Grafikkarte im Bios deaktivieren? Wie??? HILFE!!!

Hallo!


Ich habe mir heute eine neue (PCI-) Grafikkarte eingebaut. Die alte Grafikkarte ist "onboard".

Windows findet also immer wieder neue Hardware.

Wie kann ich die alte Grafikkarte im BIOS deaktivieren?

Ich bitte um eine ".....ensichere" Erklärung. Im BIOS kenn ich mich überhaupt nicht aus....

Ich bedanke mich jetzt schon für Eure Hilfe!

 :-\

Antworten zu dieser Frage:

Hallo
Rechner neu Starten und dabei die Entf Taste gedrückt halten.
Vorher mal das Lesen:
http://home.arcor.de/m-i-p/grafik2.html
Es gibt unterschiedliche BIOS Versionen- schön langsam und vorichtig!!!

@monki

Hallo!

Der Link hat mir sehr geholfen! Es war schön einfach und gut verständlich erklärt!

Vielen Dank!

Bitte immer im gleichen Thread bleiben...

Zitat
Hallo nochmal!

Ich habe hier vor ein paar Tagen schonmal gepostet, wegen deaktivieren der Grafikkarte. Ich habe auch nette Tipps bekommen, aber so einfach ist es auch wieder nicht!

Das mag wohl an meinem Mainboard liegen.

Ich poste mal die Infos, vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen:

Motherboard: Intel Cleron-A
Name: Biostar M6TWG

Bios: Award Modular
Version: 6.00 PG
Hersteller: Phoenix

Das Benutzerhandbuch gibt nichts her. Auf den Herstellerseiten und andren Seiten habe ich auch nichts gefunden.

Ich mußte lediglich wissen, was (genaue Bezeichnung) ich im BIOS deaktivi
eren muß, um die OnBoard Grafikkarte abzustellen. Sowas wie "onboard graphic" oder "onboard video divice" steht im BIOS nicht!

Für Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar!

Hallo nochmal!

Ich habe hier vor ein paar Tagen schonmal gepostet, wegen deaktivieren der Grafikkarte. Ich habe auch nette Tipps bekommen, aber so einfach ist es auch wieder nicht!

Das mag wohl an meinem Mainboard liegen.

Ich poste mal die Infos, vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen:

Motherboard: Intel Cleron-A
Name: Biostar M6TWG

Bios: Award Modular
Version: 6.00 PG
Hersteller: Phoenix

Das Benutzerhandbuch gibt nichts her. Auf den Herstellerseiten und andren Seiten habe ich auch nichts gefunden.

Ich mußte lediglich wissen, was (genaue Bezeichnung) ich im BIOS deaktivi
eren muß, um die OnBoard Grafikkarte abzustellen. Sowas wie "onboard graphic" oder "onboard video divice" steht im BIOS nicht!

Für Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar!

Das steht bei mir im BIOS:

Integrated peripherals:


On-Chip Primacry PCI IDE - enabled
On-Chip Secondary PCI IDE - enabled
IDE Primary Master PIO - auto
IDEPrimary Slave PIO - auto
IDE Sekundary Master PIO - auto
IDE Sekundary Slave PIO - auto
IDE Primary Master UDMA - auto
IDE Primary Slave UDMA - auto
IDE Sekundary Master UDMA - auto
IDE Sekundary Slave UDMA - auto
USB Controller - enabled
USB Keyboard Support - disabled
Init Display First - PCI Slot
AC97 Audio - enabled
AC97 Modem - disabled
IDE HDD Block Mode - enanled
Onboard FDC Controller - enabled
Onboard Serial Port 1 - 3F8/IRQ4
Onboard Serial Port 2 - 2F8/IRQ3
UART Mode Select - normal
UR2 Duplex Mode - half
TxD, RxD Polarity Active - lo, lo
Use IR Pins - IR-Rx2Tx2
Onboard Parallel Port - 378/IRQ7
Parallel Port Mode EPP1.9+SPP
ECP Mode Use DMA - 3
Game Port Adress - 201
Midi Port Adress - disabled
Midi Port IRQ - 7

Ich hoffe, die Infos helfen!

Da fehlt was... da muss sowas wie onboard VGA dortstehen... des musst auf disabled stellen und dann "nit Display First - auf PCI Slot stellen "  

Hallo, vielleicht hilft dir dieser Link weiter:

