Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Thema geschlossen (topic locked)

Quiz Part IV

http://www.crazycatsoft.de/chquiz/index.php
der link für die Punkte (siehe oben)

hab den Punkt an 98erHelfer gegeben damit er seinen verteilen kann...

Antworten zu Quiz Part IV:

Aktuelle Frage:

Für ein Wurmloch von einem Meter Durchmesser,bräuchte man vieviel "Sternen-energie" (in einem Jahr) ?


*super Hunne -ds new thread*

aha...ganz schön viel...

die Energie die von 10.000.000.000 (10 Milliarden) Sternen in einem Jahr freigesetzt wird...

wo haste denn das her? da steht auch was von nem kausalitätsparadoxon falls man (theoretisch) eins erzeugt und dann wieder zurückkehrt bevor man eigentlich losgelegt hat...is aber längst überholt die Ansicht!

grat Hunne = 1Punkt

aus einem Trekki - Forum :-)

98er Helfer - muss aber erst den Punkt noch vergeben!!! warten wir mal bis das klappt! - sonst gibts hier ein wirr-warr

« Letzte Änderung: 16.11.05, 12:59:35 von XrevolutionX »
U P S
Hatte ich von Zuhause am Weekend gemacht und schön sicheres Passwort eingesetzt, welches ich aus dem Kopf nicht mehr nachvollziehen kann.
Daher erst leider heute Abend möglich
Sorry  :-[

Erledigt !
Kann weitergehen  ;)

wie Funktioniert das ???

super 98er - Hunne am Zug!

zenit = hier anmelden
http://www.crazycatsoft.de/chquiz/index.php

(schon gesehen 4x drinnen) -kennwort merken - zum punkte vergeben!

Die aktuelle Frage versuchen zu beantworten - Frage wird nun von Hunne bald kommen- Hunne vergiebt den einen Punkt unter Crazy... der als erster die richtige Antwort hat.. danach ist der als Fragesteller dran ...usw.

« Letzte Änderung: 17.11.05, 19:20:18 von XrevolutionX »

 ;D Trekkies  ;D

Ok dann sucht mal schön:

Was sind Oktonionen und welche Besonderheit zeichnet diese aus?

« Letzte Änderung: 18.11.05, 00:10:21 von Hunne »

Die Oktonionen sind ein 8dimensionaler Vektorraum über den reellen Zahlen mit Addition und Multiplikation. Die Multiplikation ist -- mit der Basis (1, i, j, k, l, m, n, o) --
Die Oktonionen sind eine Divisionsalgebra mit Einselement.
Sie bilden keinen Schiefkörper (und damit auch keinen Körper), denn sie verletzen das Assoziativgesetz der Multiplikation: Es gilt jedoch für alle Oktaven a und b:
und .Diese Eigenschaft wird Alternativität genannt. Die Oktonionen bilden einen Alternativkörper.Aus der Alternativität folgt die Beziehung. Diese Beziehung wird auch Flexibilitätsgesetz genannt. Die Oktonionen erfüllen außderdem die schärferen Moufang-Identitäten

Oktonionen entpuppen sich als Schlüssel für die "Theorie von Allem"

 >:(>:(>:(>:(>:(>:(>:(>:(>:(>:(>:(>:(>:(>:(>:(>:(>:(>:(>:(>:( >:

ja gibt´s des? na warte nur!! nächstes mal gibts ne frage die nicht so schnell beantwortet wird...*grummeltvorsichhin* *beschimpftgoogle*
außerdem gilt auch das Kommutativgesetz nicht...(z.B. j x k = l aber k x j = -l)
könnte übrigens wirklich der Schlüssel sein da Manogue und Dray "spaßenshalber" mal die Dirac Gleichung (Grundgleichung für Elektronen/Neutrinos) mit Hilfe der Oktonionen umformuliert haben...Sie fanden drei Familien dieser Teilchen, was der Zahl entspricht die auch tatsächlich nachgewiesen wurden.
Faszinierend!
und wer mir ein Bild von dem 8d Vektorraum schickt kriegt nen Lutscher ;D

Zur Jahreszeit :-)

Schneeflocke - die größte je gesehene - hatte einen Durchmesser von ?
Meistens haben sie aber nur ?vieviele? Millimeter - bei welchen Gewicht ?

Des war aber einfach

Die größte je gesehene Schneeflocke hatte einen Durchmesser von zwölf Zentimeter. Meist sind es aber nur fünf Millimeter bei einem Gewicht von 0,004 Gramm

*g*

Grat 98er !
... meine letzten beiden Fragen waren etwas zu schwer *smbg*

 :o gibts da ein foto von?
is ja gigantisch...


« Nachdenkenswertes !!!!Glückwünsche für Marios B u r z e l ta g !!! »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!