Programmfenster frieren ein

Mein Computer-System:
Mein PC ist etwa 0-2 Jahre alt.

Hallo ich habe folgendes Problem:
In scheinbar zufälligen Zeitabständen kann es passieren dass plötzlich das aktuell geöffnete Fenster einfriert das sich im Vordergrund befindet. Sobald ich an die Seite auf den Desktop klicke und das Fenster somit nicht mehr im Vordergrund ist funktioniert es. Das gilt für alle Fenster sei es der Task-Manager oder Firefox etc.
Außerdem befindet sich in solchen momenten die CPU Auslastung bei durchschnittlich 23% auch wenn alles geschlossen wurde. Also völlig frieren die Fenster nicht ein aber sie brauchen für jede Aktion schon ihre 20 Sekunden bzw funktionieren kurz für 1 Sekunde frieren jedoch sofort wieder ein. Aber wie gesagt gilt das nur für im Vordergrund befindliche Fenster.
Betriebssystem ist Windows 10.

Was kann ich tun ?


Antworten zu dieser Frage:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Besteht dieses Problem schon seit Benützung von Windows 10, oder trat es erst kürzlich auf? Wenn erst kürzlich, in welchem Zusammenhang ist es aufgetreten. Wurde neue Software installiert, neu Hardware angeschlossen oder sonstige Änderungen durchgeführt?
Wenn keine SSD verwendet wird, wurde schon eine Defragmentierung der Festplatte durchgeführt, unnötiger Balast mit der Systembereinigung entfernt.
Mit geeigneter Software nach Malware und Vieren gesucht? Auch schon eine Systemwiederherstellung auf Tag wo es dieses Problem noch nicht gab durchgeführt?

Also ich habe in den vergangenen Monaten den Computer öfters mal mit dem Auto von A nach B transportiert. Aber das mache ich schon seit Jahren und bisher ist nix passiert. ist auch nicht so als ob der PC bei mir im Auto rumfliegt. Hardware wurde keine hinzugefügt. Aber nachdem der Fehler auftrat hab ich schon 2 mal Windows 10 neu installiert, einmal sogar komplett, und es besteht immernoch. Ich habe eine 120GB SSD von Sandisk und eine HDD in meinem Rechner. Die SSD verwende ich ausschliesslich für das System und die HDD habe ich auch schonmal raus also nur die SSD drin gelassen. Systembereinigung ja, Defragmentierung nein. Nach Viren habe ich jetzt nicht gesucht sollte aber hinfällig sein genauso wie die Systemwiederherstellung.
Nebenbei: Was wäre denn ein geeignetes Programm zur Virensuche. Jeder behauptet ein anderes Antivirenprogramm sei das beste. ^^

Hat dir diese Antwort geholfen?

SSD> könnte natürlich auch mit der SSD zusammenhängen. Gab es diesen Fehler auch bevor das System auf die SSD installiert wurde, oder wurde das System schon immer auf der SSD betrieben und das Problem besteht schon seit Windows 10? Geht aus deinem posting nicht einwandfrei hhervor wann es aufgetreten ist.. Solche Fehler sind schwer einzugrenzen.
Virenwächter genügt an und für sich der Defender bei Windows 10.
Für Malwaresuche kann ich dir Malwarebytes empfehlen. Freeware. Bei der Installation die Demo nicht bestätigen.
Ein verzögertes bedienen wie du es berichtest  könnte auch ein stetiger Schreibzugriff auf die SSD oder HDD sein. Beachte bitte auch den Task manager>Leistung>Ressourcen-Monitor

Also erst wurde Windows 10 installiert, später bekam ich die SSD und kurz davor eine Nvidia GTX 970. Das alles lief auch einwandfrei ca. 1 Jahr. Also der Fehler trat erst kürzlich vor ca 3 - 4 Wochen auf.

Ein Problem das mein Rechner aber schon länger hat, wie lange weiß ich nicht mehr, ist, dass manchmal Firefox einfror und oben "keine Rückmeldung" stand. Dann hörte ich irgendwas im Rechner hochfahren wie einen Ventilator oder evtl die HDD und kurz dannach ein lautes "Klick". Und mit dem klick ging auch Firefox wieder und lief. Der ganze Vorgang dauerte ca. 5 Sekunden. Ich vermutete die HDD anhand des Geräusches. Diese habe ich aber ausgetauscht und das Problem gab es weiterhin nur das hochfahrende Geräusch war nicht mehr so laut. Da dieser Fehler auch sofort vorüber war ignorierte ich ihn vorläufig.

Seitdem mein aktuelles Problem auftritt war der alte Fehler immer weniger zu hören und jetzt passiert er auch nicht mehr so häufig bzw. wenn es mal passiert höre ich am Ende nur noch das klick.

Also falls es hilft könnte ich irgendwelche Protokolle hochladen die dir mehr über meinen PC sagen als ich es weiß. ^^

Hat dir diese Antwort geholfen?

