Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Red Hat:

Hallo, ich hab hier ganz wichtige Aufgaben und ich kapier einfach nicht was ich machen muss  :(
Ich habe bis heute am späten Nachmittag Zeit die Aufgaben zu bewältigen. Ich habe das Internet nach Befehlen abgesucht, und ich bekomms trotzdem nicht auf die Reihe. Dazu muss ich sagen, dass ich Linux-Neuling bin und deshalb so gut wie gar keine Ahnung habe.

Es geht um folgende Aufgaben:

# Unterhalb des /usr-Verzeichnis liegt eine reguläre Datei die als Besitzer mail hat, der Gruppe daemon gehört und - obwohl für eine reguläre Datei ungewöhnlich und sinnlos - das Sticky-Bit gesetzt hat. Finden Sie diese Datei und notieren Sie den Pfad zu dieser Datei und ihren Dateinamen!
#

Unterhalb vom /usr-Verzeichnis liegt eine Datei die als Inhalt unter anderem den Satz: „Linux ist besser“ hat. Diese Datei hat die Rechtestruktur rwx------
Finden Sie diese Datei und notieren Sie den Pfad zu dieser Datei und ihren Dateinamen!
#

Unterhalb vom /usr Verzeichnis lebt eine Datei die exakt 41 Zeilen hat, alle Zeilen beinhalten den String „blabla“.
Finden Sie diese Datei und notieren Sie den Pfad zu dieser Datei und ihren Dateinamen!
#

Im Verzeichnis /usr/src finden Sie die Datei newpasswd. Auf diese Datei verweist ein Hardlink. Wo liegt dieser Hardlink und wie heißt dieser?
#

Im Verzeichnis /usr/share/doc/ lebt die Datei inittab. Auf diese Datei gibt es einen Softlink irgendwo im System – finden Sie diesen Softlink und notieren Sie den Softlinknamen und den Pfad zu diesem Softlink.
#

Wie viele Zeilen in der Datei /etc/passwd enden auf den String „bash“ und beginnen nicht mit „U“?
#

Wie oft kommt in der ersten Spalte der Datei /etc/passwd (die Datei /etc/passwd hat sieben Spalten – das Spaltentrennzeichnen ist der Doppelpunkt) der String „333" vor
#

Wie viele Zeilen in der Datei /etc/passwd enden auf „zsh“ und beginnen mit „LOGIN“?
#

Wie viele reguläre Dateien im Verzeichnis /usr/bin haben einen Dateinamen der mindestens aus 4 Zeichen besteht, wobei das erste Zeichen aus dem Buchstaben p besteht, diese Dateien haben mindestens die Größe von 2000 Bytes und der Dateibesitzer hat das w-Recht gesetzt? Geben Sie die Befehlszeile an die die richtige Zahl am Bildschirm ausgibt!
#

Erzeugen Sie unter dem Account root im /tmp-Verzeichnis die Verzeichnisstruktur solarsystem wie in dieser Abbildung angegeben.

Bei den weißen Kästchen handelt es sich um Verzeichnisse, bei den blauen Kästchen mit abgerundeten Ecken handelt es sich um reguläre Dateien.

Nennen Sie die regulären Dateien/Verzeichnis exakt so wie am Aufgabenblatt angegeben. Bei einer falschen Bezeichnung eines Verzeichnis werden auch alle darin befindlichen Dateien/Verzeichnisse nicht mehr gewertet!

Bei Verzeichnissen/regulären Dateien wo am Aufgabenblatt Besitzer/Gruppen , Modifikationszeit oder Rechtestrukturen angegeben sind, gehören diese laut Aufgabenblatt so eingestellt!
Nach Fertigstellung der Aufgabe 11 geben Sie das Kommando: # testsolar ein. Sie erhalten zwei Zahlen - geben Sie diese beiden Zahlen in Ihrer Lösung an.

# Gesucht ist die größte Datei unterhalb von /usr. Geben Sie die Befehlszeile(n) an um diese Datei zu finden und geben Sie in der Lösung den Namen und den vollständigen Pfad mit Verzeichnis und Unterverzeichnis an.

# Die selbe Aufgabenstellung wie zuvor, nur ist diesmal im Ranking der größten Dateien jene Datei gesucht die die Position Nr.10 belegt. Geben Sie wieder Befehle und Dateiname mit vollständiger Pfadangabe an.


 Was muss ich dabei tun? Ich bin verzweifelt!  :-\


Antworten zu Red Hat::

Ganz wichtige Aufgaben - wie zB ein Test!

und vorher 14 Tage im Unterricht gepennt!

deine Freunde sind "find" und "grep"

Danke für den Tipp, so weit war ich auch schon. Nur hat alles irgendwie nicht gepasst.
Was für ein Unterricht? Das soll eine Aufnahmeprüfung sein. 

Und was erwartest Du jetzt von uns? Dass wir für Dich die Aufnahmeprüfung machen? Wir wollen nirgendwo aufgenommen werden.(ich zumindest nicht) ;D

Ist Dir klar, dass Du eine Aufnahme nur unter Vortäuschen falscher Tatsachen erreichen würdest, wenn wir das hier für Dich lösen würden?

Also Dir alles vorkauen - nein. Hilfestellung - okay.
zeig mal Deine bisherigen Ergebnisse

Aufnahmeprüfung wofür?

Dann können wir ja entscheiden ob wir aufgenommen werden wollen oder nicht! ;D

 

Zitat
Ist Dir klar, dass Du eine Aufnahme nur unter Vortäuschen falscher Tatsachen erreichen würdest, wenn wir das hier für Dich lösen würden?
Was empörst du dich schon ist das in der jetzigen Zeit nicht üblich - mehr Schein, als Sein!

ach ist egal, vergiss es wieder. Thread kann meinetwegen gelöscht werden, schaffe den Aufnahmetest hier sowieso nicht.

und außerdem wollte ich nicht die aufgaben gelöst haben, ich wollte lediglich die nötigen befehle dafür wissen und was ich wie eingeben muss. "zusammengestückelt" hätt ich mir das dann schon...


Thread bitte löschen.

Die nötigen Befehle hatte Knut Dir in Antwort #1 schon geschrieben.

Zitat
und was ich wie eingeben muss.
also doch fertig, was willste dann da noch "zusammenstückeln"?

Ohne Dir zunahe treten zu wollen: wenn Du (nach eigener Aussage) Linux-Anfänger bist und diese relativ leichten Fragen nicht lösen kannst, solltest Du erstmal die Finger von einer Aufnahme(wo auch immer) lassen, wenn Grundlagen zwingend dafür erforderlich sind.

Zitat
Was empörst du dich schon ist das in der jetzigen Zeit nicht üblich - mehr Schein, als Sein!
Habe ich noch immer ein Problem mit. ;D

« Ubuntu: filesystem.squashfs failedWindows XP: Linux läst sich nicht installieren »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Zugriffszeit
In Milisekunden angegebene Zeit, die das Speichermedium zum Erreichen der gesuchten Daten braucht. Die Zeit ist abhängig vom technischen Verfahren des Mediums sowie ...

Reaktionszeit
In der Elektronik versteht man unter der Reaktionszeit die Zeit, die ein Flachbildschirm benötigt, um die Farbe und die Helligkeit eines Bildpunktes zu ändern. ...

Internet
Internet ist ein zusammengesetztes Wort aus International Network. Dieses globale digitale Netzwerk verknüpft hauptsächlich Rechner in Forschungszentren, aber a...