Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Anruf von Telekom

^^ bekam ich grad. Dieser redefreudige Mensch am Telefon fragte, ob er mir Werbung per Post und per Mail schicken dürfte. Ich sagte "ja", weil ich gern über günstige Angebote informiert werden möchte.
Okay, dann sagte er: "Ich starte dann die Bandaufnahme" und er fragte wieder, dann sagte ich "Nein", will doch keine Waschmaschine kaufen.
Zum Vergleich sollte ich ihm meine Daten nennen, ich sagte: "Nein, nennen sie mir doch meine Daten".
Hat alles komplett gestimmt.
Nach langem hin-und her, sagte ich:"Ich überprüfe ihre Nummer, rufen sie mich nächste Woche nochmal an".

Die Nummer stimmt, war die Telekom.
Möchte aber von denen informiert werden, bin aber wegen der Bandaufnahme verunsichert.
Hat das schon jemand von euch gemacht mit Aufnahme?
Kann ich da beruhigt "Ja" sagen?


Antworten zu Anruf von Telekom:

Das -ja- bedeutet (eigentlich- wie kann man das denn prüfen?) dass die Mitarbeiter auf "Kompetenz und Freundlichkeit" hin überprüft werden sollen. Aber bei den in letzter Zeit bekannt gewordenen Datenaffären werde ich in Zunkunft nicht mehr Ja sagen  ::) ???.

Außerdem hat er gegen eine neue Regelung verstoßen, es ist verboten, ohne vorherige Ankündigung Werbeanrufe zu tätigen...

Wie das gehen soll, ist mir zwar schleierhaft: Ich erhalte ein Schreiben, worin ich um Erlaubnis der telefonischen Kontaktierung zustimme - ja, wie denn. Schreib ich zurück, nö, kostet ja Porto, oder ruft der mich dann an und sagt "Sie haben Post  von uns bekommen" und ich stimme der Werbung zu...die können mir alle mal gestohlen bleiben. Ich informiere mich im Netz - basta!

Aufnehmen ist gang und gäbe. Immerhin haben sie vorher gefragt, woanders wird automatisch mit geschnitten um zumindest das Gespräch zu protokollieren (gegenüber seinem Vorgesetzten z.B.).

Ok, dann kann ich sagen: "Ja, ich bin mit der Aufzeichnung einverstanden".
Dann sollten doch alle Missverständnisse geklärt sein.

woanders wird automatisch mit geschnitten
ist aber nicht erlaubt!  >:( Wer weiß, wo überall schon mein kleines Schandmaul aufgezeichnet ist.  ;D

Jawollo @heinzi

 

Zitat
Wer weiß, wo überall schon mein kleines Schandmaul aufgezeichnet ist.
Hehe.
Da hat "Noppe" recht, auch wenn man die Telekom wegen Störung anruft, wird aufgezeichnet.

apropo T-Kom...
ich hatte 1 Woche mit  denen zu tun und dachte, wiel ich schon so viele "nette" Gespräche mit denen hatte, dass das eben im PC bereits vermerkt ist -neeeeeeeeee- ich musste den Quatsch jedesmal erzählen.
Nach Ende der Woche war ich entsprechend geladen und bekam einen genervten Servicewüstedeutschlandmitarbeiter ans Fon...nachdem der sich im Ton vergriffen hatte, wurde ich kleines, zierliches Persönchen mal kurz stimmlich größer und gab ihm den Rat, sich woanders zu bewerben, wenn er von T-Comm Kunden die Sch.n.a.u.ze voll hat

 

Zitat
ich musste den Quatsch jedesmal erzählen
Müssen die machen, wegen Datenabgleich.
Ich kann nix negatives sagen, bin super zufrieden.

aber ich nicht mehr, wenn ich jedesmal was anderes erzählt bekomme und nix klappt, der "letzte" mir dann helfen konnte - ging echt auf dem Zahnfleisch...aber jetzt habe ich eine Spezialnummer, mein Schwager arbeitet bei den Pinken-Jungs... ;)

bin aber wegen der Bandaufnahme verunsichert.
Hat das schon jemand von euch gemacht mit Aufnahme?

Warum sollte man es machen?!

Angst, dass man dann keine "Hilfe" bekommt?!

Vor zwei Wochen Arcor angerufen (kostenfrei) wegen argen Verbindungsschwierigkeiten (bzw. null Verbindung)
Trotz Gegenentscheid einer Aufzeichnung, wurde mir
weitergeholfen  ;)

Ich würde erst immer diesen Weg gehen...dann kann man immer noch anders überlegen  ;)


Geli

löle... ich musste auch 3 mal weger ne Kündigunge bei Kabel Deutschland anrufen.

Immer hies es: "Ja Herr xxx wir machen das, ich habe es im Rechner gespeichert und die bestätigung der kündigung kommt dann in den nächsten Tagen bei ihnen an.

Nach ne Woche nichts.. und dieses Theater ging dann 3-4 Wochen.... tja die Kündigungsfrist war dann auch vorbei ;)

Nun meinten die, das ich nicht mehr Kündigen kann.... kann ich da rechtlich vorgehen? schon oder... ist doch net normal

PS: bei Arcor wird auch immer nachgefragt, ob man das Telefonat aufnehmen möchte. Ich sage immer Nein, wobei das ja egal ist... Wenn die meine schöne Stimme hören möchten, sollen sie mich anrufen^^

Ich sag immer :
"Moment ,ich schneide auch mit , muss mal eben die Taste am AB drücken."
Meistens ist das Gespräch dann abrupt zu ende ;D

Außerdem hat er gegen eine neue Regelung verstoßen, es ist verboten, ohne vorherige Ankündigung Werbeanrufe zu tätigen...

Das gilt für Neukunden, seine Kunden darf man ja weiterhin anrufen...

ich habe nicht rausgelesen, dass heinzi T-Line Kunde ist ::)

ich habe nicht rausgelesen, dass heinzi T-Line Kunde ist ::)

Zwischen den zeilen lesen  ;)
Zitat
Zum Vergleich sollte ich ihm meine Daten nennen, ich sagte: "Nein, nennen sie mir doch meine Daten".
Hat alles komplett gestimmt.

« ProfileSonstiges: CH Frage - Nach Antwort direkt zur eigenen Antwort kommen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!