Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Dell steckt in Schwierigkeiten.

Der weltgrösste Computerhersteller Dell steckt in Schwierigkeiten: Vor allem wegen des schlechten Geschäfts in Europa musste das Unternehmen im abgelaufenen Geschäftsquartal einen Gewinneinbruch von rund 50 Prozent verzeichnen.

Der Nettogewinn lag in dem Anfang August abgelaufenen Quartal bei nur noch 502 Mio. Dollar (617 Mio. Fr.) und damit 51 Prozent unter dem des entsprechenden Vorjahreszeitraums. (...)

Weiterlesen: Langenthaler Tageblatt, Bern



----
bitte NIE ganze Artikel copy&paste einbauen, immer nur kurzen Ausschnitt und dann den Link (Urheberecht...)
Danke! nico

« Letzte Änderung: 19.08.06, 13:15:47 von nico »

Antworten zu Dell steckt in Schwierigkeiten.:

Ich bin ja nun auch kein D€ll-Fan (muss auf Arbeit mit so einem Kasten arbeiten, langsam und laut), aber die Akkus kamen ja von S0ny - die auch die Hälfte des Schadens bezahlen wollen. So ein großer Hersteller wird das schon verkraften. Den allgemeinen Rückgang spüren alle Hersteller

Achso, jetzt weiß ich warum die soviel Werbung machen ;D

Dell hat aber auch wirklich selber Schuld, schreckliches Design, da denkt keiner nach. Hab erst am Donnerstag einen Dell Laptop gesehen, wenn man den Akku 'rausnimmt (zum Schonen, weil über Steckdose betrieben), dann wackelt der ganze Rechner. Grund: Einer der vier Gummistandfüsse sitzt auf dem Akku...   :o::)


Und dann das hier:
"I recently got a new Dell Latitude laptop.
It has two USB ports on the right side, but you can't put two USB plugs in at the same time because the plastic covering is too thick."

http://www.thisisbroken.com/b/2006/08/dell_latitude_u.html

« Letzte Änderung: 19.08.06, 13:54:08 von nico »

Mein Medion-Notebook hat drei USB-Ports und man kann sie auch gleichzeitig benutzen. ;)

Zusätzlich war noch ein USB-Hub im Lieferumfang enthalten. ;D


Das ist meine Meinung von:


   Medion

Das kann ich nicht nachvollziehen - ich hab nen MD8800 und bin voll zufrieden. Allerdings habe ich auch noch keinen Support in Anspruch nehmen müssen.

Das kann ich nicht nachvollziehen - ich hab nen MD8800 und bin voll zufrieden. Allerdings habe ich auch noch keinen Support in Anspruch nehmen müssen.

Sei Froh.

Habe nur Probleme mit Medion gehabt.

1. Camera
2. TV
3. PC
4. Scanner

tja Haddeman muss mit den gräten auch umgehen können, oder du hast nur Montagsproduktionen gekkauft   ;)

oder du hast nur Montagsproduktionen gekkauft   ;)

Wie darf ich das verstehen ??? ::)

es heisst in der industrie, das die produkte, die am montag hergestellt werden eine schlechtere qualität haben, da die arbeiter noch halb im wochenende sind.

Das ist dann gut möglich ;D:-\:( :'( ::)

es heisst in der industrie, das die produkte, die am montag hergestellt werden eine schlechtere qualität haben, da die arbeiter noch halb im wochenende sind.

Damit wird auch begründet das Wochenende ganz abzuschaffen und rund um die Uhr zu produzieren.

Computer werden doch fast nur von Chinesen zusammengebastelt - die werden ja eh kein Wochenende kennen, also gibt's auch keine Montagsproduktion ::)

Doch schon, aber du hast recht. Eigentlich geht doch alles vollautomatisch. Wozu noch Menschen, na ja.

