Windows XP: Hp Pavillion dv6000 beim hochfahren bleibt Bildschirm schwarz

Beim Hochfahren bleibt der Bildschirm schwarz,mann hört aber keine warnhinweise.


Mein Computer-System:
   
Mein PC ist etwa 3-4 Jahre alt.

Antworten zu dieser Frage:

Kannst du einen externen Monitor anschließen ??? 

Falls kein Bild aufexternem Monitor:

Viele DELLs, HP's und andere entwickeln "Flexingprobleme" auf dem Mainboard. Mehrfach habe ich diese Fehler schon behoben, inden ich das Mainboard repariert habe (reballing / reflow). Ist auf jeden Fall deutlich guenstiger als ein neues MOBO (zweistellig, nicht dreistellig)

Info's und Referenzen: go....Bitte keine Werbung....nl

Bei Bild extern koennen wir den Inverter oder das Displaykabel tauschen.

Ja kann ich aber er geht nicht an,auch wenn ich die fn taste und dann die F4 taste betätige.Wie hast du dein Mainbord repariert,gibts da eine Anleitung?und danke für die schnelle Antwort. :)

Es gibt leider gleich mehrere Fehlerquellen. Fuer alle muss das Mainboard voellig ausgebaut werden. Das sollte von einem Fachmann an einem antistatischen Arbeitsplatz vorgenommen werden !!!

1. Fehlerquelle :
Es gibt auf jedem Bord ein oder zwei winzige IC's, die fuer die Spannungsueberwachung zustaendig sind. Da die Kontaktabstaende unter 0,5mm liegen und die Abstaende unter 0,2mm, sollte die auch nur ein Fachmann nachloeten.

2. Fehlerquelle :
Der Grafikchip, oder einer der Buskontroller-IC's haben teilweise keinen Kontakt mehr. Der Fachmann nennt das "Flexing", eine Art Kaltloetstelle, allerdings unter den recht grossen IC's mit hunderten von Pins. Dazu sind spezielle Loetverfahren notwendig (reballing / reflow), um diesen Fehler zu beheben.

3. Fehlerquelle :
Mikrorisse in IC's oder Bauteilen, die anfangs bei Waerme auftreten und dann immer haeufiger werden, bis zum Totalausfall.

Die beiden ersten Fehler haben wir schon oft erfolgeich repariert. Bei der dritten ist es recht aussichtslos, weil mam die kaum lokalisiren kann und kaum Ersatzteile bekommt.

Natuerlich gibt es noch Unmengen relativ banaler Fehler, die fuer einen Spezi recht einfach zu finden sind.

Weitere Info's per Email: go....Bitte keine Werbung....nl

Erstmal vielen dank das du Dir die zeit nimmst  ;D
Das was Du mir geschrieben hast,haben Sie mir auch bei HP
gesagt so ungefähr.Das nächste ich habe noch ein HP dv 9778ge da habe ich auch so ein Problem.Aber der hat noch garantie,den habe ich heute ab holen lassen.schauen wir mal was Sie fest stellen,dauert etwa bis 10 tagen.Dann wieder zu dem anderen Laptop,was für fehler gibts denn noch so etwa wo mann gleich ausprobieren könnte.gestern habe ich 7-10 mal an und aus gemacht und jedesmal kam die signaltöne einmal lang und zweimal kurz.das steht ja für Grafikkarte defekt oder?Dann bei versuch nummer 11 ging er wieder ganz normal an.Alles funktionierte normal,da versteh ich aber nicht warum er die meldung macht Grafikkarte defekt.Wenn Sie doch ab und zu funktioniert.Vielen Dank im voraus schon mal. :P

Das ist genau das "Flexingproblem": mal geht es, mal nicht. Es ist halt ne Kaltloetstelle, die macht was sie will. Wird mit der Zeit immer schlimmer, weil die immer mehr oxidiert. Kann dann auch mehr kaputt gehen.
Sei froh, dass es nichts anderes ist, denn dieser Fehler  ist reparabel, jedenfalls bei uns.

