Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

USB-Anschlüsse - immer zu wenige

Nur noch bis morgen: Mit Amazon Pay zahlen und 5 EUR Amazon Gutschein sichern!
So langsam gehen mir die Anschlüsse aus, kommen immer mehr Geräte dazu. Hab zur Zeit dran:

- Tastatur
- Maus
- Drucker 1 Laser (über Adapter LP1)
- Drucker 2 Tinte
- Diskettenlauferk
- TV-Karte
- Externes Laufwerk 1
- Externes Laufwerk 2
- Sat-Receiver
- Scanner
- PDA-Station
- Digital-Kamera-Station

gibts eigentlich Hubs mit mehr als nur 7 Anschlüssen? Hab jetzt 2 ineinander gesteckt wodurch ja wieder ein Anschluss weg ist.

Antworten zu USB-Anschlüsse - immer zu wenige:

also ich weiß, daß es 10 port usb hubs gibt, das teil kostet aber 200 $ wenn ich das recht in erinnerung hab......

ansonsten bleibt dir nur die hubs halt miteinander zu verbinden.

also wüßte da jetzt nichts anderes
ansonste glaube ich sind 7 ports grad das max

« Letzte Änderung: 18.08.07, 19:00:34 von Flayer »
Also die Grenze müsste doch bei 127 liegen wie sie maximal an einem Hub dran gehen. Na ja 20 würden auch mal reichen.

soweit ich weiß, bedeutet das doch nur, daß man den hub auf max. 127 geräte erweitern kann....mit mehr kann die hardware dann halt nicht umgehen.

leg mich da aber nicht fest....

für maus und drucker gibts aber usb adapter, damit kannste dann maus und tasta an die normalen anschlüsse ( grün und rosa ) stecken....

dann haste wieder 2 mehr

externens diskettenlaufwerk verkaufen, internes kaufen....

« Letzte Änderung: 18.08.07, 19:22:34 von Flayer »
Notebook, keine solchen Anschlüsse und na ja intern gehts Disktettenlaufwerk da auch nicht :-)

ach so  ;D

dachte desktop

Nicht ganz das Thema, aber -
Ich verwende seit längerer Zeit sowohl für USB, als auch für Firewire ausschließlich PCI- Karten. Warum?
Ich hatte schon einige PCs in der Hand, deren Mainboard oder in günstigsten Falle "nur" die Southbridge zerstört wurden durch defekte USB- Geräte.
Auch bei Schleppis - nur über PCMCIA- Karten.
Diese karten sind billig und haben im Allgemeinen eine höhere Belastbarkeit, es können an einen Ausgänge mehr Geräte angeschlossen werden, als an einen Mainboard- Ausgang.  Und sind billiger und schneller zu ersetzen, als ein Mainboard.
Jürgen

also Doc, so geht's nicht!

Du wirst uns doch nicht das G'schichtl reindrücken wollen,
dass du tatsächlich immer alles gleichzeitig brauchst, gelle.

@ Dr.Nope

Kannst Du mal ein Bild von Deinem Kabelwust machen ? ;D
Normalerweise braucht man das doch nicht gleichzeitig. (Aber die liebe Bequemlichkeit . . . !)

Ich behelfe mir damit, dass ich Geräte, die ich nicht aktuell brauche, bei Bedarf einstecke. Dazu sind die Kabelenden beschriftet und hängen griffbereit - normalerweise - .

Mir fehlt das Weitwinkelobjektiv *g* Na ich stöpsele doch nicht ständig um. Aber dafür will ich natürlich auch noch ein-zwei Ports übrig haben für die USB-Sticks und - vergessen den iPod.

Also was ich nicht ständig brauche ist das Wenigste ansonsten wird das mindestens einmal am Tag genutzt. Gut die 2. Platte nicht, der Receiver auch nicht jeden Tag der Rest eigentlich schon.

... der Rest eigentlich schon.


? DiskettenLW, Scanner ?
? täglich ?

(bleib' am Teppich)
Hast recht Diskette nicht, aber Scanner ja. Aber wie gesagt, das Zeug ist hinterm Monitor verstöpselt und lästig wenn man da oft ran muss. Das soll schon parat sein und nicht erst raus/reinstecken. Na ja ich werd mir wohl noch einen dritten 7er holen um den Mangel zu überbrücken.

Ich hab ja auch nur ein kleinwinziges Zimmerchen. Die PCs befinden sich in einem Einschub - diese jedesmal rausziehen?
Da hab ich mir ein Schaltpult gebastelt, da kann ich meine USB- und Audio- Geräte beliebig auf 3 verschiedene PCs schalten:
Klick!
Ist natürlich beliebig variierbar. War eine schöne, interessante Bastelei - ich möcht das allerdings nun nicht mehr missen.
Jürgen

Naja, sei's wie's sei -

ein bißchen wirste noch "rumwurschteln" müssen

in 2-3 Jahren wird es zu fast allem auch eine Funklösung geben, wie z.B. schon jezzo für's Mauserl und Schlüsselbrett

jüki das einzige gemeinsame ist der hintere Teil das Kabelgewirr :-) Sieht vorn aber sehr ordentlich aus. Da musst du mal ein Patent anmelden.

ja ebill, denke auch Blauzahn oder sowas für alle üblichen Geräte wäre eine gute Lösung. Hoffe ich mal drauf. Ach es geht ja sonst, nur der Anfang ist schwierig. Am besten Decker drauf danach und nicht mehr hinterher sehen. 1x im Jahr dann auch noch Staub wischen glaub ich das könnte ein Problem werden.

« Microsoft : von hinten bedienbarer TouchscreenSchnäppchenjagd : ZOLL - Auktionen ..... »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Gerätetreiber
Anderes Wort für Treiber....

Zugriffszeit
In Milisekunden angegebene Zeit, die das Speichermedium zum Erreichen der gesuchten Daten braucht. Die Zeit ist abhängig vom technischen Verfahren des Mediums sowie ...

Reaktionszeit
In der Elektronik versteht man unter der Reaktionszeit die Zeit, die ein Flachbildschirm benötigt, um die Farbe und die Helligkeit eines Bildpunktes zu ändern. ...