Zieht mal nicht so über Medion her, Leute. Ich hab auch so einen und der macht garantiert weit weniger Probleme als euere gesamten PCs zusammen ;D
Aber um auf den Punkt zu kommen, seit dem 1,8GHz Rechner von Medion halte ich auch nichts mehr davon. Das beste war ja mit der Geforce6700XL, die offiziell nicht mal von NVidia unterstützt wurde. Das ist schon traurig. Und auch sonst höre ich nur: ...zu laut, ...zu viele Abstürze oder ....zu instabil. Also lieber Finger weg.
Bei Dell dachte ich allerdings nicht an Einbußen, zumal jetzt die Zusammenarbeit mit AMD angekündigt wurde. Logisch wären ja mehr Kunden gewesen, da jetzt auch AMD-Freaks befriedigt würden.
MfG O-Two

 :o

Ganz gleich welcher Hersteller, Haupsache die PC´s funktionieren gut, wenn ich so das Forum betrachte scheint es ja nicht so zu sein ::) .Ich habe einen von Dell(Dim. 9100) und bin zufrieden. Probleme habe ich meist mit der Betriebssystemsoftware, die könnte besser sein :(

Habe in der Handwerkskammer mit Dell PC´s gearbeitet.

Da hab ich festgestellt, dass mir nicht gerade viel an denen liegt.

(Das waren Schlepptops  ;D)

Abgesehen von den Taschen, die sind janz yut ;D

hehe...selbst wenn Dell jetzt auch AMD CPU´s verbaut, wäre es für mich trotzdem die allerletzte Option da einzukaufen...
wenn dann bastel ich die kiste selber zusammen. Wenn´s dann nicht so tut wie´s soll kann ich mich einfach vor den Spiegel stellen und mich anbrüllen...so bleibt ja nur die Hotline, und für´s leute ans.cheißen bezahl ich doch nix... 8)

Medion is auch so ne "Expertengruppe"...genauso wie die beim Expert...kein plan von gar nix, aber immer so tun als ob...aber die kann man wunderbar auflaufen lassen...(kleines Hobby von mir) ;D

Medion is auch so ne "Expertengruppe"...genauso wie die beim Expert...kein plan von gar nix, aber immer so tun als ob...aber die kann man wunderbar auflaufen lassen...(kleines Hobby von mir) ;D

 ;D;D;D;D

Zum Beispiel ??? ::);D

Toll soll man jetzt seinen Medion Rechner aus dem Fenster schmeißen??


Pentium4

Ja unbedingt wenn du einen hast ;D

Mach aber dann ein Foto und stells hier rein ::):o

Gibt noch skurileres: Hab'n Gericom Laptop und bin zufrieden und technisch fehlerfrei  ;D

Auch skuril: Uuuuuuund ich habe einen Dell-PC (Dimension5150) und bin SEHR zufrieden. ;D

 8)

Also ich kenne 2 Medion Besitzer die schon Probleme mit der Kiste hatten (1 x Graka im Eimer, 1 x RAM defekt)

ABER
nach Anruf beim Support kam im einen Fall der Techniker bereits nach 1 Tagen, beim anderen nach 3 Tagen und man hat die Teile sofort vor Ort getauscht. Die Updates via deren Webseite laufen ebenfalls ganz gut. Für Ottonormalverbraucher also eigentlich ganricht so schlecht, vor allem im Gegensatz zu dem Service der großen Discountern.

Ich selber bevorzuge lieber meinen Händler um die Ecke, auch wenn es da vielleicht mal ein paar Teuros mehr kostet. Dafür stimmen aber Service und Beratung zu 100 %

Aaaalso,
ich habe ein sehr betagtes Medion-Notebook, bin sehr zufriden, da gibt es keine Hardwareprobleme.
Bestellungen bei Dell werde ich mir aber zukünftig verkneifen. Einmal hat alles gut funktioniert. Das zweite mal wurde unser Firmennachweis, dass wir KEINE atomaren Sprengsätze damit bauen wollen nicht anerkannt. Bei der dritten Bestellung wurde uns nach drei Wochen erklärt, dass der zuständige Bearbeiter versehentlich die Bestellung auf eine andere Firma gebucht hätte. Den Rechner haben wir heute noch nicht (ohne Stornierung des Auftrages).
Super Firma.
Gruß
Ned

nen atomsprengkopf?!? wtf? was geht´n die das an?

