PC fährt nicht herunter / lässt sich nicht ausschalten

Hi Leute,
hab nen merkwürdiges Problem. Hab nen neues System gekauft und zusammengebaut. Funktioniert auch alles einwandfrei, aber er fährt nicht herunter. Der Monitor schaltet sich aus, aber der Rechner nicht. Es wird aber noch schlimmer. Manuell kann man ihn auch nicht ausschalten (wenn man den "An/Aus-Schalter" länger gedrückt hält.

Bin echt nen wenig ratlos. Das einzige was eben hilft ist Stecker ziehen, bzw hinten das Netzteil auszuschalten, aber woran kann das liegen?!?

Mainboard ist nen AsRock 870 Extreme3
BS ist Windows XP

Rebooten funktioniert einwandfrei und auch der Betrieb geht ohne Probleme, ist sehr schnell keine Freezes oder sonstiges, er geht nur nimmer aus...hmmm

Antworten zu dieser Frage:

Sicherlich ein Fehler in der Netzteil-Stby-Steuerung.
Eine Leitung aus dem NT wird im Betrieb nach LOW geschaltet, im Stby ist dort HIGH. Wenn bei dir immer LOW (unter 1V) anliegt ist hier der Grund zu suchen (mit einem Voltmeter lässt sich das feststellen). Meist ist das bei ATX-NTs eine (einzige) grüne Leitung die zum Motherboard führt.
Meist ist das der Pin 16 vom Versorgungsstecker.
Siehe:
http://de.wikipedia.org/wiki/PC-Netzteil
 
oder:
http://www.windows-tweaks.info/html/shutdownguide.html

« Letzte Änderung: 15.07.11, 11:50:09 von selha »

hmmm danke Dir aber am Netzteil liegts nicht. Ich habe auch schon nen anderes versucht, liegt nicht am Netzteil.....ich weiß auch nicht ist schon extrem komisch.....also der Rechner fährt ja schon runter, er geht nur nicht aus....ich hab im Bios auch schon nen paar Einstellungen versucht, hat auch alles nichts gebracht....und wie gesagt der Rechner ist nagelneu und das System wurde auch komplett neu aufgespielt....

Bin nen wenig ratlos :-/

Hab auch mal alle komponenten aus dem PC genommen, sprich auch Mouse Tastatur, Grafikkarte....selbst wenn nichts mehr im Rechner ist, kann man ihn nicht mehr ausstellen......ich hoffe nicht das das Mainboard nen Schaden hat :-/

Hier:
http://www.windows-tweaks.info/html/shutdownguide.html

Was hast du im Bios eingestellt oder verstellt? ;D
Hast du das neuste Bios drauf?

 http://www.asrock.com/mb/download.de.asp?Model=870 Extreme3&o=BIOS

« Letzte Änderung: 15.07.11, 22:08:02 von blueweapon »

sorry für meine ausdrucksweise, aber der Shutdownguide ist für den ..,..

Ich hab ein Problem mit der Hardware, nicht mit der Software!

Ich kann den Rechner am "Ein" Knopf einschalten und im Prinzip auch ausschalten, Er ist dann aber weiter an!

Klingt doof wie soll ichs beschreiben....wenn er an ist und ich den "Ein/Aus" Knopf ca, 5 Sekunden halte, schaltet der Monitor ab, der PC läuft aber normal weiter, Lüfter drehen etc.

Wenn ich den "Ein/Aus" Schalter wieder drücke dann bootet der Rechner neu (sprich er geht dann wieder an)!

Sehr merkwürdig....wie gesagt auch wenn keine Geräte im PC hängen, der gleiche Fehler. Aus dem Grund geh ich davon aus das das MAinboard defekt ist :-/

Hab auch schon anderen RAM rein, andere Grafik.....geht alles nicht..

Und das Mainboard wurde mit dem neuesten Bios geliefert (1.60)

Im Bios hab ich zum Beispiel das Cool & Quite deaktiviert usw.....mit den defaults gibt es diesen Fehler eben, deswegen habe ich angefangen im Mainboard nen wenig rumzustellen, aber bisher brachte keine Änderung einen Erfolg....

Naja werd ich den Händler mal informieren, das ich nen neues Board bekomme, weil noch länger irgendwas rumzuprobieren hab ich auch keinen Nerv :-/

In deinem Fall Software und Hardware Problem und ich denke das dir der Doppellink :-[ helfen könnte! Was hast du im Bios unter ACPI Config eingestellt? Auch im Handbuch auf S. 52 3.4.3..

Na dieser tolle Shutdownguide ist doch alles Software?!?

Ich habe die Probleme doch schon (ohne Festplatte)

Wenn man den Rechner ohne Festplatte startet oder bevor mal nen BS drauf war funktionierte das ja auch schon nicht.....