 http://home.arcor.de/m-i-p/grafik2.html

......'
Hierzu sollten im BIOS-Setup folgende Optionen zugänglich sein, wobei die Bezeichnungen dieser Einstellungen je nach BIOS unterschiedlich sein können:
•   "On Board Video Device" (mit den Einstellungen "Enable" bzw. "Disable") – häufig unter "Integrated Peripherals" und
•   "Init Display First" (mit den Einstellungen "AGP" bzw. "PCI") – meist ebenfalls im Menü "Integrated Peripherals" zu finden.
Gegebenenfalls muß man alle Untermenüs des BIOS-Setup nach diesen Einstellmöglichkeiten durchsuchen.
Hinweis: Besteht trotz aktuellem BIOS keine Möglichkeit, die OnBoard-Grafik abzuschalten, so kann man versuchen, diese über den Windows-Gerätemanager zu deaktivieren.
Sind alle Voraussetzungen erfüllt, und die neue PCI-Grafikkarte liegt auf dem Tisch, dann kann es losgehen:
1.   Zuerst erstellen Sie eine Startdiskette, mit der Sie den Rechner später starten können.
Stellen Sie die Bootreihenfolge im BIOS-Setup so ein,' daß der Rechner erst von Diskette zu starten versucht, und dann erst von der Festplatte. Testen Sie anschließend die Startdiskette.
2.   Da die Treiber, die auf der der Grafikkarte beiliegenden CD enthalten sind, meist veraltet sind, besorgen Sie sich die aktuellsten Versionen aus dem Internet. Besorgen Sie sich auch DirectX in der jeweils aktuellen Version (meist auf den CDs der gängigen PC-Zeitschriften enthalten).
3.   Deinstallieren Sie die Treiber für die vorhandene Grafik und richten den Windows Standard-VGA-Treiber ein. Beachten Sie dabei die Hinweise des Herstellers zu Deinstallation des Treibers.
Deinstallieren Sie auch eventuell zusätzliche Software wie DVD-Player, Einstellungsprogramme für den Desktop usw., die zusammen mit der OnBoard-Grafik installiert wurden.
Überprüfen Sie, ob noch irgendwelche Anwendungen, die mit der OnBoard-Grafik zusammenhängen, in den "Autostart"-Bestandteilen von Windows (Autostart-Ordner, Registry) vorhanden sind und entfernen Sie diese.
4.   Der Rechner läuft rund mit dem Standard-VGA-Treiber. Alle Programme rund um die OnBoard-Grafik wurden entfernt. Jetzt fahren Sie den Rechner herunter, schalten ihn aus, entfernen alle Kabelverbindungen und bauen die neue Grafikkarte entsprechend der Anleitung des Herstellers ein. Stellen Sie alle Verbindungen wieder her, wobei der Monitor noch an die alte Grafik angeschlossen wird.
5.   Legen Sie die Startdiskette ein und starten den Rechner neu.
Gehen Sie ins BIOS-Setup und nehmen die notwendigen Änderungen der Konfiguration vor ("On Board Video Device"="Disabled", "Init Display First"="PCI"), um die Onboard-Grafik abzuschalten. Verlassen Sie das BIOS-Setup mit "Exit&Save Settings".
Beim anschließenden Neustart ist es wichtig, daß die Startdiskette im Laufwerk liegt, da Sie beim Neustart nun nichts mehr sehen sollten. Ist der Bootvorgang beendet (dies erkennen Sie daran, daß das Diskettenlaufwerk nicht mehr arbeitet), dann entnehmen Sie die Diskette und schalten den Rechner ab.
Nun können Sie den Monitor an die neue Grafikkarte anschließen.
6.   Sicherheitshalber starten Sie den Rechner mit eingelegter Startdiskette neu. Sie sollten nun unter anderem einen Meldungstext Ihrer neuen Grafikkarte sehen. Ist dieser Startvorgang erfolgreich, können Sie die Diskette entnehmen und neu starten.
7.   Starten Sie Windows und installieren Sie die Treiber der Grafikkarte. Anschließend ist es ratsam, DirectX in der aktuellen Version zu installieren.

Vielen Dank!

Aber den kenne ich schon...... :'(

In meinem BIOS scheint es keine Möglichkeit zu geben, die OnBoard-GraKa auszuschalten...

Es ist auch keine Jumper-Lösung dazu vorgesehen...

Bin jetzt total verzweifelt!!!!

Da fehlt was... da muss sowas wie onboard VGA dortstehen... des musst auf disabled stellen und dann "nit Display First - auf PCI Slot stellen "  


Gell???

Das denk ich nämlich auch!!!!!

Danach suche ich verzweifelt!!!!! Schon seit Tagen!!!!

Hast scho mal probiert obs des manuel auschalten kannst? ältere boards haten einen Jumper dafür...

@monki

Hallo!

Der Link hat mir sehr geholfen! Es war schön einfach und gut verständlich erklärt!

Vielen Dank!

das thema ist längst abgeschlossen oder??? warum antowrtet ihr als noch drauf?

Ist nicht abgeschlossen!!!

Es ist wahrscheinlich ein unlösbares Problem... Man kann die Grafikkarte lt. Handbuch weder im BIOS ausschalten noch mit Jumper.

Bitte helft mir, wenn Ihr ne Lösung kennt!!!!
 :'(

Also bei mir erfolgt das Abschalten der Onboard Grafikkarte automatisch sobald ich meine Agp-Karte  in den Slot setze .Was PCI anbelangt so gibt es bei meinen beiden Mainboards die Möglichkeit der PCI-VGA einen  extra IRQ zuzuweisen(enabled)Geh doch mal davon aus,daß wenn weder Jumper noch Bioseinstellung vorhanden sind,die Umstellung automatisch erfolgt  und schmeiß die Treiber für Deine Onboard-Karte runter. 

« Letzte Änderung: 12.06.05, 18:38:20 von hucky50 »

Hab ich doch getan! Aber wenn Windows hochfährt, wird die OnBoard-GraKa immer als neue Hardware erkannt und Treiber sollen installiert werden. Das muß ich jedesmal abbrechen. Ist ziemlich nervig! Das wäre zwar nicht so schlimm, aber der Rechner stürtzt immer ab, wenn ich ein Spiel spielen will... Und dann startet er nur noch im abgesichterten Modus und ich muß den Treiber der neuen Karte runterschmeißen und nochmal neu installieren. Das Spielchen habe ich nun schon ein paarmal gemacht!!!


« Sata festplatte lässt sich nicht initialisierenWin 7: Internetstick wird nicht erkannt »