Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen
Thema geschlossen (topic locked)

"Zweites Leben" im Internet --- secondlife

Second Life ist ein Massive Multiplayer Online Game (kurz MMOG), also ein Onlinespiel für eine sehr große virtuelle Gemeinschaft, das von Linden Lab entwickelt wurde und vertrieben wird. Anders als bei den meisten anderen MMOGs wird die Welt größtenteils von den Spielern gestaltet; jeder Spieler kann Objekte erstellen, diese mit Hilfe der spieleigenen Scriptsprache LSL in Fahrzeuge, Spiele, Waffen etc. verwandeln und seine Spielfigur nahezu beliebig gestalten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Second_Life

Hat da schon jemand von euch "mitgespielt"?

Wenn ja, würde ich gerne Erfahrungsberichte lesen.
« Letzte Änderung: 05.11.06, 14:31:42 von nico »

Antworten zu "Zweites Leben" im Internet --- secondlife:

Das kostet was :(:-\

Ich habe noch nicht mitgespielt.

Bin auch daran Interressiert.

gibts schon ewig...jetzt brauchste da auch nicht mehr anfangen, denn jetzt zahlste für alles...mit richtigem Geld...is für´n A.

Also ich spiele so etwas nicht!

Doch, die Erfahrungsberichte würde mich auch interessieren!

Ich habe jetzt mal einen Anmeldeversuch unternommen. Soll ja kostenlos sein, solange man sich in den Funktionen/Möglichkeiten beschränkt. Aber man muß gleich Kreditkarteninformationen hinterlassen. Und bei sowas lasse ich dann doch lieber die Finger davon. :-\

« Letzte Änderung: 28.10.06, 14:21:11 von cottonwood »
Ich habe jetzt mal einen Anmeldeversuch unternomen. Soll ja kostenlos sein, solange man sich in den Funktionen/Möglichkeiten beschränkt. Aber man muß gleich Kreditkarteninformationen hinterlassen. Und bei sowas lasse ich dann doch lieber die Finger davon. :-\

Hatte ich gestern ebenfalls versucht.

Ab dem "Kreditkartenformular" habe ich abgebrochen.

Vielleicht ist ja das hier eher was für euch:
...auch so eine 3D Online Welt.

http://www.moove.de/

Zumindest braucht man da keine Bankdaten oder so angeben,
nur bezieht sich das ganze mehr aufs chatten.  :P;)
Aber man kann sich sein Haus/die Wohnung einrichten wie man will und so und es is kostenlos.  ;D



also ich habs mal angefangen..
bei der Anmeldung muss man nicht zwingend seine Creditkartennummer
angeben.. das ist nur für die PremiumAccounts.. Basics sind 4 free.

Aber sonderlich spannend finde ich es nicht wirklich mit nem Basic
Account da rumzurennen.. man kann so gut wie nichts machen. Zwar
neue Leute z. B. aus Guatemala kennenlernen..

Weiterer störender Faktor ist:
Das Game zieht ohne Ende.. also mein Rechner ist jetzt vielleicht
nicht gerade der neueste, aber lahm keinesfalls. Wenn ich Second
Life anschmeisse, schmiert mir über ICQ bishin zum Firefox alles
ab.. ingame kommste nur etappenweise vorwärts..

Die Idee ist vielleicht genial, aber die Ausführung + RealGeld..
nein Danke

Na, andere Spiele (World of Warcraft) kosten monatlich echtes Geld UND du musst dir das Spielgeld erarbeiten.

Ich finde die Idee spannend und wir schauen uns da mal um für euch, ok?

nico 


Klaro.. lass dich nicht aufhalten ! ^^

WoW... naja.. das bei mir nen ganz sensibles Thema !  ::)

Im Basic account solls kostenlos sein, dafür kann man aber nichts ausgeben und auch keine echten Piepen machen. Ich finds sinnlos. Vertrödelte Zeit und Umsatzquelle für die Industrie. Da sollte man sich dann lieber unter richtige Leute mischen und was anfangen, womit man Geld machen kann.
Kam neulich mal kurz im TV und da hatten sie einen dran, der irgendwelche Sachen für die Industrie über das Spiel entwirft und 50$/Monat bekommt. Wirklich lohnenswert ist das wahrscheinlich nicht. Der Ex-Gouverneur von, glaube, Florida wäre auch bei dem Spiel dabei und irgend eine etwas bekanntere Interpretin hat schon ein Konzert in dem Game gegeben. Aber wer wirklich scharf auf so eine Sim. ist, kann ja auch Wow oder die Sims2 zocken. Mich reitzt das Spiel gar nicht, muss ich sagen. Und wenn ich mir die Grafik anschaue, na dann Guten Tag!

Mein Eindruck ist, dass das Spiel sehr viel Rechenpower braucht. Es läuft zwar (Mac Version) auf einem G4 mit 16 MB Grafikkarte - aber fragt nicht wie. Auch mein 1-Jahre altes Powerbook macht noch nicht zu viel Spaß, aber damit lässt sich dann schon was erkennen. Habe das Spiel auch mit einem ca. 3 Jahre alten Windows-Rechner probiert, aber auch da war die Grafik noch ruckelnd etc.

Was ich aber toll fand, ist dass jeder selber etwas tun kann, auch wenn es manchmal Geld kostet: Land bebauen, Kleider programmieren etc. Und viele geben diese entwickelten Sachen dann auch kostenlos an andere ab - das finde ich toll.

Ich halte euch auf dem Laufenden und mache mal Screenshots...   

« Letzte Änderung: 05.11.06, 14:33:09 von nico »

Das ist aber sehr nett von dir :D

So, ich habe jetzt ein paar Tage darin herumgeschaut, eingekauft bei Adidas, neue Free-Klamotten bekommen und sehe jetzt (im Spiel :)) einigermassen ok aus:

 

 

Das Spiel ist umsonst. Man muss auch keine Kreditkarten-Daten angeben, um wirklich anonym zu bleiben. Vieles gibt es im Spiel "for free". Wie versprochen, habe ich angefangen Screenshots zu machen. Ich stell die gerade mit einer Kurz-Anleitung und den besten SL-Links, die ich im Spiel gefunden hab, zusammen.

Wer aber seine Kreditkarten-Daten angibt, bekommt dafür 250,- Linden-$. Das reicht etwa für 5 Paar Adidas Schuhe im Spiel. Als Premium-Member muss man etwas bezahlen, bekommt aber mehr Startgeld und wöchentliches Taschengeld. Und kann z.b. Land bebauen.

« Letzte Änderung: 05.11.06, 14:32:44 von nico »

Hast du deine Kreditkarten-Daten angegeben ???

Würdest du das "Spiel" weiteremphelen ::)


MFG

Hadde ;)


« Weises - nicht Weißes !Euere Erfharung mit Steuerabrechnungssoftware »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Gameport
Der Gameport ist ein Anschluß auf den meisten Soundkarten, an den Joysticks angeschlossen werden können. Es können bis zu vier analoge Steuerachsen und vi...

Gamescom
Die gamescom ist Europas bedeutendste Messe für interaktive Unterhaltungselektronik, insbesondere für Computer- und Videospiele. Die Gamescom findet jährli...

Scriptsprache
Eine Scriptsprache ist eine Softwareeigene Programmiersprache, mit der der Anwender Skripte oder Makros für häufig vorkommende Arbeitsabläufe schreibt. Ein...