Wenn ich jetzt ALLE Komponenten aus dem Rechner entferne, wirklich nur noch cpu und ram dann kann ich ihn auch nicht ausschalten...

und hier die ACPI Settings (sind alles default Werte)
Suspend to Ram: [Auto]
Check Ready Bit [Auto]
Restore on AC/Power Loss [Power off]
Ring-In Power on [Disabled]
PCI Devices Power On [Disabled]
PS/2 Keyboard Power On [Disabled]
RTC Alarm Power On [By OS]
ACPI HPET Table [Enable]

Ich weiß auch nimmer :-/

kleiner Nachtrag....

habe jetzt aus (Scherz) NUR das Mainboard mit CPU und Netzteil betrieben.....alles andere und wirklich alles andere war ab, keine anderen Kabel, keine anderen Geräte.

Lässt sich wie gehabt ganz normal einschalten, geht aber nicht aus.

Kurz nen anderes Netzteil rangehängt. Lässt sich einschalten, aber nicht ausschalten...

Bin nen wenig ratlos.....entweder das Mainboard braucht irgendein spezielles Netzteil....weil in der Anleitung auf Seite 37 unter dem WEarnpunkt 13 was von EuP steht (Energy using Product) und da auch was mit Standby und so drin steht.....

oder es ist zu 99.9% Mainboard/Bios

wobei ich immer noch nicht glaube das das Mainboard defekt ist!

Dann sage mal an welche beiden Netzteile du verwendet hast?

das eine was ich zum schluss dran hatte war so nen no name was ich mal bei ebay gekauft hatte 650W.

Das was die ganze Zeit drin war ist nen 620W Kiss quite.

Ich mein die beide Netzteile funktionieren defintiv. In nem anderen Rechner hatte ich die über Tage drin, aber vielleicht harmonieren die nicht mit dem Mainboard?!?

Ich bin echt nen wenig ratlos

Naja die Netzteile werden nicht in die Geschichte eingehen. ;)
Kannst du vorsorglich mal eins ausleihen von einem guten Markenhersteller? Ich denke da liegt das Problem.

Im Bios mal die Funktion "ACPI HPET Table" auf disable stellen was ja auch default ist. Handbuch S.52-3.4.3
http://de.wikipedia.org/wiki/High_Precision_Event_Timer

Bei mir ist es zb. an und nennt sich nur "HPET" habe aber keine Probleme.
Du kannst es ja mal probieren obs dann geht. Denn mit diversen MBs gabs auf "enable" zumindest hängenbleiben beim Neustart. Das BS war hier aber installiert. Bei dir gehts ja auch so nicht und in deinem Handbuch ist der Hinweis 13 nicht umsonst.

Ich glaub auch das es am Netzteil liegt, aber nicht weil es nicht die besten Marken sind, sondern wirklich wegen diesem "EuP", was ich bis dato noch nie gehört habe!

Das Mainboard ist ja auch EuP, aber die Netzteile eben beide nicht!
Ich denke daran liegt es.
Ich hol mir jetzt mal testweise eins mit "EuP" und schau obs dann klappt!

Also wegen dem Bios das "ACPI HPET Table" ist definitiv auf default "enabled"!

Ich habs eben mal disabled bringt keine Änderung...wie gesagt wird wohl am EUP liegen!

Ein Beispiel: Ein NT mit 600W von Corsair unterstützt es. http://www.corsair.com/power-supplies/non-modular-psus/builder-series/builder-series-cx600.html

Bei deinem zweiten kann man nichts darüber lesen auf der Herstellerseite. Bei dem ersten will ich das Datenblatt erst gar nicht kennenlernen. ;D

ich sagte ja das die beiden Netzteile kein EuP unterstützen....ich kannte das bis dato auch gar nicht.

Wie gesagt werd ich nun eins von Rasurbo reinbauen, das ist auch recht preiswert....will ja nur mal schauen obs dann geht!

Ich meld mich dann nochmal :)

ich hatte das Board jetzt zum Händler eingeschickt. Die haben das überprüft und konnten keinen Fehler feststellen.....nee so ne Überprüfung ist ja auch unheimlich schwer.....man man man frag mich was da für Vollpfosten arbeiten :(

Hab denen jetzt mal nen Video gemacht, vielleicht verstehen sie bwegte Bilder besser als Texte (kopfschüttel)

Habe aber auch zwischenzeitlich ne Mail von Asrock bekommen. Die sagen das das MAinboard definitiv KEIN EuP NEtzteil braucht, es unterstützt es lediglich, ist aber nicht zwingend erforderlich...

Also wird das Mainboard wohl defekt sein, jetzt muss das nur noch der Händler verstehen *omg


« Upgrade HilfeEizo 9070S »