Netzwerkdrucker wird nicht erkannt

Hallo,

ich habe ein Netzwerk bestehend aus mehreren Windows Rechnern und einem Linux Rechner. Da der USB-Fernanschluss der fritzbox auf einem Linuxsystem nicht funktioniert, habe ich diesen deaktiviert. Unter Linux klappt alles, habe den Drucker hinzugefügt(fritz.box port:9100) und es klappt wunderbar.
Wie muss ich vorgehen um den Drucker auch unter Windows, ohne USB-Fernanschluss zu verwenden?
In der Fritzbox steht:
USB-Gerät    Aktivierte Optionen
Lexmark T630   Status: Bereit
 

Antworten zu dieser Frage:

 

Zitat
Wie muss ich vorgehen um den Drucker auch unter Windows, ohne USB-Fernanschluss zu verwenden?
Das Handbuch zum Drucker lesen, das Handbuch der FritzBox lesen??
http://www.avm.de/de/Service/FAQs/FAQ_Sammlung/14350.php3
habe ich gelesen und versucht, klappt nur leider nicht.

ggf über den gleichen Anschlusn...
Fritz will dann aber ein NET-FRAME 3.0 installieren .
Ging aber auf meinen PCs (XP & W7) nicht .

Mit der Einstellung (Brother MFC-235C an Fritz 7570) bin ich auch schon gescheitert.

Da ich mir die Einstellungen nicht gemerkt hatte .... musste ich nach dem Versuch den Multi wieder neu installieren ...  :o:(>:( 

« Letzte Änderung: 16.06.11, 16:30:44 von Ava-Tar »

Hallo

Zitat
auch unter Windows, ohne USB-Fernanschluss zu verwenden?

Zuerst: welches Windows?

Grundsätzlich: Datei und Druckerfreigabe bzw. über Netzwerk-> ...erweiterte Einstellungen... mal kontrolliert? Die entsprechenden Dienste unter Windows laufen, deren Starttyp ist "Automatisch"? 

Im Netzwerk wird Windows 7 und XP verwendet. Der Drucker (LexmarkT630) ist per USB mit meiner Fritzbox verbunden und wird auch erkannt. Das Problem ist dass ich nicht weiß welche Eingaben ich wo machen muss, damit Windows den Drucker findet.
Unter Linux musste ich nur bei Standort fritz.box und beim Port 9100 eingeben.

Sorry , aber das ist beim Suchen nach dem Drucker an der Fritz
nicht besonders Hilfreich.

Die Fritz erkennt ja den Drucker und meldet "bereit" .

Ich habe denselben Drucker an jedem PC installiert , und als Netzdrucker an allen auch eingerichtet.

Egal ,wo der Drucker steckt , ich kann von jedem PC drucken.

Aber an der Fritz bekomme ich ihn überhaupt nicht zu sehen , wenn ich ihn (als Netzdrucker an Fritz) aufnehmen will.

Hab nach obiger Fritz-Anweisung eingerichtet , OK wird gemeldet ....
Aber der Drucker ist unauffindbar ....

Merkwürdige Sache das...  ::)8)
Muss man denn die Fritz auch ans Heimnetzwerk/Usergroup anbinden ?

  Na ja , ich habs erstmal aufgegeben ...  ::)8):-[

« Letzte Änderung: 16.06.11, 18:29:33 von Ava-Tar »

 

Zitat
Der Drucker (LexmarkT630) ist per USB mit meiner Fritzbox verbunden und wird auch erkannt. 

Also liegt es NICHT an der Fritzbox und demnach an den Einstellungen in Windows.

Zumindest verstehe ich das hier mal so. ::)

Hier noch eine sehr schöne, bebilderte Anleitung zur Datei + Druckerfreigabe unter XP + Win7:

http://www.howtogeek.com/howto/windows-7/share-files-and-printers-between-windows-7-and-xp/

Jetzt aber..... ;) 
« Letzte Änderung: 16.06.11, 18:31:52 von Nostradamus »

Beispiel ... bei Win7 ...
So standen die Drucker , alles OK.
Kann von allen PC darauf drucken , auch wenn der Drucker mal an anderem PC steckt.Muss nur "Standard" wechseln vorher ....

Bei "neuen Drucker aufnehme" wird der Drucke an der Fritz nicht erkannt .

Ich meine , der TO hat genau das Problem ... ansonsten ...sorry ...   

« Letzte Änderung: 16.06.11, 19:22:03 von Ava-Tar »

« Windows 7: Drucker im Netzwerk freigebenWindows 7: Internetzugang über W-lan »