Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

warum muss man das noch angeben?

ich bin n anfänger, aber ich hab schon ein eigenes prog geschrieben...
man muss 2 zahlen eingeben und dann gibts auf dem bildschirm die summe aus, das ganze hab ich so gemacht:
int addition(int a, int b)
{
        cout << "zusammenrechnen von " << a << " und " << b << endl;
        return (a+b); //gibt die summe von a und b zurück
}
dann wird man aufgefordert, die zahlen einzugeben.
weiter unten hab ich dann das da geschrieben:
c = toeff(a,b);
jo und eben, c wird dann auf dem bildschirm ausgegeben. aber meine frage: warum muss man bei "c = toeff(a,b);" noch das "a" und "b" in die klammer setzten? wird das nicht schon in der funktion "toeff()" (sorry wegen dem unmöglichen namen ;)) geschrieben, dass in der funktion eben "a" und "b" vorkommen? ach ja, "a" und "b" nennt man "integer", oder?
greez, anonymous


Antworten zu warum muss man das noch angeben?:

wen ich mich nit täusche ist das " ein string und du musst es hin machen damit er weis was er ausgeben soll :)
mfg my
wen ich falsch liege bitte korriegiren ich stecke jede kritick ein

du musst im Funktionsaufruf (toef) a und b "nennen", weil du die Variablen in der Funktion ganz anders nenne könntest.
Der Compiler übergibt die Werte von a und b an die extra Funktion und stellt Kopien von den Vaiablen her, nutzt also nicht die eingegebenen Variablen.
Würdest du die Variablen im Aufruf nicht angeben, wüsste der Compilr nicht welche Variablen er nehmen sollte (könnten ja anders heißen).


« Globale Variablen VB6zweidimensionalle Arrays in c++ »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!