Windows XP: videos ruckeln

beim abspielen von videos auf cd´s ruckeln die bilder, die videos laufen nicht durch


Mein Computer-System:
   
Mein PC ist etwa 3-4 Jahre alt.

Antworten zu dieser Frage:

Und draussen ist es kalt und weihnachtet sehr....

Prima
Danke, daß du uns diese Feststellung mitgeteilt hast!
Frag dich mal selber, was du mit einer so derartig ausführlichen Beschreibung jemand Anderem raten könntest..............??????  

« Letzte Änderung: 17.12.08, 23:01:52 von Carpenter »

tja - das ist der vielleicht berechtigte, süffisante  vorwurf eines hilfsbereiten fachmannes an einen laien (= nicht fachmann). es soll im pc-bereich ja alles so einfach sein ...

nun ja, ich versuche es erneut mit folgenden angaben:

beim laptop handelt es sich um besagtes gericom produkt mit folgender ausstattung/software (laut programm "tune up utilities"):
prozessor: intel celeron 1,7 GHz;
L2 cache - 128 kb, speicher 736 mb (73% verwendet);
mainboard
- unbekannt.

laufwerke:
HITACHI_DK23DA-20 = laufwerk;
DVD-CD-ROM Laufwerk: Matshita CD-RW CW 8121.

Graphik:
Montior: Standardmonitor
Grafikkarte: SiS 650_651_M650M652_740
Modus: 1024x728 bei 32 Bit Farbtiefe.

das zu den technischen voraussetzungen.

zum fehler nochmals:

während filme oder angeklickte fernsehausschnitte laufen, ruckelt die wiedergabe - so als wenn das laptop/die erforderlichen programme mit dem nach- oder aufladen nicht schnell genug nachkämen.

außerdem nimmt das cd-rom-laufwerk nicht jede cd an.  bei manchen -anscheinend die älteren (z.B. 1/2 jahr alte computer-bild cd´s)- scheint er mit einem ablesen zu beginnen: das laufwerk fängt an zu laufen und gibt auch lesegeräusche von sich, hört aber nach kurze oder längerer zeit auf und im explorer zeigt er an, dass sich gar keine cd im laufwerk befindet.
unter hardware (so heißt die seite wie ich glaube) steht dann seltsamerweise zudem "gerät arbeitet einwandfrei" ... !?!
andererseits nimmt er z.b. die letzten beiden (jüngsten) comp-bild-cd´s -bislang !- ohne probleme an und spielt sie ab (einen darauf enthaltenen spielfilm dann aber auch nicht, weil dem windows media player irgendwas fehlen soll, um diesen spielfilm ablaufen lassen zu können.

so - jetzt sind angaben und fehlerbeschreibung hoffentlich so ausführlich, dass auch der hoffentlich auch weiterhin noch hilfsbereite fachmann wirklich etwas damit anfangen kann.

trotzdem schon jetzt season´s greetings an den/die, die noch lust haben, zu helfen.
i.d.s. frohe weihn. & ´nen guten rutsch

oth.beck
 

 

Hy Leute,

wie ich sehe wurde ähnlich schon einmal gefragt, jedoch hat jener User keine antworten mehr bekommen....
Ich habe jedenfalls folgendes problem:

 habe einen PC AMD Sempron 2200+, 1,5 GHZ, 768 MB Ram, Grafikkarte: ATI Radeon 9600 Series
 und einen Laptop IBM Thinkpad Intel Pentium M Prozessor, 1500 MHZ, 1,50 GHZ, 768 MB Ram, Grafikkarte: ATI Mobility 7500

zu meinem Problem: in letzter Zeit laufen Videostreams (z.B. Serienwiederholungen von Sat1) extrem ruckelnd, fast schon Standbildorgien gleich! Auch das runterladen und auf Festplatte speichern (mit real) funzt nicht da nur ein winziger Bruchteil gespeichert wird (Bsp.: 02 min von 23 min)...obwohl es im Downloadmanager heißt Viedo komplett!?

Was kann ich tun, das ich wieder in den Genuß von ruckelfreiem Videoschauen komme?
Danke schon mal im Vorraus

LG anderelola

Hallo
Bei XP: hast du unten das Symbol mit den 2 Monitoren? Wenn ja: Rechtsklick-Status.
Dann siehst du, wie schnell die Bytes ankommem, wenn du die betreffende Seite geöffnet hast.
Bei weniger als 100kbyte/sec. brauchst du dich über das Geruckel nicht zu wundern. Server überlastet bzw. generell lahm.
Das mit dem Realplayer-Download ist was Anderes.
Der lädt in diesem Fall nur eine Info-Datei.
Der Film wird zwar als geladen angezeigt, ist aber nichtmal 100kb groß.

Carpenter

hy Carpenter,

hm, Drahtlose netzwerkverbindung zeigt mir 54,0 MBs an!?
Ist das sozusagen zusammenhängend mit meinem Internetanbieter? Wenn ja, würde dann heißen einzige Möglichkeit zu wechseln????????

Gruß anderelola

Deine verbindung ist NICHT 54MBs schnell,sowas ist derzeit mit consumerhardware nicht möglich.
Ich würde das system per Kabel an den router hängen,dann sollten die ruckler weg sein.Grade bei schnellen internetanschlüssen gehen unbedarfte leute hin und verwenden Wlan,was aber nicht unbedingt schlau ist.


« dvd format? ändernWindows XP: Nach tune up starten Programme nicht mehr, Neuinstallation unmöglich »