Ubuntu: Passwort deaktivieren geht das ?

Hi

Kann man ürgend wie machen das man in ubuntu ohne passwort rein kann und bei root auch keins brauch wenn ja wie ?

Danke

Antworten zu dieser Frage:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Hallo

Ja du kannst dich in dein System ohne Passwort anmelden, indem du im System-Einstellungen-Benutzer gehst und ein Häckchen auf automatisches Anmelden setzt.

Wieso willst du dein Root-passwort nicht mehr??? das Root-passwort ist eine zusätzliche Sicherheit.

 ACHTUNG, DIESER TIPP IST SEHR GEFÄHRLICH, ALSO RATE ICH NIEMAND AN ALS ROOT ZU ARBEITEN

wenn du ein Rootpasswort nicht mehr eingeben willst kannst du deine Benutzerrechte als root ändern, oder einen root Bentutzer erstellen.

Die lösung findest du in diesem Artikel.

http://wiki.ubuntuusers.de/sudo

werde dir aber zu diesen Thema keine Hilfe mehr anbieten. Da es sehr gefährlich ist als root zu arbeiten.

also besser dein root-passwort eintippen, als mit root zu arbeiten.

P.S Selbst verständlich werde ich dir bei anderen Fragen behilflich sein.

Gruss

Hardy1979

Das geht mit „passwd -d DEINNAME“.

http://manpages.ubuntu.com/manpages/hardy/de/man1/passwd.1.html  

Bravo!
Ein Fest für Rootkits ;D

UNIX oder Linux ohne Passwort (gilt auch für Windows) ist letztlich nicht vertretbar. Aber ich kenne gewisse Personen, denen man das nicht erklären kann. Diese stören sich immer an diesen „dummen Passwortdialogen“ …

Hat dir diese Antwort geholfen?

Warum wird hier schon wieder ein über 1.5 jahre alter Strang ausgegraben?? 

Naja, diesen Thread habe ich gefunden, als ich nach der Frage gesucht hatte. Und wenn jetzt wieder jemand danach sucht, hat er eine Lösung.

Das Internet muss doch nicht verwahrlosen :)

Was soll ich mit einem dämlichen Passwort, wenn mein Computer sowieso eingeschlossen ist und keiner außer mir ihn benutzt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

1 Leser hat sich bedankt

Was soll ich mit einem dämlichen Haustürschlüssel, wenn außer mir niemand meine Wohnung nutzt. Nervt nur, ich bau die Tür aus. Niemand sonst außer mir nutzt meine Wohnung.

Klingelt's nun?  ;)

und beim Weggehen, den Hinweiszettel nicht vergessen "Bin gerad' mal weg!"

Hat dir diese Antwort geholfen?

Den Zettel kann man aber nur noch an die Zarge kleben, Tür ist ja entfernt worden  ;D;D;D

Oder als Aufsteller vor der Tür!

Nee, das geht nicht das versperrt ja den Zugang, ein wenig, also daneben stellen!

Das mit dem Eintippen des "dämlichen Passworts" geht mir ebenso: Wozu? Wenn ich mein Haus abschließe rechne ich auch nicht permanent mit Einbrechern... Aber dieses unvermittelte Erscheinen des Fensters zur Paßworteingabe ist absolut lästig! Hat mal jemand ausgerechnet, wie viel Lebenszeit man da dusseliger Weise vertippt??? Ich würde das auch gern abstellen - bekomme es aber auch nicht hin. [???]

Gruß Maik

Hat dir diese Antwort geholfen?

1 Leser hat sich bedankt

Hallo MB!

Es geht nicht (nur) um Einbrecher. Es geht auch darum, den Rechner vor dem Dödel zu schützen, der vor dem Bildschirm sitzt, denn  der ist i.d.R. das größte Sicherheitsrisiko. Das Sicherheitskonzept von Linux hat seinen Sinn. Nutze es so wie es ist und du erparst dir ggf. eine Menge wirklich unnötig verschwendeter Lebenszeit.

Gruß

Es ist Zeitverschwendung ein PW zu benuzen, wenn man zuhause alleine ist.
Wenn ich einem Besuch nicht vertraue aktiviere ich temporär die PW-Funktion. Aber ansonsten, zu 99% brauch ich kein scheiß PW. Was trinken die Linux Entwickler? Können die sich keine eigene Wohnung leisten die verschließbar ist? Wozu PC verschließen, wenns auch die Türe macht. Und wenn mal wer einbricht, ist der PC die geringste Sorge. Ganz klar.


Verständnisfrage zu Sudo »