Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

MMX-Befehlssatz bei Prozessoren

MMX-Befehlssatz bei Prozessoren

Bei Pentium 4 - Prozessoren ist in deren Spezifikation der "MMX-Befehlssatz" mal vorhanden, mal wieder nicht.
Welche Bedeutung hat er bzw. muß man ihm beimessen?
Ist er eigentlich zwingend notwendig?
MfG
erundich



Antworten zu MMX-Befehlssatz bei Prozessoren:

alle Pentium (seit PII) und Celeron haben MMX, mit dem PIII kam SSE dazu, P4 brachte SSE2 mit und der P4 Prescott neuerdings auch SSE3...
brauchen tuste das alles nicht wirklich und unbedingt, aber Intel sagt ja (is ne ganze Zeit her) dass mit dem PentiumIII das Internet schneller geht (wegen SSE). Laut ALDI kann man nun auch gleichzeitig mailen und brennen (dank Hyperthreading im Pentium 4)...
Aber ich schweife ab, i.d.R. benötigen nur Multimediaanwendungen wie Audio/Videokomprimierung oder bestimmte Filter in Bildbearbeitungsprogrammen (teilweise auch einige Spiele) mal eine dieser Erweiterungen.
Wenn du dir also einen Pentium 4 kaufst unterstützt dieser in jedem Falle MMX, SSE(2) und evtl. sogar schon SSE3. Brauchste dir also keine Sorgen machen  ;)

Herzlichen Dank!!!

Eine prima, klare Aussage, die mir sehr geholfen hat. Es wäre schön :D, wenn derartige Hilfen häufiger kämen.

Gruß
erundich


« SATA Festplatte extern über USB?PC: Mustek DV 2000 »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!