Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Habt ihr Angst....

....dass ihr von einem schwarzen Loch hier auf der Erde verschlungen werdet?
http://www.youtube.com/watch?v=_TjYobXKebM

Ich glaube so schlimm war es dann doch nicht. Doch wenn man bedenkt, dass die Teilchen gerade einmal eine 30000stel Sekunde existierten und das Ganze dann über 50min und länger mit viel mehr Teilchen von statten gehen soll, dann habe ich langsam echt meine Bendenken. Keiner, wirklich keiner kann ja sagen, was da nun passiert. Ob es ein unkaputtbares schwarzes Loch geben wird, das die Erde auffrisst. Ob es vllt. gleich die Erde verlässt oder etwas viel schlimmeres passiert. Vllt. kann das ein Schritt wie Alberts Atombombe werden? Vllt. gibt man ein Schwarze-Löcher-Schießgewehr, dass die Gegner einfach einsaugt? ;D Nein, im Ernst. Die Waffentechnik wird dahingehend auch eine große Rolle spielen, denke ich. Dieses Projekt könnte durchaus als Grundlage für neue Waffen verwendet werden. Mir ist das Ganze nicht wirklich geheuer.
Wie seht ihr die Sache?


Antworten zu Habt ihr Angst....:

Was die da machen sind erste Gehversuche, die sind noch ganz am Anfang. Gefährlich ist es nicht, solche sL entstehen tagtäglich auch natürlich und noch ist die Erde nicht verschlungen worden. Guck dir mal die Beiträge im Witzeforum an :-)

was die machen , passiert in der"Natur" & im Weltall millionenfach....

Dann würden wir wegen der vielen schwarzen Löscher nixmehr sehen und wohl längst weg sein ....

Wenn man das so liest, jetzt haben ein paar Schüler den Rechner geknackt gehabt. Aber lieberweise nichts verändert n-tv

 

Zitat
dass ihr von einem schwarzen Loch hier auf der Erde verschlungen werdet?

Ich fürchte mich nur vor dem "schwarzen Mann",
womit nicht der Schornsteinfeger gemeint ist... :-X:-X :'(

Die Frage war ja nicht wirklich so ernst gemeint. Nur finde ich es schon übertrieben, dass in diese Projekte, Projekte, von denen nicht mal ein Wissenschaftler weiß, wie sie ausgehen, Milliarden gesteckt werden. Genauso in die Raumfahrt. Aber was bringt uns die Erforschung des Weltraums. Oh, schön. Ein Stern mit dem Name M16 oder wie auch immer. Ist ja echt interessant. Der schwebt da oben rum und macht.....ja was macht der eigentlich? Meine Steuergelder verschlingen. Das tut auch der "Schwarzes-Loch-Generator". Ich finds ziemlich übertrieben solche Projekte in die Natur zu zimmern. Der Hintergrund ist ja wie so oft auch nicht immer klar. Kann das nun wirklich für Waffen verwendet werden? Mir geht der ganze Müll gehörig auf die Nerven. Klar haben die Menschen einen Forscherdrang. Und ohne ihn würden wir heute kein elektrisches Licht, kein PC, keine Arbeit, keine Wohnung haben. Aber trotz allem wirds in der Welt irgendwie immer bunter.
Was hat Einstein der Welt mit seiner Atombombe beschert? Millionenfachen Tod. Sinnlosen Tod. Aber auch elektrische Energie. Doch war es das wirklich wert? Ich frage mich immer, wie weit die Menschen noch gehen müssen, bis etwas passiert oder sich die Natur zurückholt, was sie gab.
Solche Projekte halte ich persönlich für unnötig. Vllt. werden die darauf aufbauenden Forschungen viele Generationen nach uns von Relevanz sein. Und irgendwo muss immer ein Anfang gemacht werden. Doch ich lebe nicht ewig. Drum scher ich mich einen Dreck um das, was in 100 oder 1000 Jahren das Leben bestimmen könnte.
Genauso hirnrissig ist doch die Sache mit der Zellerneuerung. Es ist eben ein ständiges Gebären und Sterben. Und man muss sich seinem Schicksal stellen. Was wäre, wenn nun plötzlich Menschen wie Bush, Rockefeller, A.H. ewig leben/hätten leben können? Soll die Erde vor lauter Menschen aus der Umlaufbahn geworfen werden? Das nicht, aber wo führe das hin? Ich will es mir nicht vorstellen, da das zu grausam ist.
Ich halte einfach von solchen Ideologien und Forschungen nichts.

Nur finde ich es schon übertrieben, dass in diese Projekte, Projekte, von denen nicht mal ein Wissenschaftler weiß, wie sie ausgehen, Milliarden gesteckt werden.


