Amazon Echo: Mit Alexa das Smart Home steuern - Tipps-Sammlung!

Hier stellen wir eine Sammlung unserer Amazon Echo Tipps zusammen: Die smarten Lautsprecher sind seit Ende 2016 auch in Deutschland verfügbar, allerdings zunächst erst auf Einladung. Alternativ kann man sich den Lautsprecher aber auch aus England importieren.

Der Echo und sein kleinerer Bruder "Echo Dot" sind dabei weit mehr als ein Lautsprecher zum Streamen von Internet-Radiosendern wie Spotify, Prime Music oder TuneIn: Die eingebaute Assistentin "Alexa" kann einfache Fragen beantworten oder die Steuerung des Smart Home übernehmen. Zu Beginn werden dabei aber nur einige wenige Hersteller und Systeme unterstützt - unter anderem Philips hue.


Alexa mit der Smart Home Software (FHEM) koppeln:

Wie man mit einem Raspberry Pi und installierter FHEM Software aber deutlich mehr Geräte steuern kann (von Funksteckdosen über Rolläden bis hin zum Fernseher: Alle in FHEM bekannten Geräte lassen sich ein- und ausschalten!), zeigen wir in diesem Tipp:
» http://www.computerhilfen.de/info/fhem-mit-dem-amazon-echo-per-sprache-steuern.html


Mit FHEM auf Alexa-Events reagieren

Das geht aber auch anders herum: Wenn Alexa eine Aktion ausführt, kann FHEM darauf auch reagieren. Dazu braucht man allerdings einen kostenlosen IFTTT Account, über den bei einer Aktion auf Alexa eine Nachricht (z.B. per Email) an FHEM geschickt wird. Anschließend kann FHEM dann darauf reagieren und zum Beispiel die Heizung anschalten, den Wasserkocher starten und die Rolläden öffnen, wenn der Wecker in Alexa klingelt. Wie das genau geht, zeigen wir in diesem Artikel:
» http://www.computerhilfen.de/info/ifttt-amazons-alexa-mit-fhem-verknuepfen.html

« Amazon Echo Update: "Computer" statt "Alexa"!Smart Home Angebote bei Amazon »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!