Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: wiederherstellungs punkte

hallo,

bei mir löscht der CCleaner meine automatisch gesetzten wiederherstellungspunkte
was kan ich dagegen tun oder welche einstellung beim CCleaner muß ich verändern ^^



Antworten zu Win XP: wiederherstellungs punkte:

Windows Wiederherstellungspunkte werden und wurden von CCLEANER nie gelöscht.
Wenn du keine findest dann ist die Option abgeschaltet, aber von dir nicht von CCLEANER.

Die Wiederherstellungspunkte welche CCLEANER löscht wenn es aktiviert ist, sind seine eigenen.

Unter Extras sollte auch nur Prefetch Datei angeklickt sein. (Am besten CCLEANER  installieren und keine Änderungen vornehmen)

gestern waren die punkte noch da 10 stück und jetzt nur noch der von heute ;-((

Hat aber nichts mit CCleaner zu tun.
Liegt an Windows mal die Einstellungen kontrollieren. Oder hast du eine Datenträgerbereinigung mit Windows oder iregend einem anderen Tool gemacht.
(Alle Wiederherstellungspunkte bis auf den letzten löschen)

Klick mich

Ein  Beitrag über Wiederherstellungspunkte

habe keine datenträger bereinigung gemacht 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Tuneup ??? genutzt  ?

nein auch nicht hatte nur die spicher größe auf 1% gesetzt kann das die ursache sein ?

Hast du meinen Link nicht gelesen? Genau das ist es. Wenn die Speichergröße nicht ausreicht, werden die letzten Wiederherstellungspunkte automatisch gelöscht. 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@ berti81
Die meisten erfahrenen XP-User meiden die Systemwiederherstellung total, ja sie deaktivieren den ganzen Dienst. Hat natürlich triftige Gründe. Könnte sich lohnen, wenn Du Dich dafür interessierst, wie man ohne Systemwiederherstellung viel besser lebt.

@harold, schon richtig, was du schreibst, aber dann musst du auch dazuschreiben wie man ein zerschossenes System wiederherstellt. Auch ich habe keine Wiederherstellungsoptionen gesetzt.
Jedoch habe ich von meinen bestehenden Systemen mit einem Backupprogramm Partitionsimage erstellt.
Mit diesen habe ich innerhalb von ca 20 Minuten ein reines fertiges sofort benutzbares System mit sämtlichen Anwendungen auf der HDD.

Ansonsten muss ich von der Abschaltung dieser Option abraten, da es unter Umständen die letzte Möglichkeit ist ein nicht startendes System wieder zum Laufen zu bringen.
Ohne dieses ist nur mehr eine Neuinstallation angesagt. 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Zu dem von mir Gesagten muß ich nichts mehr dazuschreiben, weil ich klar formulierte:
"Die meisten ERFAHRENEN USER".
Alles weitere setzt erst mal ein echtes Interesse bei einem Fragesteller voraus, bevor man sich ausgiebig fachlich auswalzt.
Es könnte ja sein, daß berti81 schon ein fortgeschrittener User ist, der für einen Denkanstoß zu haben ist. Laien wollte ich keineswegs damit ansprechen und zwei Textzeilen wollen und können keine Anleitung sein. Evtl. den Übereifer etwas bremsen.

« Letzte Änderung: 27.10.09, 22:32:37 von harold »

vielen dank ;-)

gibt es da noch eine andere kostenlose gute alternative
statt der der üblichen wiederherstellungs punkte die auch ein laie versteht ?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Es gibt nichts einfacheres ,VOR Bastelei / Install / usw   nen Punkt  setzen , bei Fehler ZURÜCK !

Sonst müsstest Du immer ne Komplettsicherung machen .... dafür ...

danke

« Letzte Änderung: 28.10.09, 15:23:42 von berti81 »

« Windows Anmeldefenster erscheint nicht mehrWindows XP: 100% cpuauslastung beim booten »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Unterlänge
In der Typographie lassen sich die einzelnen Buchstaben des Alphabets in ein sogenanntes Linienraster oder Liniensystem vertikal einfügen. Nun lassen sich drei versc...

Auslagerungsdatei
Die Auslagerungsdatei ist der virtuelle Speicher von Windows. Wenn der RAM-Speicher nicht ausreicht um mit den geöffneten Programmen weiter zu arbeiten, werden Daten...

Dateiendungen
Die Dateiendung, auch Dateierweiterung oder einfach "Endung" genannt, besteht aus meistens drei oder vier Buchstaben und wird mit einem Punkt an den Dateinamen angehä...