 
Zitat
Klar haben die Menschen einen Forscherdrang. Und ohne ihn würden wir heute kein elektrisches Licht, kein PC, keine Arbeit, keine Wohnung haben.
Ja, und wir würden mit einem Steinchen vom Vulkan die Tierfelle ausschaben und am Feuer ein Mammut braten.
Zurück zur Natur. ;)
 
 
Zitat

 Es ist eben ein ständiges Gebären und Sterben. Und man muss sich seinem Schicksal stellen.
Das sowieso.
Noch sind wir alle in einem gleich.
Irgendwann ist für uns alle hier auf der Erde das letzte Stündchen.

Wer will denn wirklich unsterblich sein ?  ():-)

Ich bin froh, für die Jahre meines "Alterns", und bin sicher, daß ich an meinem Lebensabend nicht noch irgendwelche Bonus-Jahre anhängen will.

Irgendwann ist Schluß. Ist o.k. :-*

Wir sind auf die Erde geworfen (Existenzialismus), und können da was draus machen, was, wielange und womit ist nur teilweise unser Bier.
Eine Menge ist fremdbestimmt (Gene, "sozio-kultureller Hintergrund", Beruf, Lebensweise).
Aber nicht alles.

Ich denke, in diesem Thread bin ich komplett Deiner Meinung.
Man muß nicht alles mit der Masse mitmachen, wenn man sich deren Auswirkungen bewußt ist (Umgang mit Energie/Resourcen/Konsumgütern/Geld).

An den Kindern sehe ich, dass Vorbildfunktion noch am "effizientesten" wirkt- aber selbst das ist keine Garantie für eine andere Welt/Gesellschaft in einigen Jahrzehnten ¡

Ja so eine schwarzlochschleuder wer schon was,- Aufbau, Homedition..

40kilometer Gartenschlauch,- den im Kuhlschrank auf  minus257° kühlen ,- eine alte Zündspuhle, Batterie,Glühbirne ohne Glas (Katode) ins eine Ende des Schlauchs, Staniolpapier (Anode) Jetzt noch den Schlauch mit Supraleitertrad umwickeln,- Einschalten fertig

Das ist wieder so eine Sache, bei der man sich auf der einen Sache Gedanken macht und auf der anderen wieder denkt, ach, ist doch eh alles ** Netiquette! ** was die da erzaehlen.

Habt ihr vor kurzem auf N24 glaub ich diese Reportage über die Gammastrahlen und Asteroiden gesehen? 2012 soll ja einer dieser Riesenasteoride auf uns zu kommen und ich stell mir wirklich die Frage: "Haben wir nicht die Technik heutzutage dafür, um solche Dinge "Kaputt" zu machen?"

All diese Dinge, das ist alles dasselbe. Genau wie die ganzen Theorien & Verschwörungen über die World Trade Center & das Pentagon.

Ich meine.. Gott, ja, ist doch toll, das sich Menschen Gedanken um solche Dinge machen. Aber, Weltuntergang durch ein Miniloch das entstehen koennte bei einer kleinen Kollision?

Ich weiß, ich bin 16, aber ich weiß über was ich rede. Mittlerweile bin ich alt genug für sowas (: meine Meinung :b

***mademobile***Wisst ihr wovon ich nichts halte?!
Dass alle 2-3 Jahre irgendein Forscher das Ende der Welt verkündet!! Was soll das alles?!
Oder ganz allgemein: Die Nachrichten bzw. Medien versuchen immer den Menschen Angst einzujagen...und das nur damit sich alle was kaufen (das sie schon 3x haben) nur um sich vor diesen "Gefahren" zu schützen...

Aber im Ernst - wenn wir uns über all die Sachen den Kopf zerbrechen wird das endlos...ist alles so ziemlich das Gleiche wie

***mademobile***Wisst ihr wovon ich nichts halte?!
Dass alle 2-3 Jahre irgendein Forscher das Ende der Welt verkündet!! Was soll das alles?!
Oder ganz allgemein: Die Nachrichten bzw. Medien versuchen immer den Menschen Angst einzujagen...und das nur damit sich alle was kaufen (das sie schon 3x haben) nur um sich vor diesen "Gefahren" zu schützen...

Aber im Ernst,wenn wir uns über all die Sachen den Kopf zerbrechen wird das endlos,ist alles so ziemlich das Gleiche wie "Was war zuerst da: Henne oder Ei?"
Meine Meinung...


« Sonstiges: Apple: MacExpo in San Francisco - was gibt´s neues?Blocker gegen Auto-Update auf IE8 »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!