Ubuntu gelöscht, kein MBR mehr - kein Zugriff mehr auf Festplatte

Hallo,

ich habe noch Windows XP und hatte nebenbei noch Ubuntu. Mein Laptop ist ein HP 635 mit 4 GB Ram, Festplatte dürfte 500 GB groß sein.

Da ich Ubuntu herunter haben wollte, habe ich über die Verwaltung die Partition wo Ubuntu vorhanden war gelöscht. Beim starten zeigte mir das Laptop folgenden Fehler:

error: no such partition
Entering recue mode
grub rescue>

Also habe ich wie empfohlen die Windows XP CD zum Booten hereingelegt. Habe dann "R" gedrückt, aber ein Laufwerk "C" konnte er nicht finden. Es kam folgende Fehler: "Ungültige Pfad- oder Dateiname". Bis auf "D:"= Laufwerk findet er kein weiteres Laufwerk. Habe von "A: bis Z:" alles ausprobiert.
Ein Widerherstellen des MBR war damit nicht möglich.

Also dachte ich mir, dass ich im Notfall die Windows XP neu aufspiele. Wieder CD rein, dann Enter für Installation. Da zeigte er mir eine Partition an ca. 300 GB. In Klammern stand dann (Auf diesem Datenträger kann nicht zugegriffen werden). Habe trotzdem mit Enter probiert, aber es löste keine Installation aus.

Dann habe ich die Festplatte ausgebaut und habe versucht an einem anderen Rechner (Windows 10) diese Festplatte per Adapter einzubinden. Klappte auch nicht, er bootete gar nicht.

Dann habe ich noch eine "Windows Service CD für XP" gefunden. Ein booten war problemlos, aber ein Zugriff auf die Platten weiter nicht möglich. Er zeigt mir nur eine kleine Platte mit ca. 36 MB an (hier Laufwerk x:).

Kann mir jemand helfen, wie ich den MBR wiederherstellen kann? Zumindest eine Datenrettung wäre nicht schlecht.

Bevor ich Windows heruntergefahren habe, habe ich in der Verwaltung noch mal geschaut, Meine C Festplatte war noch vorhanden 95 GB und D Festplatte 195 GB war auch noch vorhanden.

LG
Pater Braun


Antworten zu dieser Frage:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Schonmal mit knoppix oder vergleichbar versucht?

Habe mir gestern Abend noch eine Ubuntu CD erstellt und diese als Probierversion (nicht installiert) von CD ausgeführt. Darüber kann ich nun auf meine Festplatten zugreifen, sodass ich wenigstens die wichtigsten Daten extern sichern kann.

Ich lade mir gerade das Tool "Ultimate-Boot-CD" herunter und hoffe, dass ich damit den Windos-Bootloader wieder herstellen kann. Oder hat jemand eine bessere Idee? Wie schon oben geschrieben, über die Windows CD funktioniert es leider nicht.

Hat dir diese Antwort geholfen?

 

Zitat
ich habe noch Windows XP und hatte nebenbei noch Ubuntu. 

Was hampelst du denn ja jetzt noch mit Windows XP herum  :o

Das System ist seit knapp drei Jahren end of life, bekommt seitdem keine Updates mehr und ist eine Gefahr für dich und andere Teilnehmer im Internet

Deine Daten kannst du mit der erwähnten Knoppix-CD sichern oder man nimmt einfach den Ausprobiermodus von der Ubuntu-DVD.

Ich habe XP hauptsächlich benutzt um noch ältere Spiele zu zocken. Ich wollte Ubuntu (was ich bisher fürs Internet, Email usw benutzte) herunterschmeißen und mir Windows 8.1 aufspielen. Dadurch enstand dann mein Problem.

Wie oben geschrieben, eine Datensicherung erstelle ich mir gerade durch die Probierversion von Ubuntu.

Das Problem ist halt, dass Windows XP nicht mehr bootet und über die CD der Bootloader nicht wiederherstellbar ist. Deshalb suche ich nach Alternativen, möglichst ohne Neuinstalltion.

Deshalb lade ich mir die Ultimate-Boot CD herunter und erhoffe mir dadruch, dass das Problem dadurch behoben wird.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Hallo Pater Braun!

