Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Antivirenschutz-AVG-kann-Nutzerdaten-verkaufen

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Antivirenschutz-AVG-kann-Nutzerdaten-verkaufen-2822516.html?wt_mc=rss.ho.beitrag.rdf

 ::)[???]8)

Zitat :
Dem Sprecher zufolge sollen Nutzer entscheiden können, ob sie an diesem Programm teilnehmen wollen oder nicht
Ende .....

DAS WIE ist noch nirgends beschrieben ... oder ??
« Letzte Änderung: 23.09.15, 16:52:40 von Tar-Ava »


Antworten zu Antivirenschutz-AVG-kann-Nutzerdaten-verkaufen:

Selbst wenn das nicht beschrieben ist wie das geht, ob das prinzipiell geht etc. - ist alles völlig egal. Denn solche Virenscanner disqualifizieren sich.

Ein Virenscanner soll den User vor Spyware beschützen und nicht selbst mitbringen  >:(

Deswegen hab ich auch im anderen Thread gepostet, dass man fast keine kostenlose AVPs mehr empfehlen kann, außer MSE (welches ab Windows 8.1 fest eingebaut ist)

Avast, AVG, Avira - alles Dreck! :P

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Joa...Kaspersky...Unmengen an Kerneltreiber  :o
Im Trojaner-Board empfehl ich den Helfern nur noch MSE, welches ja fest eingebaut ist ab Windows 8.1 oder Emsisoft Anti-Malware. TB-User bekommmen sogar vom schraubi einen Rabatt => http://www.trojaner-board.de/166031-exklusiv-alle-tb-user-25-emsisoft-produkte.html  ():-)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich nutze auch auf Internet-PC das MSE (Win7) oder Defender (W10)
Dazu wöchentlich MBAM ...
Schon seit Jahren keine Probleme mehr ...
T-A

Dazu hatten wir im TB auch ausführlich diskutiert  ;D;D;D

http://www.trojaner-board.de/171261-avg-verkauft-nutzer-daten.html


« Windowstechies.comwie ändere ich ein Passwort »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!