Outlook 2007 Internetsicherheitswarnung

Hallo,

seit ich mein MS Office neu installiert habe, habe ich bei Outlook 2007 immer eine Meldung mit der Internetsicherheitswarnung:

Von dem Server, mit dem Sie verbunden sind, wird ein Sicherheitszertifikat verwendet, das nicht überprüft werden kann.

Der Zielprinzipalname ist falsch.

[Zertifikat anzeigen]

Möchten Sie diesen Server weiterhin verwenden? Ja/Nein

Meine Frage ist nun, wie kann ich diese lästige Meldung abschalten?

Meine bisherigen Versuche den Posteingangs/ ausgangs-Server von gmx geändert. Emailkonto gelöscht und neu angelegt. Beim Postausgangsserver auch schon mit TLS Verbindung und ohne getestet. Alle Versuche führen zu der selben Meldung.

Habe auch schon gegoogelt, aber keine Lösung gefunden.

Mein Outlook ist auf Windows 7 x64 installiert.

So, nun hoffe ich auf viele Antworten.

 


Antworten zu dieser Frage:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Hallo Carpenter,

diese Seite hatte ich über Google auch schon.

Habe natürlich dieses auch abgearbeitet, aber mein Problem wurde dadurch nicht gelöst.

Hat noch jemand eine Idee???

Kann leider nichts produktives liefern, nur das ich das Problem auch schon ewig habe, saß da schon zig Stunden dran und hab alles probiert.... langsam hab ich mich daran gewöhnt, es kommt ja in der Regel nur einmal beim starten. Naja, falls de doch ne Lösung findest wäre es super wenn de se hier posten könntest.

Gruß Kascho

Hat dir diese Antwort geholfen?

 

Zitat
falls de doch ne Lösung findest wäre es super wenn de se hier posten könntest.
 
Mach ich doch glatt:

Den Schrott von Microsoft vom Rechner schmeißen, statt dessen Open Office und Thunderbird (mit Addons) verwenden!

Tadellos. ;)

Hallo!

Ich hatte das gleiche "Problem".
Der Name, also der FQDN der Mailserver muss genau so lauten, wie der für den das Zertifikat ausgestellt wurde.

Bei mir war beispielsweise pop.web.de als SMTP über mail submission (587) in den Einstellungen. Das zu überprüfende Zertifikat ist aber ausgestellt auf pop3.web.de.

Die an Outlook übergebenen Internetsicherheitseinstellungen vom IE würde ich nicht anrühren, bzw. auf das Maximum setzen und dann trotzdem Firefox verwenden.

Grüße

Hat dir diese Antwort geholfen?

GELÖST...GELÖST...GELÖST...GELÖST...


Hallo,

es lag an den Serveranschlussnummern. Für POP3 hatte ich die 587 eingestellt sollte aber auf 110 eingestellt sein. Für SMTP die 25 genommen und alles läuft einwandfrei. :)

Trotzdem ein Danke an alle, die geholfen haben.

 

Ausgangslage:
Outlook 2007 auf Win 7 pro 64bit
Fehlermeldung, daß Zertifikat nicht bis zum Stammzertifikat zurückverfolgt werden kann.
Fehlermeldung bei gmx, web, strato und t-online, jeweils in der Einstellung pop.

Vorgehen:
Bei der Fehlermeldung in Outlook sich das Zertifikat anzeigen lassen.
Zertifizierungspfad anzeigen lassen.

Der Aufbau ist sehr ähnlich:
1) vertauenswürdige Stammzertifizierungsstelle: Deutsche Telekom Root CA 2.
2) Zwischenzertifizierungsstelle: TeleSec ServerPass DE-2.
3) Drunter kommen die Adressen, für die das Zertifikat jeweils ausgestellt wurde:
pop.gmx.net, pop3.web.de, pop3.strato.de und securepop.t-online.de.

Die obige Fehlermeldung kommt, wenn die Zertikate unter 1) und 2) vom Rechner nicht im Zertifikatspeicher gefunden werden.

Fehlerbeseitigung am Beispiel der Einbindung des Stammzertifikats in den Zertifikatspeichers:
Zertifizierungspfad in der Fehlermeldung anzeigen lassen.
Klick auf Deutsche Telekom Root CA 2.
Klick auf Zertifikat anzeigen.
Klick auf Details.
Klick auf In Datei kopieren. Willkommen > Weiter > Weiter >
Speicherort und -namen für die zu extrahierende Datei eingeben > Speichern > Weiter > Fertigstellen >
Exportvorgang wurde erfolgreich abgeschlossen.
Ausführen (Windows+R).
certmgr.msc eingeben.
Aktion > Alle Aufgaben> Importieren > Weiter
Namen des vorher in die Datei exportierten Zertikats angeben > Öffnen > Weiter > Alle Zertikate in folgenden Speicher speichern:
Vertrauenswürdige Stammzertifizierungsstellen > Fertigstellen.

Das Stammzertifikat ist nun im Zertifikatspeicher unter Vertrauenswürdige Stammzertifizierungsstellen > Zertifikate
und wird dort gefunden; die Fehlermeldung bleibt aus.


« Freie Proxy Server ListenLink öffnet sich nicht vollständig? »