Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Festplatte Verpacken

Hi, hab mal kurz ne Frage. Hab mir vor 3 Wochen ne Platte gekauft, die is leider Defekt, nun hab ich leider nicht mehr den Passenden Karton, in was kann ich das teil denn verpacken, damit es da keine Probleme gibt?

Papier drum und dann ab damit doer wie?

Danke schonmal


Antworten zu Festplatte Verpacken:

Packpapier zuerst( wegen Statische Aufladung, sonst heißt es Ätsch Verpackung verursachte Hardware Fehler), dann mit Luftpolster ausstatten Karton nicht zu dünne!

War das die HDD, mit der du Probs beim BIOS = S-ATA hattest ???

« Letzte Änderung: 28.03.06, 16:17:05 von zenit »

ne, das problem hab ich gelöst, indem ich ein neues MB eingebaut hab :-)

Diese Platte hier is einfach so nach 2 wochen kaputt gegangen, naja Maxtor bekomm ich keine mehr, is schon die 2te die nicht lange gehalten hat

Probiere mal eine von:
SEAGATE

Seagate oder Seagate nicht ;D;D;D

ich glaub ich werd mir wieder WD nehmen, obwohl ich eine seagate habe die schon 5 jahre läuft......einen versuch wäre es ja wert :-)

Wenn du einen Computerladen in der Nähe hast, die müssen die alten Verpackungen eh nur entsorgen. Musst ja da nichts kaufen wenn sie teuer sind.

hier ist kein pc laden in der nähe...die mußten alle schließen, weil hier jeder alles selber macht  ;D;D;D

Aber zur Post musste ja eh sicher wenn die Festplatte zurück schicken willst, und da gibts auch Karton´s in verschiedenen Grössen + Luftpolstertaschen. Also gepolsterte Umschläge.

Ansonsten hol dir dann da ´nen Karton, nimm irgendwas weiches mit, Watte, Zeitungen oder Küchenrolle. Aufkleber wo die Adresse raufschreibst nimmste dir dann aus´m Regal, Adresse und Absender rauf.
"Unfrei" ankreuzen, is´n Garantiefall, da brauchste keine Portokosten zahlen dann. Würde vorher noch ´ne Kopie der Rechnung machen und die mit reinlegen.






Post? die haben bei mir verschissen, da geh ich ent rein...ich verschickn immer alles beie hermes :-) aber die haben garantiert auch solche kleinen päckchen

Samma wo wohnst´n du da ?
Im Wald oder wat ?  ;D

Ja oki dann geh zu Hermes, ob die sowas haben weiss ich leider nich.
Geh sonst zur Post wenn ich was habe hier.

Echt, noch schlimmer als im tiefen Wald :'( :'( :'( :'( :'(

Gelle, Flayer, wir sind die In der SaarPfalzregion stark im nehmen ;D


Samma wo wohnst´n du da ?
Im Wald oder wat ?  ;D

 


hier ist kein pc laden in der nähe...die mußten alle schließen, weil hier jeder alles selber macht  ;D;D;D

wegen NichtUmsatz haben alle Selbstmord begangen

Das mit unfrei versenden klappt nur, wenn der Empfänger damit einverstanden ist. Hat er daran kein Interesse, gehst auf deine Kosten wieder zurück und du musst es nochmal senden. ALso vorher erkundigen. Das kommt auf den einzelnen Händler an.

Wenn der Händler/Verkäufer sich partout wehrt die Ware anzunehmen,
hat man natürlich Pech gehabt, das stimmt.
Das is mir aber bis jetzt noch nich untergekommen sowas.

Das die Händler in ihren AGB´s meist den Hinweis versehen
die Ware nicht unfrei zurück zu senden, is glaub ich klar,
die wollen Kosten sparen etc.
(Es gibt auch Läden, die auf reduzierter Ware einen Vermerk versehen, die Ware sei vom Umtausch ausgeschlossen, da man auf Grund der Reduzierung keinen Anspruch auf "Garantie" hat - das stimmt aber nicht)

Ich persönlich schick´s unfrei wenn ich ´nen Garantiefall habe.
So oft hab ich sowas zum Glück nicht, aber wenn´s mal vorkommt...

http://dejure.org/gesetze/BGB/357.html - Absatz 2 - zweiter Satz

http://www.eastcomp.de/kundeninfo-gewaehrleistung.htm

***

Wer sich unsicher ist kann die Ware natürlich frei machen, muss dann bei der Abwicklung aber drauf bestehen die Kosten dafür ersetzt zu bekommen. Ich kann mir aber vorstellen, das man dann darauf sitzen bleibt. Was sicher auch viele akzeptieren (vermute ich), da es ja "nur" ein paar Euro sind in der Regel.

***

Fazit: Stimmt Dr.Nope. Zumindest kann´s passieren das die Ware zurück kommt, aber man muss dann nicht für eine doppelte Porto-Gebühr aufkommen, bzw. hat man ein Recht darauf alle entstandenen Kosten ersetzt zu bekommen, darunter auch Porto und/oder Anfahrtskosten. Was bei grösseren Unternehmen wie Otto, HSE, Quelle, usw. aber in der Regel nicht der Fall ist, die nehmen´s unfrei an.  :)





« Letzte Änderung: 29.03.06, 12:26:07 von orchidee »

Ich Zahle immer....die Kosten habe ich bis jetzt immer zurück bekommen.

von daher seh ich da kein Problem.

Platte is heute raus gegangen ...werd ja sehn wqas sie zur verpackung meinen  ;D

@orchidee......du hast recht...ich wohne< im Wald bzw direkt hinterm Haus ist ein Wald  ;D;D;D


« Dieter Bock hat die Tausender Marke geschafft!Für eBay - Verkäufer: News-Artikel gegen Spaßbieter »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...

Hardware Dongle
Ein Hardware Dongle ist ein kleiner Stecker, der ein Verschlüsselungssystem für eine bestimmte Software enthält. Ein Dongle gilt als eine der sichersten Ko...

Hardware
Der Begriff Hardware (zu Deutsch: harte Ware) ist ein Sammelbegriff  für mechanische und elektronische Ausrüstung eines Systems. Bei einem Computer bezeich...