Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

bunt, bunter, Windowsbunt

Beim Durchstöbern der Sites (ich weiss nicht mehr auf welcher) beschwerte sich ein User, dass ein Programm (TotalCommander, welches ich persönlich als eines der Besten halte) bähh aussehe.

Nun mal meine Frage :

Muss ein Programm vor Farben strotzen, jede Menge Bildchen (Icons), möglichst bunt, aufweisen, um damit zu arbeiten ? ? ?
Ich persönlich benutze den Compi, um damit Dinge  einfacher und effektiv erledigen.
Da ich lesen kann, brauche ich die Bildchen nicht und jedes Programm hat eigene Bildchen, die man sich alle garnicht merken kann und dadurch ineffizent sind..
Wenn ich ein Programm benutze, ist es mir völlig egal, wie es aussieht, Hauptsache es bringt die Ergebnisse, die ich brauche.
Aus meinen DOS-Zeiten bin ich eh´ an Text gewöhnt.
Ich finde, wenn einer bunte Bildchen braucht, soll er sich ein Bílderbuch kaufen.
Wenn alle so denken wie der o.a. User wundert es mich nicht , dass MS immer buntere Betriebssysteme  herausbringt, die Programme erfordern, die unheimlich viel Speicherplatz und Ressourcen benötigen und ziemlich viel Müll enthalten als einfach gestrickte.
Ich bin gespannt auf Eure Antworten . . . .

Gruß

Andromeda


Antworten zu bunt, bunter, Windowsbunt:

Hallo |

Erstmal eine Kleinigkeit zum Total Commander: Ich komme selber aus DOS-Zeiten, kenne den NC bestens und habe unter Windows den Weg zum Servant Salamander gefunden. Bei dem bin ich jetzt noch. Der Total Commander ist auch wirklich sehr gut, kann sicher noch eine Spur mehr als der Salamander. Trotzdem gefällt mir in der blitzschnellen Bedienung per Keyboard der Salamander besser.

Bezüglich der Bedienoberflächen von Programmen sprichst du ein schwieriges Thema an. Denn jeder Nutzer hat andere Vorlieben, und die kann kein Programm der Welt gleichzeitig abdecken. Allerdings gelten Grafiken und farbliche Hervorhebungen durchaus als wichtiges Mittel bei der Entwicklung intuitiver Benutzeroberflächen. Rein textbasierte GUIs sind vom Handling her erfahrungsgemäß schieriger.

Ich gebe dir aber vollkommen recht, dass es verwirrend ist, wenn verschiedene Hersteller die unterschiedlichsten Icons verwenden, um denselben Sachverhalt darzustellen oder dieselbe Funktion anzubieten. Auch gilt mit Sicherheit nicht das Prinzip: viel hilft viel. Eine ausgewogene Mischung aus grafischen Elementen und Text sollte es sein. Aber wer bestimmt, wieviel von jedem gut ist?

Es gibt sogar DIN-Normen, die sich mit solchen Sachen beschäftigen. Vielleicht kann man denen etwas abgewinnen ;)

greez 8)
JoSsiF

Total Commander nutze ich schon ewig und finde nichts besseres. Die Farben darin hab ich geringfügig angepasst (z.B. den Cursor negiert). Wer mich mal sieht wie ich kopiere (F5) verschiebe (F6) oder eine Datei schnell finde (AltF7) packe, entpacke, viewe usw. staunt regelmäßig Bauklötze und würde mit dem Windows-Explorer dreimal so lange brauchen. Ich mag auch die schlichte Darstellung, gerade die. Ich will sehen und erkennen und nicht das Programm schön finden. Darum z.B. unter Vista gleich die WIndows-Einstellung auf klassisch gestellt - ist zwar besser als das XP (wirklich) aber mir immer noch zu bunt.

Ich muss sagen, ich mag bunt :)
Jetzt nicht übertrieben, sondern diesen dezenten Aqua-Glass-Oberfläche-Icon Stil, der ja typisch für Apple und auch KDE ist. Finden geht da (F5 und F6) auch prima, kopieren (Ordner öffnen sich automatisch) auch. Und es gibt ja immer noch "Terminal", die Konsole.

Schrecklich finde ich z.b. die Nero Icons: Tolles Programm, aber was die Icons bedeuten, muss man wohl erst lernen oder warten bis per MouseOver der Hilfetext kommt: Eindeutig falsch umgesetzt. Anders dagegen Toast (http://mxz.lv/bildes/apps/toast.jpg): Wenig Icons, dafür aber größer und verständlich und mit Text drunter. So findet der, der schneller liest und der, der schneller Bilder interpretiert den richtigen Klick.     

darf ich fragen was TotalCommander kann?

Das ist der bessere Windows-Explorer, nur im 2-Fenster-Modus. Lies, was Dr.Nope geschrieben hat und probier´s aus.

Gibts das auch bunter  ??? ::)
nein ich finde etwas farbe muss rein!
gibts noch son programm ???

Ich hab ja auch nicht´s gegen Farbe, wo sie angebracht ist, aber Programme nach dem Aussehen und nicht der Effizient zu beurteilen, finde ich bescheuert . . . .

Ich kenn den TC jetzt zwar nicht aber viele ähnliche. Unter Windows fand ich "Dir Opus" immer sehr angenehm, der kann auch den Windows Explorer komplett ersetzen.

Auf Wunsch mehr als nur 2 Spalten, mehrere Designs (Fenster-Anordnungen) einstellbar etc.

http://www.computerhilfen.de/prg_dir-directory-opus.php3

Google Bildersuche


« http://concerts.wolfgangsvault.com/Neubelebung des Forum's ? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!