Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: Hilfe: Nach Stromausfall extrem langsam

Hallo,

beim Hochfahren von Windows XP hat es einen Stromausfall gegeben. Seitdem braucht das System für jede Aktion ewig. Und ich meine auch wirklich ewig: Hochfahren 1 Std. 15 min!! Start-Menü aufklappen ~1min! Das Licht der Festplatte ist konstant an.

Habe die Notfall CD der aktuellen CT gekauft und damit das System gestartet. Resultat: Festplatte ist i.O., keine Viren, Speicher i.O. Der Rechner schnurrt eigentlich wie eine Katze, bis das installierte System hochfährt. Habe auch schon versucht einen alten Wiederherstellungspunkt wiederherzustellen. Das hat auch keine Verbesserung gebracht. Was ist nur los mit der Kiste?? Ich möchte eigentlich nicht alles neu installieren müssen...

Freue mich über Antworten,
Grüße
David



Antworten zu Win XP: Hilfe: Nach Stromausfall extrem langsam:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Tja, wenn er hochfährt (egal wie lange), dann ist die HD & die Windows OK

aber wie schaut die HD inhaltlich aus?
was machen die SpeicherBausteine
funzen alle Module am Motherboard richtig
wie gehts dem BIOS
was machen die "Schmauchspuren" am Motherboard und div.Kabel
was machen Temperatur & Lüfter

wie lange dauert's bis zum abgesicherten Modus
! HD-Check + HD-Repair
! HD-Defrag

 

Speicher scheint OK zu sein. Habe den Speichertest von der CT-Notfall-CD gemacht (Memtest86+). Allerdings hieß es in der CT, man solle den Test mehrere Stunden oder sogar Tage laufen lassen...

Bis zum abgesicherten Modus ~halbe Stunde.

Module am Motherboard noch nicht getestet, aber die Notfall CD zu booten und laufen zu lassen funktioniert ja tadellos...? Wie kann es an der Hardware liegen, wenn das Problem erst auftritt, wenn ich Windows boote?

Wie testet man das BIOS?

"Schmauchspuren"???

Lüfter & Temperatur werde ich mir anzeigen lassen, sobald das System wieder hochgefahren ist (kann sich nur noch um 20min handeln... :-(

HD-Check ist eine gute Idee. Gibt's aber leider auf der Notfall CD nicht... Und auf dem System selbst ein HD-Check auszuführen zu versuchen ist wahrscheinlich reiner selbstmord... Was tun? Gab's da nicht früher mal so ein Kommandozeilentool, das man von der Windows CD aus aufrufen konnte?

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi,

unter XP gibts bei Start / Zubehör die "Eingabeaufforderung"

rufe diese auf und gib dort wo der Cursor blinkt chkdsk /? ein & drücke ENTER

so wie im Bild




(wenn bis hierher alles klar ist; gib mir ein Zeichen)
 

Danke für den Tipp.
Habe jetzt das System mit der Windows XP CD gebootet und dann auf die Kommandozeile und dort chkdsk aufgerufen. Erste Meldung war:

Der Datenträger scheint in gutem Zustand zu sein und wurde nicht überprüft. Verwenden Sie /p, um die Überprüfung dennoch durchzuführen.

Das habe ich jetzt angestoßen. Melde mich, wenn es fertig ist.

Noch eine kleine Anmerkung zur Klärung, da ich denke, dass dir die Situation in meinem System noch nicht ganz klar ist.

Hätte ich versucht die Eingabeaufforderung von dem gebooteten Windows XP aufzurufen, hätte es mehrere Minuten gedauert, bis überhaupt die Eingabeaufforderung erschienen wäre. Meine Vermutung ist (da das Lämpchen von der Festplatte dauernd leuchtet und die Festplatte auch konstant Geräusche macht), dass alles so langsam läuft, weil die Festplatte konstant mit irgendwas beschäftigt ist. Wenn ich ein Programm starten will, muss dieses ja erst von der Festplatte in den Speicher geladen werden. Das dauert. Ist das Programm erst mal gestartet läuft es eigentlich relativ flüssig.

Meldung von chkdsk war:

... mindestens ein Fehler gefunden...
33551744 Zuordnungseinheiten auf dem Datenträger insgesamt
 5729722 Zuordnungseinheiten auf dem Datenträger verfügbar

Heißt das, dass mir nur ein sechstel meiner Festplatte zur Verfügung steht?

laut chkdsk /? steht mir zur Fehlerbehebung nur chkdsk /R zur Verfügung:

/R Sucht nach fehlerhaften Sektoren und stellt lesbare Daten wieder her (impliziert /P)

Das versuche ich jetzt mal. Fällt dir sonst noch etwas ein?

Danke.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

... Meine Vermutung ist (da das Lämpchen von der Festplatte dauernd leuchtet ...


wenn des Lampalan dauernd leichtet (noch vor Windows-Hochfahren), dann hatt'sichs was mit die Hardware

Kabel, Erdung, SchreibLeseKopf, ...

(da bin i nix Experte, sry)  ;)

Hmm....

Ich werde mich jetzt noch einige Zeit mit dem chkdsk rumquälen und wenn das nichts hilft muss ich die Kiste wohl doch neu installieren...

Auf alle Fälle Danke für deine Hilfe.

ciao

David

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Platte reparieren
chkdsk /r oder chkdsk /p /r
chkdsk /? gibt Erklärung

Master Boot Record (kurz: MBR)  /
http://de.wikipedia.org/wiki/Mbr
Irgendwo gefunden ...

Wiederherstellungskonsole / Befehle fixmbr usw
http://support.microsoft.com/kb/314058/DE/
http://support.microsoft.com/kb/216417/DE/

Starte deinen Rechner mit der Win-XP CD.
In der Eingabeaufforderung musst du fixmbr und fixboot ausführen.

MBR  =
fixmbr c:\

Bootsektor  =
fixboot c:\

Evtl danach noch die boot.ini neu erstellen lassen

bootcfg /rebuild

 

Hallo, wie alt ist die Platte ? Alles deutet darauf hin, dass diese defekt ist. Die ständigen Geräusche und lange Ladezeit deuten darauf hin. Bekannter hatte das gleiche Problem, PC erst 6 mon. alt. Eine neue Platte schaffte Abhilfe. Bei plötzlichem Stroausfall durchaus vorstellbar.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

PIO statt DMA ? Platte langsamm ?
http://winhlp.com/node/15


« Win XP: Systemwiederherstellung, Internet arbeitet nur offlinewie reinige ich festplatte »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Betriebssystem
Das Betriebssystem ist das Steuerungsprogramm des Computers, das als eines der ersten Programme beim Hochfahren des Rechners geladen wird. Arbeitsspeicher, Festplatten, E...

Binärsystem
Unter dem Begriff Binärsystem versteht man einen aus einem Zeichenvorrat von zwei Zeichen aufgebauten Code. Computer verwenden intern dieses System, das auf Basis de...

Bus System
Ein Bus ist ein System zur Datenübertragung. Durch einen Bus können mehrere Teilnehmer über eine Leitung miteinander verbunden werden, ohne dabei an der Da...