Win XP: Datenrettung (Datenträger ist nicht formatiert. Soll er formatiert werden)

Hallo,

Meine Schwester brachte mir eine mobile Medion "Drive n go" Festplatte, 160 GB, auf der sich wichtige Daten befinden und die evtl. etwas herumgestoßen wurde.
Beim Einstecken scannt der PC kurz vorhandene Files, stoppt dann aber mit der Meldung "Nicht formatiert, soll er formatiert werden?"
Mein Anliegen ist nun, vor allem nichts schlimmer zu machen. Der checkdisk des Win-Explorers verabschiedet sich ohne Meldung.
Welches gute Programm, bei dem man nichts riskiert, wäre da zu empfehlen?

Antworten zu dieser Frage:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Hat dir diese Antwort geholfen?

 

Zitat
die evtl. etwas herumgestoßen wurde.
Da würde ich mmir an Deiner Stelle nicht zu viele Hoffnungen machen und auch keine weiteren Selbstversuche unternehmen. Wenn die Platte physikalisch beschädigt ist - darauf deutet die Fehlermeldung in Verbindung mit Deiner Ursachenbeschreibung hin, hilft keine Software - da hilft nur der Gang zum professionellen Datenretter - speziell dann, wenn die Situation diese 
Zitat
  auf der sich wichtige Daten befinden und
ist.

 
Zitat
Welches gute Programm, bei dem man nichts riskiert, wäre da zu empfehlen?
Es gibt keine "gute" Datenrettungssoftware mit der man "nichts riskiert". Jeder Schreib-Lesevorgang auf einer becshädigten Platte - und sei nur die Partitionstabelle zerschossen - ist ein Risiko.

Aber im Sinne der Möglichkeit einer (nur) defekten Partitionstabelle: Get Data Back oder Testdisk versprechen die höchsten Chancen.
« Letzte Änderung: 08.10.09, 16:10:03 von PWT »

Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten!
Ich habe getdataback benutzt und damit ging es recht gut. 73% der Platte gerettet, damit kann ich mich zufrieden geben.


« Win XP: Win XP: Maus bleibt stehen + absturzWindows XP: Virtueller Speicher reicht nicht aus »