Festplatte dynamisch - auf Basis konverteieren odern nicht?

hallo

ich habe 2 festplatten. die ine mit windows habe ich formatiert. nach der formation wird die andere (auf der ich meine daten abgelegt habe nur als : dynamisch und unlesbar angezeigt.
ich kann nur die option anwählen: in einen basisdatenträger konvertieren..
wenn ich das mache, kann ich dann wieder die platte benutzen?? und wird die festplatte dann formatiert?? --> das sollte nicht sein

gibt es noch nen anderen weg??

 --> bin über jede antwort froh   thx

« Letzte Änderung: 11.12.05, 09:59:15 von Dr.Nope »

Antworten zu dieser Frage:

@ eBill

Du bist ja Wirklich in einer Vorweihnachtlichen Stimmung*g*

Benutzen kannst du sie dann sicher wieder. Aber die Daten sind wahrscheinlich weg.
Benutzen kannst du sie dann sicher wieder. Aber die Daten sind wahrscheinlich weg.

- dieses befürchte ich auch !

Das Zurückkonvertieren zu Basisplatte ist nur nach dem Löschen aller Datenträger möglich (Datenverlust!).

Hallo,

 

Zitat
Aber die Daten sind wahrscheinlich weg.

Nicht wahrscheinlich, sondern die Daten sind weg!

Das ist ein Nachteil von dynamischen Platten.

ch hatte in einigen Tests mit Testdisk eine dynamische Festplatte ohne Datenverlust in einen Basis-Datenträger konvertiert.
Gilt aber nicht für übergreifende Stripesets (Raid).

Setze mir mal Screenshots für Diagnose.
Lade dir Testdisk die Version 5.8.
Link dazu gibt es hier;
http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=58108

Starte Testdisk bestätige bei Analyse mit Enter und setze mir einen Screenshot.
Hier sollte die Partition noch als W2K Dynamic/SFS angezeigt werden.
Gehe auf Save und sichere mal die Konfig mit Enter.
Jetzt bist du bereits am nächsten Screen wo das dynamische Volumen bereits als Partition HPFS - NTFS (Basis-Datenträger) angezeigt wird.
Setze mir auch einen Screenshot.
Weitere Infos folgen dann.

Viele Grüße
 


« Win XP: anfrage welches windowsWin XP: Scanner- und Kamera-Assistent wird immer langsamer... »