Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Sicher sind Filter hilfreich. Aber ich denke mal, dass man um eine manuelle Bearbeitung nicht rum kommt. Es sind ja nicht nur kleine Fehler zu korrigieren. Zur Verdeutlichung habe ich hier mal angefangen, das Gesicht des Jungen zu bearbeiten:

 

Sicher sind Filter hilfreich. Aber ich denke mal, dass man um eine manuelle Bearbeitung nicht rum kommt. Es sind ja nicht nur kleine Fehler zu korrigieren.


@Cottonwood

Da hast du natürlich völlig recht ;)
Deshalb schrieb ich ja auch:
Ja, genau. Man kann es sogar Pixelgenau wieder restaurieren. Das allerdings dauert schon mal gerne einen Tag. ;)

Aber gute Arbeit von Dir an dem Gesicht des Jungen!  :o

 8)

Hallo Cottonwood,
ich stimme Boom-Town völlig zu, aber hast du das PainShopPro gemacht ??
Wenn je, wie ??
Würde mich höllisch interessieren.
mfg
fritz

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ja, mit PaintShopPro. Da ich bei sowas aber vorzugsweise auf Filter verzichte, habe ich verschiedene Techniken angewandt.

Hauptsächlich habe ich mir Stellen im Bild gesucht, die sehr ähnlich sind. Diese habe ich dann auf die defekten Stellen draufkopiert. Beim Gesicht habe ich mir ca 10 Stellen aus der rechten Gesichtshälfte rausgesucht und diese gespiegelt und rotiert in die linke Gesichtshälfte eingefügt. Da die Bildteile rotiert werden mußten, habe ich das Bild vorher auf die 10fache Größe gebracht. Sonst wäre es zu zu starken Verwischungen gekommen.

Bei dem Kleid rechts unten habe ich zunächst genauso begonnen. Aufgrund des Farbverlaufs war das Kleid dann aber zu sehr farblich abgestuft. Deshalb habe ich hier doch mit Bewegungsunschärfe gearbeitet. Danach habe ich die Struktur wieder teilweise hergestellt, indem ich Ausschnitte aus dem Originalfoto als neue Ebene mit 50% Transparenz draufgelegt hatte. Dabei habe ich gleichzeitig auch noch die Farbe und Helligkeit der neuen Ebene angepaßt.

Hier habe ich den Fleck auf dem Kleid entffärbt:

 

Dazu habe ich das Bild zunächst in ein Graustufenbild umgewandelt. Anschließend habe ich es wieder in 16 Mio Farben zurückgewandelt und mittels Farbbalance die Farbe wieder eingestellt. Um den dadurch entstandenen Farbfehler auf den oberen Teil vom Kleid zu beschränken, habe ich es ausgeschnitten und wieder ins Originalbild eingefügt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@ Cottonwood

Nicht nur prima erklärt wie du es gemacht hast, das Ergebnis ist gut!  ;)
Habe zwar auch PSP 6, aber bis jetzt noch nicht so viel damit gemacht.
Und Mit der Ebenentechnik kenn ich mich bis jetzt noch nicht so aus, ist aber wohl fast unumgänglich, wenn man "mehr" an einem Bild verändern will.

Geli  8)


Lass den Meister vor mit seinem Fotolysator!
Ich wollte gerade dieses Bild im Photoshop bearbeiten, als ich plötzlich müde wurde. Mein Kopf wurde schwerer und sank langsam, bis ich es krachen hörte. Er war auf die Tastatur gefallen. Ich sprang auf und riss die Maus versehentlich mit. Sie purzelte unter den Tisch. Als ich mich bückte, rupfte ich am Kabel der Tastatur, sie krachte mir mit den Tasten mitten auf den Kopf. Also hob ich sachte beide Utensilien auf und als ich alles wieder ordnungsgemäß auf dem Schreibtisch platziert hatte, war da plötzlich dieses Bild im Photoshop. Sieht gar nicht so schlecht aus, dachte ich mir. Poste ich es doch mal im Forum. Gesagt, getan.
Nee, im Ernst. Wenn du noch etwas genauer, schöner, besser haben willst, sag es ruhig. Retuschen und Verfeinerungen liebe ich!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Respekt O-Two, gute Arbeit :)

Sehe gerade. Die Schulter rechts sieht blöd aus. Kommt gleich nochmal neu das Bild.
Fertsch!

« Letzte Änderung: 11.11.06, 00:34:13 von O-Two »

Gute Arbeit, O-Two!
 8)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@ O-Two

Gute Arbeit!  :D

Würdest du mir bitte mal kurz erklären, wie du es mit PhotoShop gemachst hast?

Auch mit klonen, bzw. kopieren? Oder gibt es noch andere Techniken?

