Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Wie funktionieren Intels virtuelle Kerne? (i3, i5 und i7)

Hallo zusammen

Ich frag mich grad wie es mit der Leistung der virtuellen Kerne aussieht. die werden ja denk ich mal von dem Prozessor selbst erzeug aber haben diese auch die gleiche Leistung wie ein einzelner Kern; kann ich mir kaum vorstellen denn das würde ja heißen das z.B. ein i7 wenn er 2GHz haben würde eine gigantische Leistung von 24GHz bei 4 physischen und 8 virtuellen hat.

Oder vertu ich mich da völlig ???

Hoffe ihr könnt mich da ein bisschen aufklären :)


Antworten zu Wie funktionieren Intels virtuelle Kerne? (i3, i5 und i7):

Natürlich könnte ich versuchen, es dir zu erklären, aber 1. verstehe ich es auch nicht ganz genau und wenn ich dass dann niederschreibe, vergesse ich sowieso etwas -somit wäre der text reiner ** Netiquette! **, somit verlinke ich auf:

http://de.wikipedia.org/wiki/Hyper-Threading

Meine Meinung:
Hätte ich eine solche Funktion würde ich diese ausstellen. Da es für mich persönlich keinen Nutzen hätte. Im moment gibt es eh kaum Programme, welche mehr als vier Kerne nutzen, deshalb halte ich SMT bei 4 Kern cpu für total unnötig, bei 2 Kernern macht es in der Praxis gelegentlich sinn.. zum. habe ich diese Meinung von den Informationen, welche ich bis jetzt aufgeschnappt habe.

Ich hab mir auch die frage gestellt wofür man soviel Leistung im normal gebrauch benötigt.

Aber naja

Würde das dann heißen das ein i7 mit 2GHz gegen einem i5 mit 2GHz kaum im Vorteil ist?

Ja oder ???

virtuelle kerne sind in gewisser weise auch physikalisch vorhanden. dabei sind von einem gesamten kern nur gewisse teile doppelt ausgelegt.

bei XP und Vista ist es zB so, dass nicht zwischen echten und virtuellen kernen unterschieden wird. sprich die priorität aller threads wird gleich behandelt. so kann es kommen dass mehr in virtuelle kerne ausgelagert und somit alles etwas langsamer berechnet wird.
bei Win7 wird erst in echte kerne gelagert. Dies trifft jedoch nur auf die betriebssysteme selbst zu.
in spielen ist jedoch häufig aufgrund der programmierung das ganze so, dass dennoch beliebig auf alle cores (echt und virtuell) verteilt wird, dadurch kommt es zu weniger performance, zumindest bei zB 4 kernern mit 4 virtuellen in games die nur 4 kerne können. in games die mehr können, hat SMT einen deutlichen vorteil.
support von mehr als 4 kernen findest du häufig in anwendungen. in spielen gibts da noch nicht wirklich was (eines der wenigen beispiele ist Resident Evil 5)
gebremst wird Hyper Threading auch zB durch zugriff auf speichercontroller und cache

aber auch hier nochmal explizit (falls das noch nicht klar sein sollte) :
Die Leistung mehrerer Cores lässt sich nur in der theorie addieren. Voraussetzung hierfür ist ein sehr gut umgesetztes parallel computing (auseinandernehmen und zusammensetzen der daten die über mehrere threads geschickt werden)

« Letzte Änderung: 19.03.10, 18:08:07 von Mullmanu »

« Sicherheitsluecke -in- Firefox -3-6-gestopftNeue- Exploit - Technik-trickst-Speicherschutz-aus »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!