toshiba festplatte nicht erkannt und blinkt blau rot

hallo,
habe eine toshiba festplatte 750 gb vom saturn - alter ca. 4 monate... habe einmal alle daten draufgezogen zur sicherung und seitdem sehr selten benutzt, nun wollte ich sie wieder anschließen und dann kommt folgendes problem:
festplatte wird gar nicht erst von vista erknn und das led blinkt abwechselnd blau rot!
weder in der anleitung (3seiten), auf der toshibaseite oder in verschiedenen foren finde ich eine antwort - bitte um hilfe...
vielen dank

Antworten zu dieser Frage:

Hat dir diese Antwort geholfen?

1 Leser hat sich bedankt

Festplatte aus dem Gehäuse ausbauen (schätze einfach mal, es ist eine externe Festplatte - nicht ersichtlich - aber was soll sonst für eine LED blinken), und im PC intern probieren, auch mal einen Blick in die Datenträgerverwaltung werfen, ob in zumindest einem beider Fälle die Festplatte angezeigt wird.

danke für die schnelle antwort, leider vergessen rein zu schreiben, dass es eine externe ist und das ich ein notebook habe... somit einbau nicht möglich.
die externe festplatte fährt - so scheint mir - gar nicht erst hoch - sie macht keine geräusche, ob an pc oder nicht angeschlossen... immer das selbe, selbst bei langer wartezeit ändert sich der zustand nicht...

Hallo!

Habe das selbe Problem. Nach dem Einschalten der Festplatte blinkt die LED abwechselnd rot und blau, egal ob der USB angesteckt ist oder nicht.
Was ist die Lösung des Problems?
mfg Werner

Hat dir diese Antwort geholfen?

Vorgehen wie in Antwort #1 von mir ausprobiert?

hallo, habe selbiges Problemchen mit meiner Platte.
Ist ne 3,5er Toshiba mit 500GB und schon 4 Jahre alt (ja, die hat bis jetzt den Dauerbetrieb ausgehalten).

Über Weihnachten war ich bei meinen Eltern und hatte die dort mit. Platte dann fein ordenlich getrennt und eingepackt. Als ich nun bei mir die Platte wieder anstecken wollte, kommt eben selbiges Problem mit der blinkenden LED und die Platte wird nicht geladen und auch nicht im Gerätemanager erkannt. Hab sie üblicherweise über nen USB-Verteiler angesteckt, aber auch mal direkt an den PC versucht. Leider auch keine Lösung des Problems.

Hab leider ein Notebook und kann sie somit net einbauen. Zum Händler tragen is ja auch ein Witz, der lacht sich scheckig bei dem Alter. Die Daten drauf sind mir jetzt auch net sooo wichtig, es geht mir eher ums Prinzip.

Wäre supertoll, wenn wer ne Lösung für das Problemchen hätte. Vielen Dank schon mal im Voraus.

Jo, hi zusammen! :D

Ich habe ohne Rücksicht auf das elegante aussehen meiner Externen Platte das widerspenstige Gehäuse geknackt, weil mir die Daten darauf einfach unersätzlich sind und festgestellt das auf der Platine, an welcher sämtliche Komponenten (Stecker, LED, die Platte selbst etc.) ein mikroskopisch kleiner Widerstand geborsten ist [bei mir war es der R7] aber auch, das eine Halterungsschraube, welche die Platine am Gehäuse inneren Alugestell fixiert, halb gerostet ist. Keine Ahnung wieso, aber einem achtbeinigem Chip direkt daneben [1mm Abstand] ist eines davon oxidiert!
Inwiefern das miteinander zu tun hat weiß ich noch nicht, aber ich schätze mal, wenn das ein Fachmann ersetzt und neu auflötet, dürfte sie wieder laufen und die Daten sollte auch nicht verloren sein!!!  :o
Ich schätze mal, bei mir war es zusätzlich der Grund, weil ich neulich mal geschlampt habe und die Platte nicht ausgeschaltet hatte, als ich die Steckerleiste aus und am nächsten Tag wieder einschaltete...
Da passiert es schnell mal, das eine Spannungsspitze zu weit in die Elektrik vorschnellt! Aber dafür sind die Guten Widerstände ja da, sonst wär der Speicher jetzt bestimmt hin!!!  :-\

Hoffe, ihr könnt eure Daten auch retten!  ;D

Hi, danke für die Antwort. Habe meine Platte inzwischen mal in den Computerladen meines Vertrauens gebracht und die haben sicherlich das selber gemacht...für mich als Absolut-Nix-Wisser: neues Gehäuse^^ und viola sie funzt wieder
so im Nachhinein denke ich mal, dass ich ein ähnliches Problem hatte. Daten sind im Übrigen auch noch alle dagewesen *freu*


« Treiber für HP Officjet 6300 benötigtWindows 7: Netzwerk- und soundkarten Treiber starten nicht /Code10 »