Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Langlebigkeit von PC's

Gibt es irgendwo verlässliche Aussagen zur Stabilität und - trotz der schnellen Entwicklung - Langlebigkeit und Zuverlässigkeit von hardware?
Ich habe nur gelesen, dass beispielsweise in Workstations wesentlich zuverlässigere Mainboards, CPU's, Netzteile usw. verbaut werden. Das hat mich auf die Frage gebracht - und die Tatsache, dass bei meinem gegenwärtigen 2,5 Jahre alten Desktop-PC bereits Festplatte und Arbeitsspeicher ausgewechselt werden mussten und das bei normaler Nutzung (Office, Internet, Foto, Film anschauen...). Auch der Vorgänger hatte grade mal 3 Jahre gehalten.
Nun möchte ich mir bei meinem nächsten Kauf derartige Reparaturen ersparen.
Gibt es Tips in der Richtung? Oder muss man dann tatsächlich ab 800,- € für eine workstation ausgeben?



Antworten zu Langlebigkeit von PC's:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Soweit ich das weis ist die Hardware von Workstation PCs auf 24/7 Betrieb ausgelegt, also Serverhardware.

Die Lebensdauer eines PCs hängt von enorm viele Faktoren ab.
Vom Anwender nicht/kaum beeinflussbar ist natürlich die Herstellung, man kann ein Montagsprodukt erwischen, welches nach wenigen Monaten den Geist aufgibt, obwohl es ausreichen gekühlt und nicht überfordert wurde.

Vom Anwender einmalig beeinflussbar ist, was er sich kauft. Um die Lebensdauer eines Systems zu erhöhen sollte hier auf die besste Technik zurückgegriffen werden, effiziente Netzteile, Mainboards und Grafikkarten mit Feststoffkondensatoren, CPUs und Ram die keine enorm hohe Spannung brauchen, und Festplatten die gute über gute Lager verfügen.

Vom Anwender dauerhaft beeinflussbar ist der Betrieb, wie häufig hoch und heruntergefahren wird, ob der PC dauernd von Ort zu Ort geschleppt wird oder ob er an einem Standort bleibt, wie gut er gekühlt wird, die Menge an Staub die eindringt und...und...und.
Überprüft werden sollten diese Dinge natürlich auch öfter mal, Spannungsveränderungen beispielsweise deuten auf ein Altern des Netzteils hin, wird dieses rechtzeitig ausgewechselt, lebt der PC weiter. 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Dem kann ich nur zustimmen. Meine Mutter bsw. arbeitet immer noch mit ihrem ca. 6 Jahre alten PC mit Athlon XP usw. Das Teil läuft ohne Probleme. Der Rechner wird aber auch alle 4-6 Monate von mir gereinigt, so dass der Staub die Kühler und Lüfter nicht zusetzen kann.

Meinen Rechner reinige ich mind. alle 10-12 Wochen.

Trotzdem gehen Dinge kaputt. Erst letzte Woche ist meine SSD (Kaufdatum Januar 2011) kaputt gegangen. Hab sie eingeschickt und warte nun auf ihre Rückkehr.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Überprüft werden sollten diese Dinge natürlich auch öfter mal, Spannungsveränderungen beispielsweise deuten auf ein Altern des Netzteils hin, wird dieses rechtzeitig ausgewechselt, lebt der PC weiter. 

Aber wenn Stromspartools aktiv sind ist das auch sinnlos....

Wenn ich EPU sage, er soll Strom sparen geht die CPU von 1,424V auf 1,085V herunter...

Wie siehts eigentlich mit Spannungsschwankungen aus?


Meinen Rechner reinige ich mind. alle 10-12 Wochen.

oder noch einfacher wie meinerseits ein Gehäuse mit Staubfiltern kaufen ;) Reinigen muss man ihn zwar immer noch aber beiweitem nicht so oft

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich spreche von den Leitungen des Netzteils, nur überprüfbar im BIOS, individuelle Hardwarespannungen fallen nur äusserst selten aus dem Rahmen, ist mir noch nie zu Ohren gekommen das sich eine CPU selbst eine Spannung gibt die über dem eingestellten Wert liegt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Auto Einstellung FTW!!

Meine CPU geht sowieso bis zu 1,6V (laut AMD) aber bei 1,4V schafft sie eben 3 GHZ = Standardtakt

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hat überhaupt nichts mit dem Thread zutun ;D::)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke für die Ausführungen, daraus ergeben sich allerdings die Fragen:
Wie unterscheidet man gute Qualität vom Durchschnitt?
Wo bekommt man die bessere hardware?
Bleibt wirklich nur übrig, sich einen PC mit Teilen in Server-Qualität selbst zusammen zu bauen?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Bleibt wirklich nur übrig, sich einen PC mit Teilen in Server-Qualität selbst zusammen zu bauen?
Wenn man einen PC 24/7 über mehrere Jahre betreiben möchte, dann ja.
Für einen Normalverbraucher der mehrere Stunden am Tag am PC sitzt, geht es auch anders. 100Jahre wird jedoch kein Bauteil halten.

Wie unterscheidet man gute Qualität vom Durchschnitt?
Testberichte und Erfahrung, oder mit Foren wie diesem ;D

Wie unterscheidet man gute Qualität vom Durchschnitt?
Wo bekommt man die bessere hardware?
Eigentlich überall, man muss nur wissen was die bessere Hardware ist.
Wobei es sich meiner Ansicht nach kaum lohnt horrende Summen auszugeben, statt einmal in 3-5 Jahren ein Teil auszuwechseln, zumal auch die Leistungsanforderungen der Anwendungen stetig zunehmen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Bei Notebooks spielen auch noch andere Faktoren mit, die der User bei Desktop PCs selbst in die Hand nehmen kann.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Willst du dir einen neuen Office-Rechner kaufen?

Sag uns dein Budget und wir helfen dir bei der Zusammenstellung der hochwertigen Komponenten.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ganz herzlichen Dank für das Angebot! Ich kann bis ~700,-€ gehen und brauche keine Hochleistungs-Grafik-Karte; leise sollte er schon sein.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Was wird alles gebraucht?
Nur PC oder auch Peripherie und Betriebssystem?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Nur PC. Als Betriebssystem würde ich ein Win 7 home verwenden.


« NVIDEA Update klapt nichtDVI oder HDMI Monitor »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...

Arbeitsspeicher
Siehe RAM. ...

Microsoft Office
MS Office ist ein Software-Paket des amerikanischen Unternehmens Microsoft für die Betriebssysteme Windows und Mac OS. Zu dem Paket gehören Programme wie Word, ...