Laptop startet nicht Dell Latitude

Hi hab folgendes Problem. Mein Laptop Dell Latitude mit XP startet nicht,es leuchten für ein paar sekunden alle leuchten auf dann geht alles wieder aus.Egal ob er am Netz ist oder mit dem Akku betrieben wird.

Gruß Uwe

Antworten zu dieser Frage:

Hallo,

evtl. ist der Akku platt und verursacht einen Kurzschluss. Läuft er ohne nur mit Netzteil ? Wenn ja sollte dies die Bestätigung sein. Dell hatte mit Akkus vor einiger Zeit diesbezüglich massive Probleme. Gab, wenn ich mich recht erinnere, sogar eine Rückrufaktion.

Have Fun

Hi

Er läüft auch ohne Akku nicht

Habe das gleiche Problem, hat aber nichts mit XP oder der Festplatte zu tun.
Austausch von Passwort-Chip (24C02) oder BIOS-Chip (49LF004B) hat auch nicht geholfen. Fehler ist auf dem Mobo, nur weiß ich auch nicht wo.

Klaus

hallo, ich haette eine bitte. ich brauche einen bios chip fuer mein d800 latitude und wie ich sehen kann, sie haben jetzt ein uebrig. wenn sie mir den verkaufen koennten?
danke in voraus
donald

meine e-mail adresse:
28020304@web.de
danke nochmals
donald

ich würde gern wissen ob sie für das beschriebene problem eine lösung gefunden haben. habe das gleiche...:-(

mal einfach den dell support kontaktieren?

0800 533 55 40 18

hallo hab probleme beim hochfahren geht nur noch im abgesicherten modus

lg michael

Viele DELLs, HP's und andere entwickeln "Flexingprobleme" auf dem Mainboard. Mehrfach habe ich diese Fehler schon behoben, inden ich das Mainboard repariert habe (reballing / reflow). Ist auf jeden Fall deutlich guenstiger als ein neues MOBO (zweistellig, nicht dreistellig)

Info's und Referenzen: go....Bitte keine Werbung....nl

Hat dir diese Antwort geholfen?

Es gibt leider gleich mehrere Fehlerquellen. Fuer alle muss das Mainboard voellig ausgebaut werden. Das sollte von einem Fachmann an einem antistatischen Arbeitsplatz vorgenommen werden !!!

1. Fehlerquelle :
Es gibt auf jedem Bord ein bis drei winzige IC's, die fuer die Spannungsueberwachung zustaendig sind. Da die Kontaktabstaende unter 0,5mm liegen und die Abstaende unter 0,2mm, sollte die auch nur ein Fachmann nachloeten.

2. Fehlerquelle :
Der Grafikchip, oder einer der Buskontroller-IC's haben teilweise keinen Kontakt mehr. Der Fachmann nennt das "Flexing", eine Art Kaltloetstelle, allerdings unter den recht grossen IC's mit hunderten von Pins. Dazu sind spezielle Loetverfahren notwendig (reballing / reflow), um diesen Fehler zu beheben.

3. Fehlerquelle :
Mikrorisse in IC's oder Bauteilen, die anfangs bei Waerme auftreten und dann immer haeufiger werden, bis zum Totalausfall.

Die beiden ersten Fehler haben wir schon oft erfolgeich repariert. Bei dem dritten ist es recht aussichtslos, weil mam die kaum lokalisieren kann und kaum Ersatzteile bekommt.

Natuerlich gibt es noch Unmengen relativ banaler Fehler, die fuer einen Spezi recht einfach zu finden sind.

Bilder sind in diesem Forum : Bilder zu MAXIMS

Weitere info's auch bei My-Hammer unter user  dis-montageprofi

 

« Letzte Änderung: 11.07.09, 22:16:15 von dis-computer »

« DVD ROM Liest meine Spiele nichtfinde viaudia.sys nicht »