Von Windows-Rechner auf iMac-Drucker drucken

Ich habe mit dem Bonjourassistenten auf dem Windows-Rechner den Brother HL 2030 series gefunden, der am iMac 21.5" angeschlossen ist. Der Drucker ist auch im Netzwerk freigegeben. Aber es kann nichts ausgedruckt werden.

Was mache ich falsch?

Antworten zu dieser Frage:

Hallo Eifelwolf,

Ich habe Dein Vorgehen gerade einmal mit einem Win7 Rechner nachvollzogen und hatte genau das gleiche Problem. Windows schickt den Druckauftrag an das OSX CUPS Printsystem und dort sind auch alle meine Druckversuche in der Druckauftrag-Queue gelandet. Komischerweise war mein Drucker dort nicht angelegt. Nach Installation des Druckers in CUPS konnte ich aber drucken.

-> in Safari: http://localhost:631/admin
-> Drucker hinzufügen
-> Lokalen Drucker auswählen, Freigeben, Treiber auswählen
-> Standardeinstellung festlegen (ganz runterscrollen)

Dann sollte es auch bei Dir funktionieren.

8-) Grüße Hägar

Hallo Hägar,
danke für deine Mühe, ich habe alles so gemacht wie beschrieben, der Drucker ist freigegben, es werden aber keine Druckaufträge angezeigt und es wird auch nichts gedruckt. Jetzt werden aber 2 Drucker angezeigt: einmal der brother HL 2030 series und einmal der iMac.local. Beide funktionieren ... mit dem gleichen Drucker natürlich. Ich wurde aber nicht aufgefordert, einen Treiber zu installieren. Muss ich den am windows-Rechner installieren? Klingt zwar komisch...

Gruß
eifelwolf

Hallo eifelwolf,

Wenn der Drucker schon installiert war, nimmt CUPS bei der Installation gleich den Treiber.
Bei mir wurde übrigens kein zweiter Drucker nach der Installation angezeigt. Es blieb bei dem Einen, der vorher über die Systemsteuerung eingerichtet war. Nur das dieser jetzt auch die Druckaufträge vom Win7 Rechner über Bonjour annimmt.

Ich denke nicht. daß Windows einen Treiber benötigt, wenn man über Bonjour druckt.

8.) Grüße Hägar

Hallo Hägar, ich habe nochmal den Drucker über Systemeinstellungen, Drucker hinzufügen installiert. Der Ducker wurde gefunden. Windows verlangte auch den dazugehörigen Treiber, was es von der CD auch bekam. Aber in der Statusmeldung des Druckers steht: "Zugriff verweigert, keine Verbindung möglich". In der Warteliste stehen auch keine Dokumente. Ich habe auch beide Firewalls kurz deaktiviert, ohne Ergebnis. Die Apple Apps Yasu, die den iMac aufräumt, korrigierte einmal Zugriffsrechte, das hab ich schon mal während der Softwareaktualisierung des Mac erlebt. Ich weiß nicht, ob das was damit zu tun hat. Ich hab dann versucht, den USB-Fernanschluss der FritzBox zu installieren, um den Drucker dort anzuschließen. Da gabs eine Fehlermeldung.
Ich bin einfach ratlos. Ich sollte wohl einen Zweitdrucker kaufen.
Gruß aus der grünen Eifel
eifelwolf

Hallo eifelwolf,

da muß ich jetzt passen. Zugriff verweigert, würde je heißen es gibt keine Drucker-Freigabe auf dem IMac oder nicht mal eine Netzwerkverbindung.

8-) Grüße Hägar

Hallo Hägar, eine Netzwerkverbindung gibt es, aber nur als Einbahnstraße vom iMac zum Windows-PC. Ich kann in die SharedDocs des windows PC schauen. Ich könnte so zu druckende Dokument da speichern und auf dem iMac dann aufrufen und drucken, bisschen kompliziert für meine Frau, die den PC hat.
Schönen Sonntag noch und GRuß vom

eifelwolf

Hallo Eifelwolf,

Damit Windows auf die OSX Dateifreigaben zugreifen kann, muß das Häckchen bei Freigaben->Dateifreigaben->Optionen->Dateiene und Ordner über SMB freigeben gesetzt werden.

Wünsche auch einen schönen Sonntag.

8-)Grüße Hägar

Hallo Hägar, das habe ich alles vorher gemacht. Ich habe viel rumgemurkst und noch ein Häkchen gesetzt. Jetzt steht das Netzwerk, aber der windows PC hat keine Berechtigung für einige Unterordner in meinen öffentlichen Ordner, irgendwie unlogisch. Und der Drucker bleibt stumm. Ich werde mal eine schöpferische Pause einlegen und mein Unterbewusstsein arbeiten lassen. Irgendwann kommt dann die Erkenntnis hochgeschwappt. Ich habe das schon oft so praktiziert. Ich melde mich dann wieder.
Gruß vom
eifelwolf

Hallo Hägar, der Freund meiner Tochter hat es hingekriegt, mit dem Drucker sowohl vom iMac als auch vom Windows PC zu drucken. Er hat den Drucker an die Fritz.Box angeschlossen. Den USB-Druckerfernschluss aber dort deaktiviert und den Drucker auf Windows hinzugefügt als lokalen Drucker über TCP/IP Port 9100. Der Druckername ist jetzt Fritz.Box. Er sagt, er kam durch Zufall drauf den, USB Fernanschluss zu deaktivieren. Der Drucker ist aber vom iMac nicht freigegeben. Muss auch nicht.

Eine schönen Sonntag noch.

eifelwolf aus der weißen Schnee-Eifel

Hallo eifelwolf,

Danke für das detailierte Feedback. So kann man das natürlich auch machen, wenn der Drucker nicht neben dem Mac stehen muß. Wenn der Drucker an die Fritzbox gehängt wird, ist er unabhängig von den Drucker-Freigaben auf dem Mac, das paßt schon.

8-) Grüße Hägar


« ichatShortcuts in Safari gehen nicht »