Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Steuerzahler / Kunden erneut abgezockt ..

Falls jemand eine Garantieverlängerung beim Händler abschließen möchte ... wird er sich wundern !!
Meine : letztes Jahr 264€ , heute 314,16€  ::):o ??? >:(

http://www.amz.de/news/newsartikel/umsatzsteuerpflicht-bei-garantiezusage.html?cHash=121d1100532c03a3b92db685dae8cc90

Zitat :
In Abänderung der bisherigen Rechtsprechung hat der BFH aufgrund der Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes am 10.Februar 2010 jedoch entschieden, dass die Garantiezusage des Automobilhändlers eine eigenständige umsatzsteuerpflichtige Leistung darstellt.
Welche Folgen ergeben sich daraus? Der Automobilhändler ist laut Aust verpflichtet, bei der Weiterberechnung der Prämie an den Fahrzeugkäufer zusätzlich die Mehrwertsteuer auszuweisen. Das heißt, er zahlt für die Versicherung 19 Prozent Versicherungssteuer und für die Garantie noch zusätzlich 19 Prozent Umsatzsteuer. Für den Fall, dass die Prämie für die Garantieversicherung separat mit dem Kunden abgerechnet wird, hat zwingend eine Rechnungsstellung mit Umsatzsteuerausweis zu erfolgen, rät Aust.

Insofern verteuere sich die Prämie für den Kunden um aktuell 19 Prozent.

Ende


Antworten zu Steuerzahler / Kunden erneut abgezockt ..:

   
Sicherlich unbeliebt, aber erstaunlich, dass es solange nicht erkannt wurde. Rechtlich gesehen hat der BFH das schon richtig erkannt. Sogar ein "Unterlassen" ist ja eine steuerbare Leistung. Kulanterweise sollten das aber die Händler im ersten Jahr übernehmen.

« Fangschaltung fürs Handy bauenDonnerwetter : Junggesellen ...aufgepasst !! »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!