Wie cosinus schon sagte, XP ist tot! Wenn dir Ubuntu nicht gefällt, dann benutze ein anderes *buntu ....
http://wiki.ubuntu-forum.de/index.php?title=Ubuntu_und_Derivate
...das eher der gewohnten Windows-Umgebung ähnelt. Oder eben ein unterstütztes Windows (aber bitte nicht Vista, das stirbt in 3 Monaten).
Es gäbe zwar noch einige Möglichkeiten mit Linuxmitteln den MBR wieder herzustellen aber ohne guten Grund, und XP ist ein schlechter Grund, sollte man es sein lassen.

Warum spielst du nicht gleich Win 8.1 auf?

I.Ü. ein gern gemachter Fehler. Man löscht eine Systempartition und vergisst dabei, dass dort eben die Bootdateien gespeichert sind. Und schon geht nix mehr.

Gruß

@Klaus P: Wenn die Datensicherung durch ist, werde ich es erst mal versuchen den Bootloader zu repaieren. Aber mein Gedanke ging auch dahein, Windows 8.1 zu installieren.

Mir ist es bewusst, dass XP tot ist, aber unter Windows 8.1 oder Windows 10 funktionieren halt einige Programme und Spiele (hauptsächle ältere) nicht. Deshalb weiche ich dann gerne auf xp aus.

@Klaus P: "Es gäbe zwar noch einige Möglichkeiten mit Linuxmitteln den MBR wieder herzustellen...."

Welche?

Wenn du "Spiele unter Windows-XP, die sich nicht in jüngeren Windows" (Win-7...) starten lassen zwanghaft nutzen mußt, dann installiere unter Windows 8.1 oder -10 eine Virtualbox und packe XP in diese Box.
Von alleine käme das XP dann nie darauf, sich unbedingt im Internet Zusatzkomponenten zu suchen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

@Klaus P: "Es gäbe zwar noch einige Möglichkeiten mit Linuxmitteln den MBR wieder herzustellen...."

Welche?

Nun vergiss doch mal endlich diesen WindowsXP-MBR!

 Um deine Daten zu sichern brauchst du den nicht neu zu schreiben. Von Ubuntu-Disc im Probiermodus booten und Daten sichern. Danach von W8.1 oder W10 DVD booten und neu installieren.

Viele Spiele lassen sich hervorragend mit wine unter Linux nutzen. Andere Spiele v.a. Adventures von LucasArts laufen sehr gut mit ScummVM.

@cosinus: Das ist das Problem mit den Spielen, dass die weder unter Ubuntu (wine) noch unter ScummVM laufen. ScummVM habe ich schon auf meinem Rechner, wo ich damals Windows 7, nun Windows 10 habe, ausprobiert. Die Spiele laufen auch unter den Kompatibilitätsmodus nicht.

Wie schon hier erwähnt, führe ich gerade Ubuntu im Probiermodus aus und sichere mir die Daten.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Dann musst du halt eben ne VM mit VirtualBox nutzen und in diese XP hinein installieren. Darfst halt nur nicht mit XP mehr ins Internet.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Hallo Pater Braun!

Zur Info, wie man mit Linuxmitteln den MBR auch für Windows wieder herstellen kannst.

Rescatux komplette Rettungs CD als bootfähige ISO brennen. Nach Systemstart meldet sich ein kleines Menü zur Bootreparatur.

Boot Repair Als komplette ISO brennen oder in der Live-Session von Ubuntu (Ubuntu ausprobieren) nachinstallieren. Über die "advanced options" zum Menü MBR reparieren gehen.

Die alte SuperGrubDisk Startet OS und repariert MBR (etwas fummelig sich zum Menü durchzuklicken). Ist veraltet und durch die neue SuperGrubDisk2 ersetzt worden, die aber nicht mehr den MBR repariert.
Tipp für alle: Die SuperGrubDisk2 sollte jeder zur Hand haben. Passieren kann immer was und diese kleine ISO startet alle OS insofern sie noch funktionieren.

Gruß


« windows 10 schaltet PC permanent selbst einRegelmäßiger Bluescreen: ntoskrnl.exe+14a6f0 »