Wie schon erwähnt, solche Probleme sind schwer einzugrenzen, wenn man nicht direkt vor dem PC  sitzt. So wie du aber postest könnte es auch ein terkisches Problem der GK oder CPU bzw auch der RAM sein.Solltest mal die Temps beobachten. Auch ein untereinander tauschen der Rambausteine könnte nicht schaden.
Wie hoch ist deine Auslagerungsdatei eingestellt? Lasse diese vom Systemverwalten.

« Letzte Änderung: 20.10.16, 21:41:52 von Hannibal624 »

Also ich gehe davon aus du meinst mit Temp die Temperaturen. Die Auslagerungsdatei wird vom System verwaltet und liegt bei 1280 MB. Übrigens trat der Fehler eben wieder auf aber hat sich scheinbar nach 2 Minuten von selbst gelöst. Sonst hilft nur ein Neustart.
Nebenbei bemerkt flackert auch immer der Mauszeiger sobald das Problem besteht, bzw auch das rote X oben rechts in den Fenster sofern ich mit der Maus obendrüber bin.

Also falls dir noch was einfällt wie ich den Fehler weiter eingrenzen kann lass es mich wissen. Ich tausche jetzt erstmal die RAMs.
Und ja wie gesagt sobald der Fehler auftritt hat der Windows Fenstermanager viel zu tun und CPU allgemein liegt >20%. Sobald der Fehler aufhört liegt es wieder bei 1-3%.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Wenn es schon richtig funktioniert hat, lasse erst mal Malwarebytes nach Malware suchen. Eine Auslastung von mehr als 20% ist kein Problem. Wie sieht es mit der Auslastung der Festplatte aus wenn das Problem auftritt?

Malwarebytes hat nichts gefunden. Die Temperaturen scheinen auch alle normal zu sein (GPU 40°C) nur die CPU Temperatur ändert sich leicht nach oben auf 50°C.
 
Die Datenträger also SSD und HDD waren durchgehend bei 0%, die SSD vlt alle 30 Sekunden auf 1-3% sonst 0%.
 
Aber ich habe herausgefunden dass ich einfach alle Fenster schließen muss außer den Taskmanager, dann die explorer.exe beende und zum Schluss den Taskmanager selbst beende. Dannach warte ich 10 Sekunden und gehe wieder in den Taskmanager und führe als neuen Task die explorer.exe wieder aus.

Dann geht alles wieder.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Wieviele Fenster hast du geöffnet?

Ist das wichtig ?

Also außer Firefox ist meistens nichts geöffnet. Höchstens halt dann noch der Taskmanager. Videospiele spiele ich auch nicht mehr seit dem Fehler, aber da es ja jetzt fast einen Tag nicht mehr auftrat hab ich mal Battle.net geöffnet während Malwarebytes und Firefox offen waren und genau nach dem Start trat das Problem grade auf.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Und es sind wirklich alle Treiber orginal vom Hersteller installiert? Konnte auch ein Treiberproblem sein.
Auch ein nicht richtig installiertes Antivirprogramm kann ein Auslöser solcher Probleme sein. Mal in dieser Richtung suchen.
Mehr fällt mir dazu leider auch nicht mehr ein.

Nun Treiber habe ich selbst keine installiert. Nur Win10 drauf und Geforce Experience für die Graka ansonsten nichts. Nur das was windows von selbst macht.

Mir kommt es auch so vor als ob der Computer nicht rund läuft also immer mal sehr kleine laggs hat.

Nun gut an wen oder welche Seite könnte ich mich denn zur Not wenden die sich genauer mit solchen Problemen beschäftigt. Habe auch zur Zeit nicht wirklich das Geld um den PC in einen Laden zu bringen.
Aber ich danke dir vielmals für deine Hilfe :)
Nach den Treibern schau ich jetzt mal.

Hat dir diese Antwort geholfen?

1 Leser hat sich bedankt

Treiber bekommst du beim PC Hersteller oder wenn ein selbst zusammengestellter PC beim Hersteller vom Mainboard. Oder poste mal deine Hardware, Hersteller, typenbezeichnung etc.
 Schon mal in Erwägung gezogen eine komplette Neuinstallation von Windows 10 durchzuführen. Wie schon erwähnt kann alles mögliche sein.
Wenn du in eine Fachwerkstätte gehst wird dies vermutlich die erste Maßnahme sein, was getan wird.

Wie gesagt habe ich seit dem Fehler Windows schon 2 mal komplett neuinstalliert. aber behoben hat das nichts.

Hier ein Link zu meiner dxdiag Datei, hoffe da steht alles drin:
https://www.dropbox.com/s/xf3lqw8ctoq8tpk/DxDiag.txt?dl=0

Hat dir diese Antwort geholfen?