@Hadde: einfach mal ein paar lustige DAU-fragen stellen und abwarten was der verkaufsprofi so labert und wenn´s müll is dann lass ich mir das demonstrieren, stell mich dümmer an als ein brot, und wenn er/sie kurz vorm nervenzusammenbruch is, sag ich dann das ich eigentlich nur die info brauchte oder sowas und das ich ja jetzt weiß was ich machen/bestellen muss...ich echt spaßig und wiedererkennen tun einen auch nur die wenigsten...darfst halt nicht immer ins selbe geschäft 8)

Zieht mal nicht so über Medion her, Leute.

Ehrlich ma.  ;D

Ich find Medion ooch gut!
Aldi verkauft fast nur Sachen von Medion wenns um PC´s oder sonst was elektronisches geht.
Und das man Aldi vertrauen kann, man dort die beste Qualität bekommt muss ich ja wohl keenen sagen hier wa.
Das stammt nich aus meinem Mund sondern dat is bewiesen.

Gibt aber auch noch Leute die denken "Öh, Aldi, naja Billigladen halt wa" oder sowat.
Is erstaunlich, aber Aldi is von allen am günstigsten und bietet die beste Qualität!

Ausserdem, mein DVD-Player, von Medion, is ein Bombenteil.   ;D:-*

Aber jeder macht halt seine eigenen Erfahrungen, normal.
Oft sinds aber einfach auch nur Fälle von " Pebcac". :P:D;)

So, det war meen Senf.
Toll soll man jetzt seinen Medion Rechner aus dem Fenster schmeißen??

Nee, man soll nich auf allet hören und nich allet glauben wat die Leute manchmal so erzählen,
sondern sich sein eigenes Bild machen. :-*
.... Bei der dritten Bestellung wurde uns nach drei Wochen erklärt, dass der zuständige Bearbeiter versehentlich die Bestellung auf eine andere Firma gebucht hätte. Den Rechner haben wir heute noch nicht (ohne Stornierung des Auftrages).
Super Firma.
Gruß
Ned

Das ist absolut NICHT DELL-typisch!
Normalerweise klappt bei denen alles immer sehr gut. Bei meiner Arbeitsstelle habe ich ein paar Dell Geräte (Notebooks, PCs) WENN mal was nicht stimmte, war der Support erstklassig und der "Vor Ortaustausch" innerhalb 2 Tagen erledigt.

 8)


Ach nochwas... Wenn man mit einem DELL PC "liebäugelt" aber die 75€ Lieferkosten scheut, sollte man die DELL-Website mal 14 Tage beobachten. Die haben manchmal und plötzlich eine Sonderaktion, wo die Lieferkosten entfallen, Soforbestellungsrabbat gewährt wird, usw. wenn man bis "dann und dann" bestellt.
So habe ich es gemacht und habe meinen PC dann "billiger" bekommen :)
« Letzte Änderung: 24.08.06, 00:41:00 von Boom-Town »

« wieder ein 5000er!! 98er_HelferUserbars »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Autoresponder
Der Autoresponder, auch autoreply, ist eine spezielle Funktion im Email - Programm oder ein Zusatz auf dem Mailserver: Per Autoresponder lassen sich automatische Antwortm...

E Book Reader
Als E Book Reader bezeichnet man eine spezielle Hardware, um E-Books auch ohne den klassischen Computer zu lesen. E-Book-Reader bestehen meist nur aus einem Flach-Bildsch...

Eingabefelder
Als Eingabefelder werden in einem Programm oder in Online-Formularen die Stellen bezeichnet, an denen Informationen eingetippt werden können. Die Beschriftung neben ...