Die Hersteller verkaufen Dir ein neues Mainboard wenn Du ausserhalb der Garantie bist (>350 Euro !).
Bei IBM (T41), DELL und HP sind zehntausende Geraete betroffen, wie man in den Foren nachlesen kann. Daher bin ich mir sehr sicher, was es ist. Kann aber nur von einer handvoll Leuten repariert werden, weil es sehr kompliziert und winzig ist.

Schick es mir zum Loeten ?

Kontakt ueber ebay oder Skype siehe unten. Wie ein Direktkontakt in diesem Forum funktioniert (wenn ueberhaupt moeglich), weiss ich nicht.
 

« Letzte Änderung: 11.07.09, 14:31:31 von dis-computer »

Habe das gleiche prob.Hp 9015ea bildschirm dunkel die pieptöne wie besrochen.was würde das nachlöten kosten.

Wenn Du Dich anmeldest, dann kannst Du mir eine private Nachricht oder ein Email schicken. Als Gast sind diese Funktionen gesperrt. Ich darf hier keine Reklame fuer mich machen, keine Emailadressen bekannt geben und werde keine Preise angeben.

Die Hp 9000-er Serie ist oft betroffen und eine harte Nuss, weil die Chips zusaetzlich verklebt sind, aber moeglich.

Neues Mainboard kann ja keiner bezahlen.

Gruss Dieter

Hallo wäre froh sie können mir helfen.Gruß Georg.

Hallo dis-computer,

ich hab ein dv6000 und auch probleme.

hab schon 2 mal das Mainboard getauscht und jetzt schon wieder defekt.

Beim starten bleibt der Bildschirm schwarz und das NB piept 1 mal lang und 2 mal kurz.

Kannst du mir ne Email schreiben für Kontaktaufnahme?
Meine Email: windows7beta@hotmail.de

schönen Gruss

Hallo,

hab auch das problem ,dass der Bildschirm schwarz bleibt.Bitte ich Kontakt mit Ihnen . g.yueksel@gmx.de

mfG ::)

Hallo discomputer,

ich hätte gerne auch ein Angebot für die o.g. Reparatur bei einen HP Pavilion dv6000.

ewok2003 at discardmail.de

Danke
ewok

Ich hab mich von jemanden beraten lassen einen HP Pavillion dv6000 zu kaufen.
Nach 3 einhalb Jahren schaltet sich mein Laptop zwar ein , aber der Bildschirm bleibt schwarz, und kurz nach dem Einschalten startet er sich von selber neu. Anfangs startete sich der Laptop nur ein bis meherer male neu dann ging er, oder auch nicht.

Ich wollte den Laptop jetzt schon entsorgen hab dann aber glücklicherweise ein video gefunden. http://www.youtube.com/watch?v=JEpnqhRYGLw . Es handelt sich also um einen bekannten Serienfehler, bei dem der Graphikchip nicht ausreichend gekühlt wird. Auch bei der dv9000 gibt es dieses Fehler. Es muss:
-der Lüfter gereinigt werden
-der Graphikchip wieder mit der Platine verbunden werden. Das sieht man bei 7:38, doch darf es nicht zu heiß und nicht zu kalt sein. "Make sure you hit 220 C
for no more then 15 sec if you get hotter or heat it longer you can burn ou the chip."
Hat jemand ne Ahnung, wie das am besten bewerkstelligt wird? Und wäre es nicht sinnvoll auch den Chip in der Mitte zu isolieren?
-zum Schluss kommt noch "termal clue" auf 2 chips und auf den Grafikchip noch zusätzlich ein Kupferblech, das nicht dicker als ein dime ist, also 1,35 mm. Wo krieg ich sowas am besten her?
Danke fürs zuhören und bitte um Tipps 


« Kein Zugriff auf Externe - Hilfe - Wichtig(gelöst)Desktop PC will nicht mehr »