Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Dauerbetrieb normal?

hi,
also ich stelle immer wieder fest, dass viele user sowohl in ICQ als auch bei compihilfen online sind, obwohl die echt garnet da sind. :-\ also zum beispiel gehn die drei stunden weg und bleiben aber online.  :o  abgesehn mal von der flat, wo das ja net mehr kostet, aber ist das denn für den compi ok, z.b. für die lüftung und andere teile, wenn der compi sinnlos an bleibt????
ich denke mal, das  versch l e i s s t   doch auch oder?
was meint ihr zu???

« Letzte Änderung: 02.08.03, 22:17:41 von Peter »

Antworten zu Dauerbetrieb normal?:

Grüß Gott
@Peter,hey Chef  ;) Die Frage ist  ??? ??? ??? da blick ich nicht durch  :-[:-[:-[

Also: Erstmal kann man sein ICQ ja so einstellen, dass es automatisch den Status runtersetzt. Heißt also, wenn die Maus nicht bewegt wird, kommt erstmal away und wenn man zurück kommt wieder online. Wer das nicht macht hat das absichtlich ausgeschaltet. Das ist ziemlich blöd. Ich bin nur dann online, wenn ich auch auf online stehe bzw. kann dann chatten.

Zum Dauerbetrieb der Rechner: Ein heutiger PC ist nicht mehr für den Dauerbetrieb geeignet. Die billigen IDE-Platten im Rechner sind für ca. 7-8 Stunden maximal am Tag "gedacht". Mehr nicht, also ein Arbeits-PC sozusagen. Flatrate-USer und Tauschbörsen-Freaks lassen den Rechner 24h am Tag laufen (manche). Die Festplatten halten so oft viel kürzer als erwatet. Die anderen Komponnten haben damit eigetnlich keine Probleme wenn sie gut gelüftet werden. Und wer das so möchte, der sollte sich ein SCSI-System leisten, denn diese Platten sind als Serversysteme gedacht und können dauernd an sein.
Klar, einige haben das mit IDE-Platten auch daurnd an, aber die haben eben (noch) Glück gehabt. Mir persönlich sind schon 3Platten abgeraucht. Und ich hab den Rechner vielleicht so 12 h am Tag an. Übrigens alle möglcihen Marken, IBM, Seagate, WesternDigital.

hi,
danke dr. nope, das ist genau das, was ich wissen wollte. : :-* wenn ich für 2 stunden weggehe, dann fahr ich den compi runter und schalte aus und dann boote ich wieder neu. aber es gibt eben viele, die sagen mir, ich war zuM fussball und ich sag, du warst doch aber on in ICQ und compihilfen, und dann sagen die, tja, ich bleib dann eben trotzdem im netz, hab ja flatrate, kanns mir leisten. :-\tztztz! >:(
und ich hab mich voll abgewundert!!! :-\ ich hab  mir das so gedacht, wie dr. nope postet. :)

moin alle
ja ja doc nope,die BILLIGEN IDE Platten so ist es wie der doc sagt!ich starte mein rechner nur einmal am tag und dann läuft er bis ich ins bett gehe.und das ist die letzten drei jahre so.***grins*** ist doch wie mit den autos fährst du nur mal um die ecke zum bäcker,so hat das das auto nicht gerne das heisst sehr hoher verschleiss!und nix ist mit langlebigkeit.
du doc wegen den platten abrauchen,besorge dir mal die kleine atlas quantum mit 9 oder 18 giga die werkeln nun schon zwei jahre in meinem rechenknecht man kann schon sagen fast non-stop!!! scsi ist was sehr edeles.
gruss der spitz

18 GB? *lächel* doch ein bißchen wenig. Im Moment hab ich ne 180er WD drin mit 8 MB Cache, die geht ganz gut ab. War auch nciht ganz so billig.

moin doc
habsch doch glatt vergessen das du ein software schreiber,autor,entwickler? bist.da sind glaube ich doch 18gb ein bisschen klein,für meine zwecke reicht es aber.die guten scsi platten gibt es ja auch noch gösser aber da ist es wieder... die kohle,pulver,scheine,knete.das reisst dann aber ein grosses loch in die haushaltkasse.
gruss der spitz

jo stimmt, da staut sich einiges an Material und Datenbanken bei mir. Nee für den Hausgebrauch sind auch die in Notebooks üblichen 20-40 GBs denkbar ausreichend. Und ansonsten ein DVD-Brenner kostet auch nciht mehr die Welt (147Euro). Wenn man mal was auslagern muss.

hi,
kann ja sein mit den ide-platten.
hab da noch keine probs gehabt,aber wenn man so ein montagsmodell erwischt isses wie beim auto immer in der werkstatt.

mfg
hitti

moin hitman
ich würde mal sagen: 5 pluspunkte für dich,wegen der montags gechichte und so...
gruss der spitz


Zum Dauerbetrieb der Rechner: Ein heutiger PC ist nicht mehr für den Dauerbetrieb geeignet. Die billigen IDE-Platten im Rechner sind für ca. 7-8 Stunden maximal am Tag "gedacht". Mehr nicht, also ein Arbeits-PC sozusagen. Flatrate-USer und Tauschbörsen-Freaks lassen den Rechner 24h am Tag laufen (manche). Die Festplatten halten so oft viel kürzer als erwatet. Die anderen Komponnten haben damit eigetnlich keine Probleme wenn sie gut gelüftet werden. Und wer das so möchte, der sollte sich ein SCSI-System leisten, denn diese Platten sind als Serversysteme gedacht und können dauernd an sein.
Klar, einige haben das mit IDE-Platten auch daurnd an, aber die haben eben (noch) Glück gehabt. Mir persönlich sind schon 3Platten abgeraucht. Und ich hab den Rechner vielleicht so 12 h am Tag an. Übrigens alle möglcihen Marken, IBM, Seagate, WesternDigital.

