Leerer Ordner lässt sich nicht löschen

Ich habe ein kleines, aber nerviges Problem:

Auf meinem Laptop lässt sich ein leerer Ordner nicht löschen. ich habe die darin vorhendenen Dateien vorab gelöscht. Wenn ich auf "Eigenschaften" gehe, zeigt es mir an, dass noch 7 Objekte, bzw. Dateien in dem Ordner sind...aber der ist doch leer!!!  ???

Hier der Text der Meldung:

[...] kann nicht gelöscht werden: Die angegebene Datei konnte nicht gefunden werden. Stellen Sie sicher, dass die Pfad- und Dateinamenangabe richtig ist.

Wie krieg ich den jetzt nur weg???

Antworten zu dieser Frage:

Im Abgesicherten Modus

Reboot dann F8 drücken

kannst auch ma über cmd ausprobieren, bin mir aber nicht sicher obs geht!
Musst einfach auf start, ausführen, cmd.
DAnn musst du da auf das verzeichniss, wo der ordner drauf is, eigentlich müsstest du denn über den Befehl DEL den inhalt löschen können und über rd kannst du den ordner entferen! (Aber du musst vorher den inhalt gelöscht heben!!![DEL])

Abre wie gesagt, keine Ahnung obs klappt!!!

Ja - ich habe immer wieder nach einer Antwort im Internet gesucht und keine gefunden. Also bin ich der Sache selber auf den Grund gegangen und hier jetzt die Lösung, die bei mir seit dem stets funktionierte:
   
    Starte den Taskmanager und lösche die explorer.exe Datei.
   (keine Angst: Winxp regeniert im Normalfall die Eplorer.exe)
    sollte Windows das nicht tun, dann starte sie manuell, in dem Du
    im Taskmanger >Datei< /Neuer Task (ausführen)/
    folgendes eingibst:
                       explorer.exe

    und OK drücken.

    nach dem alles wieder so erscheint, wie gehabt - kannst Du Deinen
    Ordner oder in ihm enthaltenen Datei(en) wieder löschen.

Dies funktioniert aber wirklich nur dann, wenn Du ansonsten kein Programm im Taskmanager ausmachen kannst, welches diesen nicht löschbaren Ordner oder enthaltenen Datei(en) vormals benutzten. Denn in der Regel ist der Systemfehler im Explorer dafür verantwortlich, was die größten Zeitdiebe aller Zeiten in Redmond, leider noch nicht lösen konnten!!!!!!!

z.B. gelegentlich kommt es vor, das manche Programme mehrfach gestartet werden können, z.B. der BSplayer. Obwohl dieser dann nach Beendigung auf dem Desktop nicht mehr erscheint, auch nicht in der unteren Taskleiste, ist er evtl. im Taskmanger noch aktiv, so wird verständlich, warum z.B. eine .mp3 oder .mpg Datei festgehalten wird und nicht gelöscht werden kann bzw. der entsprechenden Ordner.

Lösche also ggf. dann die BSplayer.exe im Taskmanger.

Da dem MS-Taskmanger, die Gesamtdummheit seines Plagiatschöpfers innewohnt, empfehle ich für solche Aktionen den 'Task Process Explorer'
von Sysinternals - www.sysinternals.com, der bessere Auskünfte über
Programm-Verknüpfungen gibt und daher sublimierender und sensibler mit dem laufenden System umgeht.

Zum Schluß noch ein Tipp: immer nach einen System-Neustart, können diese nicht löschbaren Dateien oder Ordner in der Regel problemlos wieder gelöscht werden!!

Viel Erfolg wünscht - Sentenza
     

Hat dir diese Antwort geholfen?

Unlocker : kann Datei entsperren, die von einem Prozess gesperrt ist
http://www.wintotal.de/softw/index.php?id=2783  hätte es wohl auch gekonnt ....

ich habe den Unlocker grade benutzt und es hat wirklich einwandfrei funktioniert!! super ding!

Hat spitze geklappt und ist super einfach THX


« Windows 7: Beim Programmstart werden Ordner mit Verknüpf. aut. geöffnet!Windows 7: Maus macht sich selbstständig »