Windows 7: PC lässt sich nicht mehr hochfahren

hey, mein pc lässt sich seit heute nicht mehr hochfahren

also:

ich habe bei tuneup utilities 2010 diesen disk doctor benutzt um meine festplatten zu prüfen und habe intensive prüfung gemacht

dann fährt man den pc ja runter und wieder hoch damit er dann beim start diese prüfung machen kann..

ungefähr bei 15% habe ich abgebrochen weil es einfach unendlich lange dauerte <.< (ich hab den pc einfach aus gemacht weil man ja nicht runterfahren kann)

als ich ihn wieder angemacht habe hat er diesen bildschirm gezeigt der auch beim installieren von w7 gezeigt wird und dort stand etwas das da bei den festplatten ein fehler ist..

da musste ich dann erst deutsch auswählen und danach einen punkt an dem der pc resettet werden soll.. da ich leider keinen punkt hatte musste ich da soein festplatten reparations programm laufen lassen... hatt über eine stunde gedauert und danach hatt er neugestartet

aber das hat nicht funktioniert also musste man da (wenn man den pc nicht richtig runter fährt kommt ja beim nächsten start immer soein bildschirm wo man auswählen kann ob man mit:

"Abgesicherten Modus
Abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern
Abgesicherten Modus mit Eingabeaufforderung

Windows normal starten"

starten will)

beim start etwas anderes auswählen (eigentlich steht bei Windows normal starten immer empfohlen dahinter aber diesmal war da etwas mit reparieren oder so <.< der hat dann nochmal diese komische prüfung wie bei disk doctor gemacht und danach neugestartet..)

und dann kam immer wenn ich "Windows normal starten" oder was anderes auswähle nach dem "Windows wird gestartet" bildschirm nur ein schwarzer bildschirm mit meiner maus in der mitte die ich bewegen kann..

also da kommt nichtmehr dieser anmelde bildschirm oder mein desktop <.< einfach ein schwarzer bildschim..

WAS KANN ICH MACHEN DAMIT DIESES PROBLEM GELÖST WIRD UND KEINE MEINER DATEN VERLOREN GEHEN??  

« Letzte Änderung: 03.06.10, 13:37:52 von DarkDooM »

Antworten zu dieser Frage:

System mit Install-DVD reparieren und künftig die Finger von Fremdtools lassen, die ein BS "so gut kennen, daß sie es verderben"!!!
Der Verderber bist Du eigentlich selbst, weil man wissen muß, ob System selbst oder Fremdtool - bei solchen Massen an Daten, die kontrolliert werden, kan auch ein Rechner nicht hexen. = Zeit geben und nicht dazwischenfunken, ohne die Zusammenhänge des bevorstehenden Crash zu kennen.

 

also w7 cd rein, neustarten und dann F10 bzw F11 oder F12 drücken..weis net genau welche taste das is.. und dann mit CDROM starten, oder?

Wenn Deine Install-DVD die Reparaturoptionen gleich anbietet ist das somöglich - ansonsten:

Das noch: So erstellen Sie eine Reparatur CD für Windows7 - http://www.windows-tweaks.info/Blog/2010/03/17/so-erstellen-sie-eine-reparatur-cd-fr-windows7/
(Oder Du lädst Dir das passende Image bei Dimido - er hat die Reparaturmedien "Recoverydisks" bezeichnet.)

Lies erst alles in Ruhe - Deine Daten werden inzwischen ja von niemand gelöscht - mach nicht wieder solch unüberlegte Aktion wie "PC einfach ausschalten".
Auch ein Abbruch muß "geordnet" durchgeführt werden - braucht Zeit...

so hab das jetzt gemacht mit w7 cd .. habe rerapaturoptionen ausgewält und bin jetzt:

Systemwiederherstellungsoptionen

1. gib es da wiederherstellungstools

2. mit systemabbild wiederherstellen

hab jetzt das 1. genommen weil ich ja schon wie gesagt kein systemabbild habe ^^

jetzt bin ich genau bei dem punkt das ich oben genannt habe.. ich hab ja gesagt das ich da irgendwie eine option ausgewählt habe wie systemreparatur heißt und ich eine stunde warten musste aber es nichts gebracht hatte...

jetzt habe ich wieder diese funktionen..

1. Systemreparatur
Probleme, die den Start von Windos verhindern, automatisch beheben
2. Systemwiederherstellung
Windows aus einen früheren Status wiederherstellen
3. Systemabbild-Wiederherstellung
Stellt den Computer mithilfe eines zuvor erstellten Systemabbilds wieder her
4. Windows-Speicherdiagnose
Computer auf Speicherhardwarefehler überprüfen
5. Eingabeaufforderung7Eingabeaufforderungsfenster öffnen

welches soll ich jetzt nehmen? eigentlich dacht ich jetzt das 1. aber das hatte ich ja schon 1 mal gemacht...

hast du Antwort 3 gelesen versucht?

Systemreparatur ist hier angesagt!
Das BS "weiß schon", was es sich an Originaldateien laden muß...

aber du weist das ich das schonmal gemacht habe? also nr1

bzw. habs jetzt gemacht und er sagt: Die Starthilfe hat kein Problem erkannt.

Wenn Nr.1 nicht zum Erfolg führt, dann muß die Variante 2. genutzt werden - ist nur problematisch, wenn Du keine Systemwiederherstellungspunkte erstellen lassen hast (wenn Systemwiederherstellung für LW C: abgeschaltet war oder TuneUp beauftragt wurde, die SWH-Punkte zu killen).

Hast Du den Link von @copy gar nicht angeklickt - die Hilfestellung dort zeigt vielmehr Bilder und macht Laien das Arbeiten leicht.
 

variante 2 geht auch nicht.. wie du gesagt hast hab ich die punkte mit tuneup gekillt <.<

ja hab den link geöffnet aber da steht das doch auch nur mit variante 1. <.<

welche variante kann ich denn noch benutzen?

Mit Hilfe einer "neutralen" Notfall-CD und dem darauf installierten Dateimanager Daten sicherstellen, die Dir wichtig sind (wird ja normalerweise so gemacht, daß man seine persönlich erarbeiteten Daten nicht auf dem gleichen Laufwerk abgelegt hat wie das Betriebssystem). -
1) http://www.computerbild.de/artikel/cb-Ratgeber-Software-Erste-Hilfe-Die-COMPUTER-BILD-Notfall-CD-3211486.html

Liegen die Daten auf einem separaten Laufwerk mit anderer LW-bezeichnung als das BS, dann können diese Daten da bleiben wo sie sind.
Sind persönliche Daten sichergestellt -> Reparaturinstallation (wenn die Option angezeigt wird) oder Neuinstallation des Betriebssystemes.

Gelesen hattest Du aber, daß mitunter durch mehrere Durchläufe der Systemreparatur erst der Erfolg eintritt, weil Windows-7 pro Reparaturoptionsstart jeweils nur Teile reorganisiert! (3 Durchläufe...)
 


« Wer kann mir bei Fehlermeldung ARCSoft Daemon helfen?diskette »