Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Mal wieder Nachdenkenswertes !!!

Wer nicht mit dem zufrieden ist, was er hat,
der wäre auch nicht mit dem zufrieden,
was er haben möchte.

(Berthold Auerbach)

----------------------------------

Der Gesunde hat viele Wünsche,
der Kranke nur einen.

(Indisches Sprichwort)

------------------------------------

Eine Handvoll zum Leben
und dabei Ruhe und Frieden
ist besser als beide Hände
voll sinnloser Jagd nach Wind

(aus der Bibel - Kohelet 4, 8)

--------------------------------------

Fröhlichkeit und Mäßigkeit
sind die besten Ärzte.

(Unbekannt)

-------------------------------------

Vollendetsein hat man nicht dann erreicht,
wenn es nichts mehr hinzuzufügen,
sondern wenn es nichts mehr wegzunehmen gibt.

(Unbekannt)

-----------------------------------------

Es gab einmal ein Zeitalter
- es war das griechische -,
da war der Mensch das Maß aller Dinge.

Heute sind die Dinge das Maß aller Menschen.

(Werner Finck)

------------------------------------------

Armut

Armut bedeutet ungenutztes Potential - und zwar deshalb, weil man sich selbst Grenzen auferlegt hat.

Armut bedeutet, ein Leben lang eine Arbeit zu verrichten, zu der man keine Lust hat, so daß man dann, wenn man mit 65 in Rente geht, endlich machen kann, was einem Spaß macht.

Armut bedeutet, viele Bekannte zu haben und keinen wirklich gut zu kennen.

Armut bedeutet, so viel Kleidung zu haben, daß man »nichts anzuziehen hat«.

Armut bedeutet, immer so reichlich zu essen, daß man dauernd an Diäten denken muß.

Armut bedeutet, andauernd alle möglichen Pillen bei sich tragen zu müssen, da man »es sich nicht leisten kann, krank zu sein«.

Armut bedeutet, an Geburtstagen und an Weihnachten fast unter Geschenken begraben zu werden - und sich dann zu Tode zu langweilen, da man nicht weiß, was man damit machen soll.

Armut bedeutet, drei Examen gemacht zu haben - und sich dann in seinem Job unbefriedigt zu fühlen.

Armut bedeutet, zwei Autos, drei Fernsehapparate und einen Geschirrspüler zu haben und dann alles »hinzuwerfen«, und Camping zu machen, um endlich einmal von allem wegzukommen.

Armut heißt, jeden Tag von einem Gebäude ins andere zu gehen und niemals innezuhalten, um die Schönheit der Welt da draußen zu sehen.

Armut bedeutet, Geld für Make-up, Deodorant, Friseur und Markenkleidung auszugeben - und sich immer noch Sorgen über seine äußere Erscheinung zu machen.

Armut heißt, aktiv und gesund zu sein, ein mittleres Einkommen zu haben - und trotzdem unglücklich zu sein.

Armut bedeutet, niemals auf die Welt, in der du lebst, neugierig zu sein und niemals das Bedürfnis zu haben, diese Welt oder die Menschen, die in ihr leben, kennenlernen zu wollen.

Armut kann sich in der Seele und im Körper zeigen.

(Unbekannt)

--------------------------------------------------

Wann wollen Sie beginnen, sinnorientiert zu Leben?!

Das Paradox unserer Zeit ist: wir haben hohe Gebäude, aber eine niedrige Toleranz, breite Autobahnen, aber enge Ansichten. Wir verbrauchen mehr, aber haben weniger, machen mehr Einkäufe, aber haben weniger Freude. Wir haben größere Häuser, aber kleinere Familien, mehr Bequemlichkeit, aber weniger Zeit, mehr Ausbildung, aber weniger Vernunft, mehr Kenntnisse, aber weniger Hausverstand, mehr Experten, aber auch mehr Probleme, mehr Medizin, aber weniger Gesundheit.

Wir rauchen zu stark, wir trinken zu viel, wir geben verantwortungslos viel aus; wir lachen zu wenig, fahren zu schnell, regen uns zu schnell auf, gehen zu spät schlafen, stehen zu müde auf; wir lesen zu wenig, sehen zu viel fern, beten zu selten.

Wir haben unseren Besitz vervielfacht, aber unsere Werte reduziert. Wir sprechen zu viel, wir lieben zu selten und wir hassen zu oft.

Wir wissen, wie man seinen Lebensunterhalt verdient, aber nicht mehr, wie man lebt.

Wir haben dem Leben Jahre hinzugefügt, aber nicht den Jahren Leben. Wir kommen zum Mond, aber nicht mehr an die Tür des Nachbarn. Wir haben den Weltraum erobert, aber nicht den Raum in uns. Wir machen größere Dinge, aber nicht bessere.

