Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Thema geschlossen (topic locked)

Quiz Part: VI

so neuer thread...


hier nochmal die alte aber immer noch aktuelle Frage:

Eine Funktion f(x) hat die Nullstellen plus/minus "Wurzel"(-5).
Wie lautet die Funktion? (analog zu z²+/-a=0)


Antworten zu Quiz Part: VI:

Nicht alle kennen den Werdegang dieses Quiz'. Deshalb hier noch mal die alte Einleitung:

Zitat von: Jan Schneider
Jemand stellt eine Frage (möglichst nicht zu einfach). Wer die erste richtige Antwort gibt, darf die nächste Frage stellen. Es gibt kein spezielles Themengebiet, also sind alle fragen (außer persönliche. die kann ja keiner wissen) erlaubt. Damit das ganze nen kleinen Reiz hat dacht ich mir, wir zocken mit Punkten. Dafür hab ich hier ne kleine Seite eingerichtet, auf der man sich anmelden kann (möglichst mit dem gleichen Namen wie hier um den Überblick zu behalten).

Wenn also jemand die Frage beantwortet hat, geht der Fragesteller auf diese Seite, gibt sein Passwort ein und wer die Frage beantwortet hat. Dann ist der, der die Frage beantwortet hat, der neue Fragesteller und alles geht von vorne los.

Für alle "Historiker" hier der Link zum Anfang:
http://www.computerhilfen.de/hilfen/index.php/topic,78874.0.html

wenn die Frage zu schwer is müsst ihr´s sagen! ;D

Also ich hab von dieser Rechnung - Funktion keinen Tau, war extra in einen Matheforum - kann mir auch keiner erklären *g* wäre ja lernfähig!!!!

man das is doch so simpel...schon mal was von Faktorzerlegung gehört? und warum hab ich wohl die Nullstellen angegeben...

Hm.. Faktorenzerlegung. Das machen wir grade in Mathe, aber keinen Peil von.

Vielleicht sowas wie
(x + Wurzel5)*(x - Wurzel5) ? Weiter hab ich aber echt keinen Plan ;)

naja...fast...lass des mal so gelten...bei dir wäre f(x)=x²-5=0...aber damit kriegste keine komplexen NS...


so soll es sein: sqrt=Quadratwurzel ; i=imaginäre Einheit

(z-sqrt{-5})*(z+sqrt{-5})=(z-2,24i)*(z+2,24i)=z²+5=0
damit: f(z)=z²+5=0

Och Vorzeichenfehler, ich hab nicht gesehen, dass 5 negativ ist, das PlusMinus vornedran hat mich verwirrt. Aber trotzdem gibts doch keine Negativen Wurzeln, oder?

Aber egal, das gibts ja Teilpunkte ;D. Mal schnell ne Frage überlegen.. Nehm ich mal was aus dem Manuskript meines neuen Weltbestsellers ;)

Warum ist ein Virus ohne Inkubationszeit viel gefährlicher als ein anderes, bei dem die Inkubationszeit erst dann aufhört, wenn bereits Symtome eintreten?

(also mal angenommen, die Viren töten genauso schnell und der Zeitraum zwischen Infizierung und Auftreten der Symptome ist gleich lang)

doch doch negative wurzeln gibts...haste ja gesehen...

so zur Frage:

Eine zentrale Problematik von Virus-Infektionen ist der Umstand, dass kaum eine Therapie gegen die Viren selbst möglich ist. Meist können nur die Symptome bekämpft werden, um das Allgemeinbefinden des Patienten zu verbessern. Die Heilung kann durch Ruhigstellen des Patienten und Ernährungsumstellung unterstützt werden. Da die Viren keinen eigenen Stoffwechsel besitzen, gibt es kaum Ansatzpunkte für Arzneimittel ohne auch die Wirtszellen und damit den befallenen Organismus zu schädigen. Moderne Virus-Therapien zielen oft auf spezifische Enzyme oder virale Faktoren ab, die für die Vermehrung und vor allem für den Zusammenbau der Viren in den Wirtszellen benötigt werden. Durch Bindung und Inaktivierung dieser Faktoren könnte die Vermehrung unterbunden oder zumindest verzögert werden.

« Letzte Änderung: 14.02.06, 16:37:46 von Hunne »
Joa Hunne, laber du nur ;D

so zur Antwort:
ähhh. ühhh. ufz.. Naja, eigentlich war ja weniger gefragt, was Viren allgemein so "gefährlich" oder "tödlich" macht, sondern eher, warum ein Virus ohne Inkubationszeit gefährlicher ist als ein Virus mit einer. Aber an sich isses ja schon ne sehr umfangreiche Antwort..

Wenn du jetzt sagst, dass du den Text selbst geschrieben hast und nicht C&P benutzt, dann lass ich das gelten ;) Aber lass ich erstmal den andern ncoh ne Chance.

naja steht doch da!
keine Inkubationszeit keine Symptome->keine wirksame Therapie mehr möglich
weil da isses ja dann schon zu spät...
aber warten wir mal auf die anderen...

Jagut, indirekt steht das da ;) Das ist aber nur ein Aspekt, eigentlich hätte ich ja einen anderen noch erwartet... Ich schau mal was die anderen so schreiben, vielleicht kommts ja noch ;)
Sonst keiner ne Ahnung, was das angeht?

Gut, geb ich mal Hunne den Punkt. Die "optimale" Antwort wäre gewesen:

Wenn ein Virus keine Inkubationszeit hat, dann kann es direkt nach der Infizierung weiter übertragen haben. Setzen die Symtome also bei beiden Virentypen gleichzeitig ein, kann es bei dem Virus ohne Inkubationszeit schon längst weiterverbreitet worden sein.

Natürlich kann man Viren vorher nachweisen, aber ohne Symtome hat man keinen Grund jemanden danach zu untersuchen. Deswegen sind Viren, die bereits weiter übertragen werden OHNE dass man etwas davon merkt potentiell viel gefährlicher.

Bei Hunne war das jetzt eher auch auf die infizierte Person selbst bezogen, ich wollte halt hören, dass das auch für das ganze Umfeld gilt.

Und wann kommt die nächste Frage?

Wenn Hunne die nächste Frage stellt:
http://www.crazycatsoft.de/chquiz/index.php

Da steht "Aktueller Fragesteller"

« Intelligentes !!!Suche Betatester mit Modem oder ISDN »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!