Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

endlich musik legal+kostenlos runterladen


Antworten zu endlich musik legal+kostenlos runterladen:

Aber auch dort Kopierschutzmechanismen - evtl. heißt dass, ein Brennen ist nicht möglich. Also ähnlich wie bei Napster nur auf PC anhören.

Kann nicht klappen. Ein Euro pro Song muß das Musikportal mindestens abführen an die Musikindustrie. Und das zahlt kein Sponsor dafür, daß dem Musik-Downloader ein paar Werbebildchen gezeigt werden.
Denn nur einer von 1000 Musik-Ladern wird dann auch das beworbene Produkt kaufen. Und Gewinn müssen Sponsor und Musikportal dann auch noch machen.

« Letzte Änderung: 30.08.06, 22:52:26 von bernd-x »

Das wird nicht viel ändern im Verhältnis zu anderen Musikportalen.

Die Idee an sich ist klasse, doch wie bernd-x betonte

...Und das zahlt kein Sponsor dafür,...
glaube ich, dass demnach erstmal 10Ad-Fenster aufgehen und man sich mit dem Mauszeiger durch den Ad-Dschungel dreschen muss um zur eigentlichen Musik zu gelangen. Wie soll das dann enden? DSL-line overload aufgrund zu vieler Werbefenster?
Und wie ist das zu vereinbaren, dass ich mir einerseits ehemalig urherberrechtlich geschützte Mucke runterladen darf, sie aber auf einer Hi-Fi Anlage nicht anhören kann?
MfG O-Two


« Dann warte ich eben bis nächstes Jahr.........Heimarbeit-Nebenjob »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!