Wir haben die Luft gereinigt, aber die Seelen verschmutzt. Wir können Atome spalten, aber nicht unsere Vorurteile.

Wir schreiben mehr, aber wissen weniger, wir planen mehr, aber erreichen weniger. Wir haben gelernt schnell zu sein, aber wir können nicht warten. Wir machen neue Computer, die mehr Informationen speichern und eine Unmenge Kopien produzieren, aber wir verkehren weniger miteinander.

Es ist die Zeit des schnellen Essens und der schlechten Verdauung, der großen Männer und der kleinkarierten Seelen, der leichten Profite und der schwierigen Beziehungen. Es ist die Zeit des größeren Familieneinkommens und der Scheidungen, der schöneren Häuser und des zerstörten Zuhause. Es ist die Zeit der schnellen Reisen, der Wegwerfwindeln und der Wegwerfmoral, der Beziehungen für eine Nacht und des Übergewichts. Es ist die Zeit der Pillen, die alles können: sie erregen uns, sie beruhigen uns, sie töten uns. Es ist die Zeit, in der es wichtiger ist, etwas im Schaufenster zu haben statt im Laden, wo moderne Technik einen Text wie diesen in Windeseile in die ganze Welt tragen kann, und wo sie die Wahl haben: das Leben ändern - oder den Text löschen.

Vergesst nicht, mehr Zeit denen zu schenken, die Ihr liebt, weil sie nicht immer mit Euch sein werden. Sagt ein gutes Wort denen, die Euch jetzt voll Begeisterung von unten her anschauen, weil diese kleinen Geschöpfe bald erwachsen werden und nicht mehr bei Euch sein werden. Schenkt dem Menschen neben Euch eine heiße Umarmung, denn sie ist der einzige Schatz, der von Eurem Herzen kommt und Euch nichts kostet. Sagt dem geliebten Menschen: „Ich liebe Dich" und meint es auch so. Ein Kuss und eine Umarmung, die von Herzen kommen, können alles Böse wiedergutmachen. Geht Hand in Hand und schätzt die Augenblicke, wo Ihr zusammen seid, denn eines Tages wird dieser Mensch nicht mehr neben Euch sein.

Findet Zeit Euch zu lieben, findet Zeit miteinander zu sprechen, findet Zeit, alles was Ihr zu sagen habt miteinander zu teilen, - denn das Leben wird nicht gemessen an der Anzahl der Atemzüge, sondern an der Anzahl der Augenblicke, die uns den Atem berauben.

(Diesen Text schrieb George Carlin, ein US-Schauspieler und Komiker anlässlich des Todes seiner Frau.)


Antworten zu Mal wieder Nachdenkenswertes !!!:

Der Gesunde hat viele Wünsche,
der Kranke nur einen.

(Indisches Sprichwort)

Peter, sind wieder sehr schöne Sachen bei, gefallen mir.  :-*
Diesen Spruch da kenn ich, den hatte ich eine ganze Zeit lang im Kopf,
ich finde es stimmt einfach was diese Zeilen aussagen,
lässt einen grübeln und so manch einen evtl. auch etwas bescheidener werden.


Ohne Gesundheit können sich Wissen und Kunst nicht entfalten,
vermag Stärke nichts auszurichten und Reichtum und Intelligenz liegen brach.
[size=0]~Herophilus~[/size]

Diesen Spruch hat mir Opa schon erklärt, da war ich 6 Jahre alt!!! :) Vergesse ich nie, weil Opa schon manchmal sehr krank war und ich solche Angst hatte. :o
Deshalb bin ich gar nicht so knetescharf wie mancher denkt! >:(   Ich glaube ich weiss, was Gesundsein wirklich wert ist! :-*:)

Peter, super Einstellung!      :-*


« Microsoft Office 2003 kaufen und Microsoft Office 2007 fast free bekommen Mein 2222 ster Gästebucheintrag ist der Hammer - was sagt ihr dazu ??? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Teamviewer
Teamviewer ist eine Software für Desktop-Sharing und Fernwartung. Hierbei kann man auf den Desktop seines Sharing-Partners zugreifen und daran arbeiten. Für pri...

Windows
Windows ist der Markenname des Betriebssystems von Microsoft. Ursprünglich als grafische Erweiterung von MS-DOS gedacht entwickelte sich Windows zum meist gebrauchte...

Windows Mobile
Windows Mobile ist die Version von Microsofts Betriebssystem Windows für mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets. Sie wurde aber mittlerweile abgelöst...