Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

In aller Regel ist nur das System-Laufwerk verseucht.

Man sollte daher (nach einer Neuinstallation) diese vor dem Zurück spielen der daten akribisch untersuchen.

Avira ist hierfür (wie auch für alles andere) NICHT geeignet! 

 

Zitat
Avira ist hierfür (wie auch für alles andere) NICHT geeignet! 

Ähm hast du ein Beleg für diese Behauptung?
Avira ist zwar auch nicht mein Favorit, v.a. nicht mehr nach der kürzlich geschlossenen Partnerschaft mit Uniblue und Ask, aber es als Virenscanner ohne Funktion dazustellen ist weit mehr als übertrieben. Wenn es auf Sicherheit angeht ist im Grunde jeder Scanner mist, weil keiner 100% Erkennungsraten bietet.

Vllt dann statt auf Avira unberechtigt herumzuhacken sollte man lieber dem TO sagen, er soll möglichst nur private und keine ausführbaren Dateien sichern, solche ungefährlichen Dateien können nämlich keinen Schadcode transportieren. ::)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hast Du für die aussage,das nichtausführbare dateien keinen schadcode transportieren können,beweise?

 

Zitat
Hast Du für die aussage,das nichtausführbare dateien keinen schadcode transportieren können,beweise?

Und wie soll eine nicht ausführbare Datei das System kompromittieren? Gesetzt den Fall, man öffnet sie mit nicht verwundbaren Anwendungen?
Oder sind Textdateien, Musik, Videos etc für dich ein Fall für die Mülltonne weil es keinen Beweis gibt, dass diese keinerlei Schadcode beinhalten?
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

wie immer drückst du dich um konkrete beweise...
lassen wir das,es wird zu peinlich...

 

Zitat
lassen wir das,es wird zu peinlich...

Ja, deine echte Antwort auf mein letztes Posting wäre wohl echt peinlich geworden.
Um mal auf deine erste Frage zurückzukommen: Diese Frage ist perse schon Quatsch mit Soße, natürlich können auch nicht ausführbare Dateien Schadcode transportieren. Nur bringt dieser Schadcode rein NICHTS wenn er nicht ausgeführt wird.
Aber lassen wir das, lieber scannt man mit Virenscannern auch nicht ausführbare Dateien in der Wissenheit, dass es auch dann keinen "Beweis" für die Reinheit dieser Dateien gibt, fordert aber von anderen einen Beweis für die Nichtexistenz von Schädlingen/Schadcode an anderer Stelle. Ja q1, sowas ist echt peinlich.  ::)

« Windows Vista: mailsWindows 7: undefinierbares Fenster beim Starten von firefox »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Scanner
Der Scanner, vom englischen to scan "abtasten" ist ein Gerät, mit dem sich Bilder und Fotos digitalisieren und in den Computer einlesen lassen. Die Daten können...

Dateiendungen
Die Dateiendung, auch Dateierweiterung oder einfach "Endung" genannt, besteht aus meistens drei oder vier Buchstaben und wird mit einem Punkt an den Dateinamen angehä...

Dateiendung
Die Dateiendung ist ein Teil des Dateinamen und zeigt das Dateiformat an.Siehe auch: Dateiendungenen...