Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Mac OS X: Viren?

Hallo zusammen,

wie man desöftern liest, gibt es anscheinend keine oder kaum Viren für Mac OS X.
Ich wollte mal euch "täglich-MAC-Nutzende" fragen, ob diese o.g. These der Realität entspricht?

Und sollte man doch lieber einen Virenscanner einsetzten? Gibt es dann sowas gutes und kostenloses wie für Win z.B. den Antivir  (www.antivir.de) ??

Schonmal vielen Dank für eine Antwort im voraus!

Gruß, Matthias


Antworten zu Mac OS X: Viren?:

HI,

habe jetzt seit 5 Jahren einen Mac, bzw. mehrere Macs in Gebrauch, und nie nennenswerte Probleme gehabt, auch nicht mit Viren, nicht ein einziger Virus hat den Rechner befallen. Sicher, es mag welche geben, aber die Chance, daß dieser befallen wird, wie auf einem PC, ist sowas von gering, deswegen habe ich mich auch für den mac entschieden. Für mich das beste was es gibt, nicht nur, daß es kaum Viren gibt. Keep on running.
Thx Adrian

habe meinen imac auch seit ca. 5 jahren - bin sehr oft im internet - null virenprobleme!!!!!
also: keine bange!!!!!!

 :D

So, mein erster Mac, ein iBook, ist angekommen. Bin total begeistert, brauche ich aber bestimmt nicht zu erzählen. Aber was ihr über Viren schreibt, finde ich schonmal gut.

Gibt es trotzdem ein Freeware-Tool, welches ihr empfehlen könnt, sicherheitshalber?!

Danke und Gruß,

Matthias

McAfee Virex 7.2.1 läuft bei mir ganz gut. Scannt nur nicht automatisch, sondern man muss es manuell machen, genauso wie das updaten der Virusdefinitionen. Kostet dir dafür auch keine Systemperformance wie bei Norton.
http://mirror.macupdate.com/info.php/id/9883

danke für die netten auskünfte!!!!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich mir habe seit neun Jahren am Mac noch nie einen Virus eingefangen. Vorsichtig bin ich allerdings mit Word- und Excel-Dateien aus unbekannter Quelle. Hier könnten theoretisch Makroviren enthalten sein.

Besonders nett ist die Reaktion des Macs auf Dialer. Er lädt die .exe-Datei herunter und das wars. Anfangen kann er mit .exe-Dateien nämlich überhaupt nichts. Schieb sie in den Papierkorb und fertig.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
... Gibt es trotzdem ein Freeware-Tool, welches ihr empfehlen könnt, sicherheitshalber?! ...
Es ist wirklich nicht nötig, noch nicht jedenfalls. Und mit einer seuchenhaften Verbreitung wie in der Winwelt ist schon gar nicht zu rechnen, weil erstens die Verbreitung der Plattform (leider deutlich) geringer ist, und zweitens "Lieschen Müller" nicht von vornherein mit Administratorrechten ausgestattet ist.
Grüße,
Matthias

« Mac OS X: 10.3.5 startet nicht mehrTastaturbelegung »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Virus
Als Computervirus bezeichnet man Programme, die sich ungewollt auf einem PC installieren und dan selbst weiterverbreiten und reproduzieren. Sie sind meistens darauf progr...

Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...

Grundstrich
Der Begriff des Grundstrichs im Bereich der Typografie, bezeichnet den senkrechten Strich der Buchstaben. Bei Schriftarten mit variabler Strichstärke, wie zum Beispi...