Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Mini-PC

http://www.computerhilfen.de/news-27164842117511910/der-pc-f%FCr-die-steckdose-mini-computer-passt-direkt-in-die-wand.html

Wer braucht sowas ?????? So ein Rechenkneckt sitzt ja schon fast in jeder Waschmaschine, aber zum "Arbeiten" wohl kaum tauglich. Und wo die HD sitzt wird auch nicht veraten ?

Antworten zu Mini-PC:

Hat der überhaupt eine HD ? Wenn ja, dann ja wohl eher sowas wie 1 GB oder weniger.

Naja, sowas wäre eigentlihc nichts für mich - wenn schon PC, dann doch wenigstens etwas zum dagegentreten ;)

Was ich aber ganz interessant finde : Es wird gerade ein 100 Euro Laptop entwickelt, der hat dann 500 MHz und 1 GB Festplatte, überwiegend für Linux gedacht - der Akku dient dabei gleichzeitig als Tragegriff, wenn der Laptop zusammengeklappt ist. Der Laptop wird mit einem Adapter fürs Stromnetz ausgeliefert und mit einer Handkurbel damit man den Akku aufladen kann.

Das ganze wird für die dritte Welt entwickelt, damit die sich sowas auch leisten können - sowas finde ich ne gute Idee von den Herstellern :)

@Schwoebel

Yep ;-)

Vor allem das mit der Handkurbel war mir neu, die haben da ja eigentlich keinen Strom, deswegen brauchen die was anderes um Saft zu haben.. ;)
Sonnenenergie ist die Antwort
Naja, aber die Zellen sind ja aber auch ganz schön teuer und der Laptop soll ja auf billig getrimmt sein. Natürlich haben "die da unten" (also soll jetzt nicht rassistisch gemeint sein ;)) genügend Sonne, aber ob die sich Solarzellen auch leisten können? Ist zwar "kostenlos" aber kostet eben erst was ;D

Hast du eigentlich gewußt, das:

Billi the Gates einen fetten Fond für die dritte Welt geschaffen hat, damit diese auch Medizinische Hilfe bekommen, als auch,
was zum Futtern haben ???

23 Milliarden Dollar schwer, da hat aber Who echt die Ohren hängen.....

Das rechne ich Billi sehr hoch an!!!!!!!!!!

somit verzeihe ich Ihm auch die Bugs*g*

WHO
damit meine ich die:
WELT
HILFE
ORGANISATION !!!!

Achso, habs schon übersetzt und das hat irgendwie wenig Sinn ergeben ;D

Naja, Steuervergünstigungen hat das natürlich mit sich gebracht, aber man kann ja alles schlecht reden, wenn man nur will.

Bill find ich eigentlihc ganz ok, dass der sowas macht, ist doch in Ordnung, jemand muss ja schließlich mit gutem Beispiel vorran gehen. :)

Danke,
daß du mich auch richtig verstanden hast ;-)

ist hier des öfteren ein Problem, frage mal Nope!!!!

aber so nen kleinen mini-server, der kleine Aufgaben übernimmt, etwa als Firewall, Router, fileserver - das wird dann nur schwer, der soll nämlich wirklich keine HDD hsben, sondern Windows auf nem chip. aber ein mini-hardware-mp3 player in der wand, in jedem zimmer, noch ein schickes Display dran... Schön! :-)

Linux auf dem Chip wäre mir aber lieber, vor allem wenns eine Firewall sein soll  8)

Es wird gerade ein 100 Euro Laptop entwickelt, der hat dann 500 MHz und 1 GB Festplatte, überwiegend für Linux gedacht - der Akku dient dabei gleichzeitig als Tragegriff, wenn der Laptop zusammengeklappt ist. Der Laptop wird mit einem Adapter fürs Stromnetz ausgeliefert und mit einer Handkurbel damit man den Akku aufladen kann.

Das ganze wird für die dritte Welt entwickelt, damit die sich sowas auch leisten können - sowas finde ich ne gute Idee von den Herstellern :)


Siehe da, das Gerät soll schon nächstes Jahr rauskommen :

Tunis - Das erste Notebook für 100 Dollar soll ab kommendem Jahr den Graben bei der Verbreitung von Computern zwischen der Dritten Welt und den führenden Industrienationen schließen helfen.

Nicolas Negroponte, Gründer und Chef des Media Lab an der US-Eliteuniversität MIT, will den Prototypen am Mittwoch in Tunis auf dem UN-Weltgipfel zur Informationsgesellschaft vorstellen.

Der 100-Dollar-Laptop wird nicht im freien Handel erhältlich sein, sondern soll künftig an Bildungsministerien in den entsprechenden Staaten verkauft und an Schüler verteilt werden.

Das Gerät ist eines aus einer ganzen Reihe von Entwicklungen, mit denen Institutionen und Industrieunternehmen die Bildung erleichtern und den Entwicklungs- und Schwellenländern einen Anschluss an die führenden Informationsgesellschaften bieten wollen. Erste Gespräche sind nach Angaben von Negroponte bereits in China, Brasilien, Thailand und Ägypten geführt worden.

Der Laptop des MIT (Massachusetts Institute of Technology) nutzt das freie Betriebssystem Linux sowie Prozessoren von AMD und soll die meisten Aufgaben wie ein hier zu Lande übliches Gerät bewältigen können. Der Preis von 100 Dollar wurde vor allem mit dem Einsatz besonders billiger Displays realisiert. Für die Stromversorgung soll er alternativ über eine kleine Handkurbel verfügen, mit der sich die Batterien wieder aufladen lassen.


Quelle : http://portale.web.de/Computer
Interessant!!

« Gedankenblitze und Kluges !Neuer Aldi PC (Und Dell) »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

| Mehr Themen zu "Mini PC"
Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Snapchat
SnapChat ist eine kostenlose Messaging-App, mit der - ähnlich wie bei WhatsApp oder dem Facebook Messenger - Nachrichten an andere Personen oder Gruppen gesendet wer...

Laptop
Veralteter Begriff für einen mobilen Computer. Siehe auch Notebook...

Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...