Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

48-Bit-Adressierung

Ich möchte gerne eine neue Festplatte kaufen,
nun habe ich gehört, das man bei älteren Mainboards
Probleme bei FEstplatten über 120 GB bekommen kann.
Es ist immer von einer 48-Bit-Adressierung die Rede.
Bezieht sich daß auchauf IDE platten?
Betriebssystem Win ME



Antworten zu 48-Bit-Adressierung:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ja gerade auf IDE Platten. Es gibt auch Steckkarten-Erweiterungen die die Grenzen überschreiten können (LBA-Enhancer Conrad.de) oder Herstellerspeziefische Treiber der Platten, die das jeweils umgehen können.

Da der LBA (Logical-Block-Adress)-Controller normalerweise maximal 128 GByte adressieren kann, kann passieren, dass z.B. eine 160 GByte Festplatte als 128er angezeigt wird. Dies ist nicht nur von Motherboard, sondern auch vom Betriebssystem abhängig.  Service Pack 1 muss bei WinXP installiert sein.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

stimmt auch, allerdings kann man die Eintragungen vom SP 1 auch manuell in der Registrierung vornehmen dann gehts auch da. Aber man muss eben drauf achten.

@ dr. nope:

wie kann man das denn manuell eintragen?? bruach das nämlich auch^^


« Suche DDR defekt »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!