Faxen über PC

hallo,
ich habe Windows XP Professional, ISDN / DSL 2000 und möchte gerne Faxe über PC versenden und erhalten.
 
Benötige ich dafür ein Faxmodem? Wenn ja, welches?
Was benötige ich sonst noch?

Kann mir da jemand helfen?

danke und gruß

Antworten zu dieser Frage:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Hi,

ein PC-Programm zum Versenden von Faxnachrichten ist nichts anderes als ein spezieller Druckertreiber und drucken kann man ja von jeder Anwendung aus. Man stellt einfach statt des lokalen Druckers den “Fax-Drucker” ein, gibt die Rufnummer des Empfängers an und schon wird das Dokument weggefaxt. Es sind keine besonderen Kenntnisse über das Faxprogramm nötig und somit braucht man sich auch nicht einzuarbeiten.

Etwas problematischer ist es mit dem Empfang von Faxnachrichten mit dem PC, denn, davon gehe ich aus, der Rechner zu Hause ist ja nicht Tag und Nacht angeschaltet. Ich betreibe, neben der Möglichkeit mit dem PC zu faxen, ein herkömmliches Faxgerät. Zum Wegfaxen benutze ich meistens den PC, denn es ist wohl wenig sinnvoll, ein Dokument auszudrucken, um es anschließend auf das Faxgerät zu legen, wenn ich das Gleiche mit einem Mausklick erreichen kann und dabei noch die Kosten für Toner und Papier spare.

Es stellt sich natürlich die Frage, ob man zu Hause ständig per Fax erreichbar sein muß. Ich habe die Erfahrung gemacht, daß Faxen eher rückläufig ist. Den größten Teil meiner Korrespondenz erledige ich per e-mail über das Internet. Und wenn man ein Fax erwartet und kein separates Faxgerät hat, kann man ja den Rechner in dieser Zeit eingeschaltet lassen.

Natürlich gibt es auch eine Möglichkeit 24 Stunden am Tag per Fax erreichbar zu sein, ohne ein eigenes Faxgerät zu besitzen und ohne daß der PC eingeschaltet sein muß. Bessere ISDN-PC-Adapter können Faxnachrichten empfangen und zwischenspeichern, auch wenn der PC ausgeschaltet ist. Nach dem nächsten Hochfahren des Rechners werden die Faxdaten dann zum PC übertragen und auf der Festplatte abgespeichert.

Sobald ein Fax dem PC als Datei vorliegt, kann man es auf dem Bildschirm ansehen oder auch ausdrucken lassen. Die meisten Faxprogramme kann man übrigens so konfigurieren, daß ein empfangenes Fax direkt nach der Übertragung automatisch ausgedruckt wird.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Hi,

das ist allerdings nicht auf meinem Mist gewachsen und auch für ISDN. aber vielleicht hilfts ja trotzdem. Für den Kompletten Artikel guckst Du hier:

http://www.mst.fh-kl.de/~zitt/isdn2_kapitel12.htm

« Letzte Änderung: 06.08.05, 10:40:20 von sir_w »

Hat dir diese Antwort geholfen?

danke erst mal, ich werd es versuchen.
grüße
wollo

Mit ener T-Online Mailadresse un einem Call by Call Tarif kann man bei TCOM eine kostenlose FaxToMail-Nummer bekommen .
http://service.t-online.de/c/06/80/49/680492.html
Damit gibt es dann auch eine MailToFax Möglichkeit...

Hat dir diese Antwort geholfen?

hallo,
habe mir nun eine FRITZ CARD PCI 2.0 gekauft, die Software CD, Handbuch und Anschlusskabel sind dabei.

Frage:
Muss ich die ganze Software installieren, oder kann ich, da ich nur faxen möchte, nur die Fax Software installieren? 

Noch eine Frage:
Das Anschlusskabel kommt ja einmal an die Fritz Card, an welchen der unten stehenden Geräten kommt der andere Anschluss? 

<Habe 4 Geräte, Splitter, NTBA, TA2 a/b und T-DSL Gerät mit(Power, SYNC, ATM 10 BaseT Anzeige>   

Kann mir jemand dabei helfen?

wollo

Hat dir diese Antwort geholfen?

Das ist doch eine ISDN-Karte, denke ich. Dann muss sie an den NTBA oder eine ISDN-Dose.

Du hast doch DSL. Eigentlich könntest du auch mit jeder Fax-Software arbeiten. Jetzt machst du womöglich den PC angreifbarer für Viren und Dailer.

Ich denke mal, du musst den CAPI-Treiber installieren. Und die Fax-Software.

Hat dir diese Antwort geholfen?

ja, das ist eine ISDN Karte.
Mit welcher Fax Software? Es wurde mir gesagt, das über DSL kein faxen möglich sei, ich müßte eine ISDN Karte haben.Eine Faxsoftware habe ich doch schon in Windows XP, nur die Karte fehlte.

wollo






Hat dir diese Antwort geholfen?

Ich benutze Easy Internet Fax und kann nur sagen: Sehr korrekte Abwicklung. Ich faxe immer noch mit den 10 Euro Startguthaben.

Das geht auch mit der oben angesprochenen T-COM Faxnummer . Mail to Fax & Fax to Mail über DSL. Ohne Modemanschluss , der macht nur den PC wieder anfällig für DIALER ...

Hat dir diese Antwort geholfen?

hallo hck,
ja, aber bei T-Com kostet das Senden pro Fax 49 Cent.

wollo

Das stimmt  >:(  Ich nutze das nur für Leute , die keine EMAIL haben  und vom öffentlichen DSL - Access-Point ;D
Für auswärts hab ich zusätzlich  Microsoft Shared Fax Driver  installiert zum faxen  über Modem (analog) .
Zuhause macht das der Lexmark X6170   ;D

Ich selbst benutze Service von Popfax. Ich brauche kein Faxgerät, keine Telefonleitung, keine Software Einrichtung. Internetfaxfunktioniert gut. Sie können Ihre Faxe mit Popfax jederzeit senden und empfangen. Ich selbst benutze das und habe 20% gratis, wenn ich diese kode – 0904198209041982 gebrauche. Vielleicht weisst jemand was noch andere Kode, damit Faxe gratis zu senden?

Du solltest nicht an einem Thread aus der Zeit "vor dem WW-1" herumsaugen. - Lies lieber aktuelle Beiträge wo ähnliche Probleme behandelt werden - da sind auch noch brauchbare aktuelle Links zu finden, die zur thematischen Horizonterweiterung dienen können. - http://www.computerhilfen.de/hilfen-22-335329-0.html


« Abiwordprobleme beim Anzeigen von DOC und ODT DateienBenutzernamen nach der Installation v.xp ändern »