Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Mac OS X: Mein aller erster Mac: Blos welchen soll ich kaufen? MacBook? iMac? Ma

Hallo Leutz,

ich habe mich entschlossen nach den Ferien, also im Oktober wenn Leopard rauskommt mir einen Mac zu kaufen. Doch ich weiß einfach nciht welchen ich kaufen soll? Ich kannn mir als 13 Jähriger Schüler ned alles leisten aba bis 2000€ klappt es... Also ich machte mir folgende überlegungen: iMac ist echt Super, aba etwas zu groß, udnv om Design gefällt er mir nicht wirklich. Und die Power ist "relativ" schlecht. Danach dachte cih ich kaufe ein MacBookPro 15" mit CinemaHD Display. Aber dass kostet dann genau so viel wie der iMac, und auserdem habe ich dort 2 teile und im iMac nur einen...

Was sagt ihr, was würdet ihr mri empfehlen?


Antworten zu Mac OS X: Mein aller erster Mac: Blos welchen soll ich kaufen? MacBook? iMac? Ma:

Es wird Dein Mac.
Du mußt wissen, was Du brauchst.

Mußt Du ihn mitnehmen können ? Ja -> Notebook
      Nein ? Wozu dann Laptop ?


Was meinste mit : die "Power" ist schlecht. Das er nie fast zusammenbricht und deutlich stabiler läuft als Windows/MS DOS? Liegt übrigens an den Programmen.
  Nur Indesign läuft bei unserem "alten"(Baujahr 2003) Rechner besser ohne andere Fenster. Im Adobe und Photoshop kann man durchaus noch zwischendurch mailen.

Leopard ? Wozu ? Geht nicht auch ein Tiger oder Panther oder Jaguar?

Die Fragen mußt Du Dir beantworten, niemand anderes kann das für Dich entscheiden.

Im Mac-Laden findest Du nornalerweise kompetente Berater - im Vergleich zu MM,und wie die Discounter alle heißen.
Wenn Du über EBay kaufst, hast Du eventuell auch Glück, daß der Vorbesitzer Dir reinen Wein einschenkt, als Erst-PC-Besitzer muß man nicht gleich mit der erweiterten Luxusausführung anfangen. ;)

     

« Letzte Änderung: 02.08.07, 10:38:24 von zeepaard »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Mußt Du ihn mitnehmen können ? Ja -> Notebook
      Nein ? Wozu dann Laptop ?   

Das würde ich auch so sehen.
Es gibt aber auch noch den Mac Mini und der eignet sich ja ganz gut für Einsteiger, umsomehr Du ja gedenkst ein Cinema-Display zu kaufen.
Ich würde an Deiner Stelle einen fabrikneuen Mac kaufen, denn Du kannst ja als Schüler einen EDU-Rabatt geltend machen. Ausserdem kannst Du dann mit AppleCare die Garantieleistung erweitern. Ob Tiger oder Leopard, das dürfte kaum einen Unterschied machen. Ich kann Dich aber verstehen, das Neuste haben zu wollen. Die Preise dürften ja auch eher noch herunter kommen und neue Modelle geistern ja auch schon in der Gerüchteküche herum.
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Nach einigen 2nd Hand Macs habe ich mir damals meinen MacMini neu beim AppleStore gekauft.
Am häufigsten arbeite ich aber an meinem 15 Zoll PowerBook der letzten Serie, welches ich mir als "refurbished" Produkt über den Apple-Vertrieb meines Vertrauens (www.lotsabits.com) erworben habe, als es schon längst MacBooks (Pros) zu kaufen gab.
Einen Desktop-Rechner benötigt eigentlich nur der, dem es auf das letzte Quentchen Leistung ankommt oder der mit einem 24 Zoll - iMac den Fernseher im Wohnzimmer ersetzen möchte.

Aus diesem Grund würde ich den Kauf eines "refurbished" MacBook Pros empfehlen ...

Gruss
Juergen
 

der mit einem 24 Zoll - iMac den Fernseher im Wohnzimmer ersetzen möchte.

Danke, Juergen, jetzt weiß ich endlich warum wir einen eMac haben !
 ;)

Wie sieht das den bei den neuen Notebooks mit dem Kabel aus, was bei älteren  Modellen gerne die Schwachstelle war; vom vielen Auf- und Zuklappen  kenne ich Beispiele von Kabelbruch an der "Scharnierstelle".
Sind die neuen Notebooks da besser geworden ?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
...
Wie sieht das den bei den neuen Notebooks mit dem Kabel aus, was bei älteren  Modellen gerne die Schwachstelle war; vom vielen Auf- und Zuklappen  kenne ich Beispiele von Kabelbruch an der "Scharnierstelle".
Sind die neuen Notebooks da besser geworden ?

Von wieviel älteren Modellen schreibst Du???
Bei meinem Lombard (OS 9.2.2, Bj. 1999, 2nd Hand, seit 2001 in meinem Besitz) und meinem schon erwähnten "refurbished" PowerBook G4 (seit April 2006 in meinem Besitz) wird der Deckel zumindest einmal täglich auf- und wieder zugeklappt. Wackeln, Quietschen oder Kabelbrüche sind mir aber noch nicht aufgefallen ;)
Für Intel-Macs kann ich aber keine Aussagen machen.
Gruss
Juergen

Danke für die Antwort.Das eine Notebook war auch von 1999.
( Und das andere eben kein Apple. ;)  )
Und die Intel-Generation würde mich auch mal interessieren - Traue nicht dieser Generation übern Weg , lese aber
gerne alles über die Intels. Abwarten, die Zeit wird es am Besten zeigen. 

« Letzte Änderung: 04.08.07, 01:13:33 von zeepaard »

« Mac OS X: Airport ExpressMac OS X: Emails korrekt versenden an PC (Windows)-Empfänger »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Supercomputer
Bezeichnung für sehr schnelle Computersysteme, die ein vielfaches an Leistung normaler Desktop-Computer besitzen. Die Top 500 Liste der schnellsten Supercomputer wel...

Powerpoint
PowerPoint ist eine Präsentations-Software der Microsoft Corporation und hat die Dateiendung ppt. Das am Häufigsten verwendete Programm zum Erstellen von Pr&aum...

Display
Als Display bezeichnet man ein optisches Anzeigegerät, beziehungsweise eine Vorrichtung zur optischen Visualisierung. Display kann sowohl für Computermonitore a...