Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Internet sicherheit?

hallo bin noch etwas unerfahren mit den pc daher benötige ich mal eine kleine auskunft.
was ist der unterschied zwischen Kaspersky Internet Security 6 und Kaspersky Personal Security Suite ?
danke in vorraus. ;-))
benutze inm moment AntiVir und ZoneAlarm möchte auf Kaspersky Personal Security Suite umsteigen.
ist das zu empfehlen?
wenn man sich so durch einige seiten ließt sagen viele Kaspersky wäre schrott denn es macht Firefox bzw. den rechner langsamer!!
ist da was drann?
andere dagegen sagen es wäre gut.
weiß nun nicht so genau woran ich bin!  ???
benutze Firefox und Thunderbird

mfg Bert



Antworten zu Internet sicherheit?:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Die Kaspersky Personal Security Suite gibt es gar nicht mehr (alte Version).
Die aktuellste ist wie gesagt Kaspersky Internet-Security 6.
Ich benutze diese und bin hoch zu frieden.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ach übrigrens, der Lizenzkey für die Personal Security Suite gilt auch für das neue Internet-Security 6.

Mit Antivir-PE und Zonealarm-PE bist Du weitestgehend auf der sicheren Seite.
Nimm Spybot S&D dazu und nutze den TeaTimer !! Das sollte reichen !!

Besser als alle Gläubigkeit an Firwalls und Antivirenprogramme ist es ,diese Seite hier mal durchzulesen.In aller Regel wirst du dann selber draufkommen, was wirklich zu tun ist.
http://www.mathematik.uni-marburg.de/~wetzmj/index.php?viewPage=sec-compromise.html
Sir Reklov

Danke euch für die auskünfte!  ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@ Sir Reklov

Egal wie gut man sein System konfiguruiert, wer ohne Hintergrundschutz surft ist ziemlich deppert.

@Flori
Falsch !
Wer seine Kiste richtig konfiguriert,die Software aktuell hällt,keine Tauschbörsen nutzt,der wird auch die volle Geschwindigkeit für seinen PC haben,anstatt Ressourcen an Scanner abzugeben,die erst dann sich melden können wenn das Kind schon tief im Brunnen liegt.
Aber du hast ja noch Zeit zu lernen und zu verstehen.... ;D
Du bist ja erst 13...da ist noch nicht alles verloren.... :D
Sir Reklov

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich bezweifle nicht, dass man mit einem gut konfigurierten System und einem guten Surfverhalten viel Schaden verhindern kann, dennoch nicht alles.

Es ist nicht verkehrt z.b. mit AntiVir, NOD32 oder einem anderen leichten Scanner zu Surfen.
Es bringt einfach einen Vorteill.
Was ist, wenn man nun doch einmal ausversehen einen Virus draufbekommt. Mit nem Scanner kann man ihn noch Blocken und dann sind einem die paar Systemresourcen auch egal.  ;)

Hallo Flori,
lies dir das mal bis zum Ende durch und mache dir in aller Ruhe Gedanken.
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/wib/253543/
 

Zitat
Es bringt einfach einen Vorteill.
Nein,bringt es nicht.Eher das gegenteil ist der Fall.
Du denkst mit einem Scanner bin ich gut geschützt,mir kann ja nix passieren.Ganz automatisch und schleichend wirst du unvorsichtig und surfst auf Seiten die du besser meiden solltest."Es kann ja nix passieren,mein Scanner wird schon Alarm schlagen"
Man nennt das Risikokompensierung.Das ist keine Idee von mir,sondern dokumentiertes menschliches Verhalten.
Ähnlich dem eines Radfahrers, der meint weil er einen Helm aufhat,kann er wild durch die Gegend sausen. Sein Kopf ist ja geschützt.Das er sich aber bei einem Sturz auch Arme und Beine brechen kann,wird verdräng.
Sir Reklov

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi,

Ich habe nicht gesagt, dass man dann vor allen Gefahren geschützt ist und die Beine hochlegen kann.
Wenn man ohne Hintergrundschutz surft, hat man auf jeden Fall nicht die Sicherheit, die man erreichen könnte.
Wenn du bloß mit einem gut konfigurierten System
im I-Net bist, schützt du, im Beispiel zum Radfahrer, bloß die Arme und die Beine und nicht den Kopf.
Es erscheinen täglich ca. 200 neue Viren, kein Microsoft-Update und kein Surfverhalten kann dagegen etws machen.
Eine stündlich aktualisierte Anti-Viren Software schon.
Es kann passieren, dass in einer noch so sicher geglaubten Seite mal ein Virus auftaucht.
Der kein Anti-Viren Software Besitzer kann damit sein System verlieren, den Besitzer einer Anti-Viren Software jagt es nicht mehr als einen Schrecken ein.

Wenn man sich an so sehr strenge Internet Regeln hält, kann man das Internet gleich abschalten.
Goole leitet einen auf eine von weiß Gott wievielen Seiten, die man unmöglich alle kennen und deren Gefahr einschätzen kann.

Was spricht dann gegen einen Hintergrundschutz?
Eine dokumentiertes menschliches Verhalten, sprich Studien.
Studien beweißen bekanntermaßen alles, doch in welcher Auswirkung steht das Ergebniss?
Wenn man nun mit einem Hintergrundschutz sein Microsoft ein Tag später updatet, ist das ein viel geringeres Sicherheitsrisiko als ein sofort geupdatetes System ohne Hintergrunschutz.
Zudem glaube ich kaum das diese Risikokompensierung speziell bei Internet-Sicherheit getestet wurde.

« Letzte Änderung: 30.06.06, 15:34:24 von +Flori+ »

« msbb bremst Windows aus. Was ist das?Kaspersky ? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Internet
Internet ist ein zusammengesetztes Wort aus International Network. Dieses globale digitale Netzwerk verknüpft hauptsächlich Rechner in Forschungszentren, aber a...

Internet Time
Siehe Swatch Internet Time. ...

Internet-Zugriffsprogramm
Ein Internet-Zugriffsprogramm, auch Browser genannt, stellt Internetseiten für den Benutzer dar. Am bekanntesten ist der Microsoft Internet Explorer, gefolgt vom kos...