Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Die integrierte Windows Firewall ist "deaktiviert"

..auch wenn die integrierte Windows Firewall auf deaktiviert gestellt ist, so läuft sie denoch für das dazu gehörige System indirekt mit und schützt somit, zumit das System..auch wenn du eine andere Firewall installiert hast.
Das ist meine Meinung.


Antworten zu Die integrierte Windows Firewall ist "deaktiviert":

Äh.. nö.
Das ist die Realität.

..wenn das die Realität ist, warum sagen dann soviel die Windows Firewall langt!?
..von dem Router mal ganz abgesehen...

Verstehe irgendwie die Aussage nicht..

Eine Windowsfirewall reicht, wenn du ebenfalls noch 'ne RouterFW hast.

..und genau die Firewall (gut programmiert) dazwischen kann dir einen enormen Pfuffer (Zeit) beschehren.

Wenn die Windows-Firewall deaktiviert ist, schützt sie das System nicht. Das ist nunmal Realität.
Wenn sie aktiviert ist, schützt sie. Und reicht auch völlig aus. Wobei eine nicht-lokale Variante ggf. natürlich besser ist.

« Letzte Änderung: 17.11.08, 20:52:34 von Lisaa »

..eben nicht sie schützt auch indirekt!

..eben nicht sie schützt auch indirekt!

??? Wenn du sie ausstellst, dann ist sie auch aus! Was sollte das denn dann noch für einen Sinn haben?!

..ok wie soll ich das jetzt beschreiben?
aber ich versuch es einmal..
das viel gesagte Windows System mit all seinen "Tracking" Methoden, da werdet ihr doch nicht Wirklich die Firewall "abstellen" in dem ihr sie deaktiviert...sie ist in dem System integriert (und das ist intelligenter als ihr denkt).

da werdet ihr doch nicht Wirklich die Firewall "abstellen" in dem ihr sie deaktiviert..


Na klar! Beispielsweise, wenn man z.B. Zonealarm installiert - damit die sich nicht gegenseitig stören, bzw. Zonealarm nicht gestört wird, wird eben die Windowsfirewall ausgestellt.

Windows ist ein System, das nur duch den Benutzer beeinflusst wird. Meinst du wirklich, die Firewall tut dann nur so, als wäre sie ausgeschaltet??

hallo,

Na klar! Beispielsweise, wenn man z.B. Zonealarm installiert - damit die sich nicht gegenseitig stören, bzw. Zonealarm nicht gestört wird, wird eben die Windowsfirewall ausgestellt.
da gibts nur ein problem...nähmlich das ZoneAlarm garkeine firewall ist.

mfg Zidane

..ich hab auch die Zone und Windows Vista Firewall deaktiviert..darauf hin hat die Zone keinen Ruhezustand mehr!
..alles läuf Einwandfrei!
und ich bin Zufrieden, denn irgendwas muß auf dem Rechner schon los sein.. ;D8)

« Letzte Änderung: 17.11.08, 22:29:14 von copy »
hallo,
da gibts nur ein problem...nähmlich das ZoneAlarm garkeine firewall ist.

mfg Zidane

Schon klar..
lies, bevor du Lügen verbreitest.

http://www.zonealarm.com/store/content/catalog/products/zonealarm_free_firewall.jsp?dc=34std&ctry=DE&lang=de&lid=nav_za

hallo,

Schon klar..
lies, bevor du Lügen verbreitest.

http://www.zonealarm.com/store/content/catalog/products/zonealarm_free_firewall.jsp?dc=34std&ctry=DE&lang=de&lid=nav_za
du bezeichnest grade eine software "Firewall" (PFW) als eine Firewall ?!

eine software "Firewall" kann niemals eine System oder Hardware Firewall ersetzen.
oder das betroffene system wie eine Firewall schützen.

http://www.computerhilfen.de/hilfen-17-255173-0.html

mfg Zidane

Wenn der Windowsdienst "Windowsfirewall/Gemeinsame Nutzung der Internetverbindung(ICS)" deaktiviert ist, ist die Windowsfirewall aus und schützt natürlich nicht mehr.

das sollte einleuchten.

Ein Windowssystem, aktuell updatet ist fast dicht, erst durch den Störfaktor Mensch und seinen wilden, manchmal auch ziel und planlosen rumklicken(manche nennens konfigurieren) wird das relativ dichte BS undicht.

Eine Routerfirewall ist sehr rudimentär und blockt sofern auch hier nicht "rumkonfiguriert" wurde eingehende Verbindungen!

Ausgehende Verbindungen werden durch gelassen, genau wie etablierte Verbindungen!

Und genau wie die Windowsfirewall ein Paketfilter ist, ist die Routerfirewall auch ein Paketfilter, und wie sollte es anders sein natürlich auch eine Software!

Eine Desktopfirewall ala ZA setzt auf das BS auf und lebt natürlich auch mit dessen Schhwächen und Stärken! und Undichtheiten!

dieser tolle Werbesatz
 

Zitat
Macht Ihren Computer automatisch im Internet unsichtbar.
beeindruckt natürlich den Benutzer unsichtbar, wer wär das nicht gern!

nur leider erledigt das die Windowsfirewall schon in ihrer Standardeinstellung ohne das man dran rumwirtschaften muß.

Desweiteren muß man sagen das diese Desktopfirewall sogenannte Anwendungsfirewalls sind und folglich von grundauf anders funktionieren wie ein Paketfilter.

Doch wie funktionieren eigentlich diese Desktop-FW?

das steht nirgends, aber jeder vertraut darauf!
Keiner dieser Hersteller von diesen Anwendungs-FW beschreibt wie sie eigentlich funktionieren.

Schon seltsam?

Wie Paketfilter funktionieren ist im Netz weitreichend beschrieben!

Und es gilt immer eine FW, egal welcher Natur, hat auf dem System welches sie Schützen nix zu suchen!

Eine Desktop-FW ist im Grunde sowas wie eine bis zur Decke gemauerte Wand die in euren Wohnzimmer mitten auf den Tisch steht! - und nur auf den Tisch und diese Firewand schützt euch natürlich vor alles, so steht es jedenfalls in den Beschreibungen der FW, auch vor den Sturz von der Bordsteinkante vorm Haus!



« Alianz-Stick mit Virus . heiseStarOffice 9 ist fertig »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Firewall
Eine Firewall, zu Deutsch "Brandmauer", ist eine Software und soll, wie eine Feuerschutzwand in einem Gebäude, den Rechner vor unbefugten Zugriffen aus dem Internet ...

Betriebssystem
Das Betriebssystem ist das Steuerungsprogramm des Computers, das als eines der ersten Programme beim Hochfahren des Rechners geladen wird. Arbeitsspeicher, Festplatten, E...

Binärsystem
Unter dem Begriff Binärsystem versteht man einen aus einem Zeichenvorrat von zwei Zeichen aufgebauten Code. Computer verwenden intern dieses System, das auf Basis de...