Nun ja, für dein Board wird von MSI kein Treiber meht geliefert. Letzten Treiber waren für Windows 8.1.
Sollte aber auch mit den Windows 10 Standardtreibern laufen.
Wenn daher eine reine, kein Upgrade, Installation von Windows 10 dieses Problem auch nicht behoben hat, kann ev. noch ein Biosupdate helfen. Liegt sicher an der Hardware. Wie sieht es mit den Updates aus, wurden alle Ubdates ordnungsgemäß installiertß Mehr fällt mir nicht mehr ein.
Tut mir leid.

Hat dir diese Antwort geholfen?

wie hast du windows neuinstaliert?

Am besten instalationsdatenträger sauber ersteller, wenn es denn win 10 sein muß.
Sodann per offlineupdate windows patches instalieren, dann chipsatztreiber und grafik. Gforce experience weglassen, bingt garnix, außer lahmes system.
Für dienen soundchip treiber beim chiphersteller beschaffen.
Eventuelle spezialbauteile wie cardreader und welan bei asus oder den bauteilherstellern passend für win10 beschaffen.

Nach einem RAM Test denke ich nun dass mein Arbeitsspeicher kaputt ist.
Der Test hing nämlich über 1 Stunde und als ich das Optionen Menü dann öffnen wollte baute es sich nur ganz langsam auf Zeile für Zeile.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Habe ja weiter oben erwähnt du sollst es mit den RAM-Tausch versuchen.
Starte abwechselnd immer nur mit einem Baustein wenn mehrere verbaut sind. Auch immer in einem anderen Slot. So kannst du ev. einen defekten RAM finden.

Ach so hast du das gemeint. Ich hab einfach mal beide getauscht aber es hat sich nichts geändert. Und da das Problem auch mal einen Tag nicht auftauchen kann ist das nicht sehr effektiv.

Übrigens sry für die späte Antwort aber habe am Wochenende nicht gesehen dass es auf Seite 2 weitergeht ^^

Also der stand der Dinge ist folgender:
Ich habe mir mal neuen RAM gekauft. Leider trat das Problem nach einem Tag wieder auf und seitdem auch immer wieder häufiger.

Der RAM ist es also nicht. Mir fällt auch auf dass immer die Maus flackert und nach Neustart der explorer.exe funktioniert alles wieder für eine kurze Zeit, sofern vor dem Neustart alle Fenster minimiert bzw in den Hintergrund gesetzt werden.

Ich werde jetzt noch mal den PC mit der internen Grafikkarte starten um meine Grafikkarte auszuschliessen.

Eine Frage: In Sachen Treiber wie sollte ich da vorgehen. Um welche sollte ich mich nach einer Neuinstallation von Windows selbst kümmern und woher ?
Auf der Herstellerseite gibt es zu meinem Mainboard eig nur Soundtreiber.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Also ich denke hier kann ich nicht weiterhelfen, da es sich vermutlich  um einen Hardwarefehler handelt. Wenn es zu solchen Stillständen kommt, kann es alles mögliche sein. Fehler auf der Festplatte, Netzteil, Mainboard, Kabelverbindungen usw. Da aber dieses Problem nich gleich auftritt schwer zu sagen was es ist. Softwarefehler ist eher auszuschließen da du ja schon eine "reine Neuinstallation ohne Upgradee" durchgeführt hast.
Auch schon "nur" mit einem RAM versucht, wenn mehrere verbaut sind?
Du kannst es ja mit den Treibern für Windows 8.1 versuchen. Vor allem Chipsatztreiber wenn es ein Intelhip ist. VGA Treiber für die On Board Grafik, wenn du es mit dieser versuchen willst.
Ich hoffe es dieses Board, denn MS-7758 kann auch ein OEM Board eines anderen Herstellers sein. Wurde der PC fertig gekauft
https://www.msi.com/Motherboard/support/Z77A-G43.html#down-driver&Win8%2064
`Die Windows 8.1 Treiber eventuell im Kompatibilitäts-Modus installieren.
Mehr kann ich dir leider wirklich nicht raten, ausser eventuell wieder Windows 8.1 oder Werkseinstellung versuchen, ob dieser Fehler weiterhin auftritt.

Also es ist etwas her aber ich denke ich konnte den Fehler endlich eingrenzen.
Da der Fehler ohne Grafikkarte, mit anderem RAM und auch mit anderem Mainboard sowie Prozessor weiterhin auftritt, kann es nur das Netzteil oder die Festplatte sein. Da die Festplatte allerdings 1 Jahr alt und das Netzteil schon 8 Jahre auf dem Buckel hat wird es wohl das Netzteil sein.

Musste jetzt 50€ für eine Diagnose beim Euronics zahlen und die sagen der Computer hat keine Fehler und funktioniert. Außerdem haben die mir einfach einen Lüfter eingebaut und berechnet weil der den ich hatte angeblich nicht aufs Mainboard passt, aber er war ja schon drin -.-


« nach den Hochfahren fährt der PC runterIhre Frage:Wie kann ich einen Bildschirmausdruck erstellen »