Tja, verstehe ich nicht so ganz. ich habe leider keine SCSI-Platten, zumindest glaube ich das. Habe Seagate Barracuda drin und das genau zwei mal, eine an Primary Master und die andere Secondary Master. Die lasse ich aber des öfteren laufen, da ich mir die Flate mit einem guten Freund teile und bei edonckey vieles downloade. Ist das den schädlich? Ich meine, dann läuft der Rechner halt mal 7 Stunden und länger. Mein Freund downloadet, macht gleichzeitig Bildbearbeitungen und kopiert von einer Platte zur anderen Daten ohne Ende, eben alles zusammen. ;)

Dachte erst, dass das am Board hängt, aber der Händler meinte mit einem 266er hat das nichts zu tun, wäre auch mit einem 333er genauso langsam oder schnell. Ich meinte immer, dass hängt an dem Datenbus. :(

Ich habe ein ASUS A7V266 DDR-Board mit einem ATHLON XP 2400+ im Rechner. :-\

Lesen und schreiben, alles zusammen.Wieviel MB Cache haben meine Seagates überhaupt? Evtl. 2 MB? Auf jedenfall wird der Rechner langsamer, wenn alles auf einmal gemacht wird...mein Händler meinte lesen und schreiben zugleich geht einfach nicht so schnell.

Ist da schon Vorsicht geboten? Nicht das mir mal eine abraucht und so... ;)

aber das muss doch eine gute Platte aushalten, auch Datensicherungen von Partitionen mit Norton Ghost 2002 sind dann auch nicht so empfehlenswert, denn dann wird die Platte ja dauerhaft ´beansprucht und das Festplattenlämpchen am Compi zeigt nur noch an ohne Pause. ;)

Was darf man, was nicht? Hab ich schlechte Platten?
Vielleicht laufen die bei beanspruchung besser, wenn man Festplatten kühlt, oder?? ;D
« Letzte Änderung: 05.08.03, 03:31:41 von Uwe-Paul »

7h sind ja auch kein Problem oder auch mal länger. Nur wie gesagt, 24h Dauerbetrieb kkönnten gefährlich werden. Das muss auber auch nicht sein, nur es könnte. Wer Glück hat dem passiert da auch nix. Lesen/Schreiben gleichzeitig ist im Prinzip auch nicht so das Problem, natürlich kann es dann nicht ganz so schnell gehen. Filesharing-Programme belasten die Platten schon, weil sie ständig teilchen schreiben und wieder löschen auf der Platte, aber das können heutige Platten weg stecken. Ja 2 MB Cache ist ein normaler Wert für eine Platte.

hallo! Ich habe als (Linux)Server einen PI mit 133 mHz laufen. drinnen ist eine maxtor 40gb ide mit 7200 umdrehungen, und der pc ist gut belüftet und beide seitenteile sind abgeschraubt. Der Rechner läuft seit 4 jahren ohne einen einizgen ausfall. weder hard- noch software-bedingt. (er dient als internet gateway, und ist 24h online).
Meine workstation (P4 2,8 ghz, asus board, Seagate platte 120gb, Therermaltake Xaser II gehäuse mit 9 Lüftern (front,seite,netzteil(2x),festplatte,cpu,rück(2x),
grafikkarte)
Grafikkarte istne GForce 4 Ti4600.
Dieser PC läuft von 6 uhr früh bis 1 uhr nachts. täglich. bis jetzt auch noch keinerlei beschwerden. pc-innenraum-temperatur konstant bei 22 grad.

also ich kann das wirklich nicht bestätigen, dass heutige pcs das nicht mehr aushalten!!
meiner meinung nach nicht korrekt. es sei denn, man hat wirklich so eine billig-hardware. obwohl in meinem server zwar nichts billiges baer dafür uraltest steckt.
Als Datenbank-Server hab ich übrigens einen Intel Xeon laufen (auch LNX drauf), und der rechner hat dual-cpu und alles, und läuft auch tag und nacht, und hat auch nie was. (ebenfalls xaserII-gehäuse)

Lg
Georg

Also da bin ich auch sehr kritisch!
Wieso soll mein sein Pc immernoch anhaben wenn man mal weg ist,obwohl man FLatRate hat!Also 1. verstehe ich das gar nicht! In ICQ ist das noch ein grösseres Problem!Mit den Leuten die Online sind will man manchmal sprechen und da kommt stundenlang keine Antwort-->Das nur als kleines Beispiel!Ich habe auch FlatRate wenn ich sogar eine 1/2 bis 1  Stunde oder so weg bin dann schalte ich es auch ab und bin nicht ohne Sinn online!  :-\:-\

Hi,
also Turgay hat mir nochmal aus Seele, Herz,Leber,Magen und anderen inneren Organen gesprochen!!!
Thanks. :o;D;)


« TakfrequenzZum Nachdenken !!! »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
ICQ
ICQ, kurz für ein Homophon „I seek you“, ist einer der bekanntesten Instant-Messanger-Programme. ICQ ist für PC und mobile Geräte erhältli...

Maus
Eine Computer-Maus ist ein peripheres Endgerät und gehört zu den Eingabemedien am Computer. Generell kann zwischen optischen-, Laser- und kabelgebundenen Mä...

Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...