Geli  8)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Aber auch hier sieht man, dass man um die manuelle Bearbeitung nicht rum kommt, wenn man bestmögliche Ergebnisse Erzielen will. Siehe Mund der Frau rechts:

 

@ Geli
Das ist immer so eine Sache. Ich tus so, wies gerade am besten passt. Habe von allem was genommen, aber nichts mit Vollendung.
Also Hauptsächlich hat das Reparierwerkzeug Vorrang gehabt. Das Gute dran ist, dass man den Brush auf einer Stelle platziert und er zwar beim Überpinseln mitgeht, jedoch immer wieder zurückhüpft. Darum mag ich auch den Kopierstempel nicht so sehr, da er eben nicht zurückhüpft. Aber egal. Zu meinen Techniken hier:
Das Reparierwerkzeug richtet sich immer nach der Umgebung und passt sich an. Darum ist es nicht für harte Kanten, die von Weiß nach Schwarz übergehen empfehlenswert (Kopf ganz rechts - Haare-Mauer). Innerhalb der Haare habe ich das Reparierwerkzeug genommen. Für die Kanten den Kopierstempel. Das Reparierwerkzeug macht sich hier am besten an der Mauer. Such dir eine Stelle wie eine Fuge aus. Wähle die Fuge daneben mit Shift, wo du dann den Referenzpunkt für das Verbessungswerkzeug platzierst und platziere dann deinen Brush genauso, dass die beiden Fugen übereinstimmen. Im Gesicht habe ich auch mit dem Reparierwerkzeug gearbeitet. Aufpassen, dass du möglichst weiche Kanten hast, ca. 10-30% reichen schon. Sonst sind die Hautübergänge zu kantig. Am Hals den braunen Fleck habe ich mit dem RW (Reparierwerkzeug) weggemacht, indem ich den Referenzpunkt auf eine helle Stelle im Gesicht getzt habe. Da die Umgebung unten dunkel ist, machte sich das gut. Die helle Haut wird über den Fleck gelegt und bietet somit gleich noch einen glaubwürdigen Schatten. Einfärben ist hier nicht gut, da der Schatten unglaubwürdig wirken würde und einen zu harten Übergang hätte. Gesicht des Jungen: Habe hauptsächlich den Ref.-P. des RW in der rechten Gesichtshälfte platziert und dann die linke ausgeglichen. Achte drauf, dass alles spiegelverkehrt ist und du nur gleichfarbige Stellen kopierst. Die Kante vom Kopf zum Jacket habe ich mit dem Kopierstempel 80% Sichtbarkeit, harte Kante gemacht. Dann hab ich nochmals drübergebügelt und es war OK. Riss in Oma Inges Kleid: Ref.-P. für das RW habe ich auf dem Kleidstück, mit demselben Muster platziert. Hier ist es fast egal, da sich die Helligkeit der Umgebung anpasst. Dann bin ich in einem Zug mit dem RW auf dem Riss des Kleids langgefahren. Im Gesicht habe ich auch das RW verwendet. Hier mehrmals, da der Riss beim ersten Mal noch sichtbar war. Bei den Jackets - Übergang vom Hemd zum Jacket - habe ich den Kopierstempel 100% Sichtbar, harte Kante benutzt. Musst hier den Referenzpunkt genau an der Kante platzieren und dann einfach mit dem Brush hochfahren. Die harte Kante innerhalb des Hemdes, die dadurch entsteht, machst du mit dem RW weg. Im Dunkelbereich der Jacktes habe ich den Kopierstempel 100% Sichtbar, weiche Kante benutzt und bin dann mit dem RW nochmal drüber. Die Schulter ganz rechts: Habe hier mit dem Malpinsel eine schwarze Kante eingezeichnet für das Halstuch. Dann bin ich mit dem Kopierstempel und RW drüber und es hat einen Schatten gegeben. Doch ich habe gerade bemerkt, dass sie die Schulter nicht so weit angehoben hatte. Als ich das Bild bearbeitet habe, hatte ich keine Vorlage mehr und darum werde ich das noch sogleich ausbügeln  ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@ O-Two

puuuhhh...jetzt hast du dir so viel Mühe gegeben jeden Schritt ausführlich zu erklären...ich habe kein PhotoShop  :-[

Ich sagte ja auch "kurz erklären"  ;)...mir ging es eben um Grundsätzliches...ob bei PhotoShop ganz andere Techniken angewendet werden.

Ein "herzliches Danke" an dich :D  Deine ausführliche Beschreibung zeigt mir, dass du da schon recht "professionell" dran gehst  :)
Vielleicht kann ich die Schritte ja in einem anderen Grafikprogramm so anwenden.

Geli  8)

Hei O-Two,
es stimmt, du hast dir viel Arbeit gemacht, aber ich habe es nachvollziehen können, wenn auch ganz, ganz langsam.
Herzlichen Dank für diese ganz tolle Hilfe,
Wünsches alles Gute.
mfg
fritz

hi hab mich auch mal dran versucht
http://rapidshare.com/files/6749163/bild2.jpg.html

mit fotoschop bearbeitet

klappt irgendwie nicht das es hier angezeigt wird ???

   

so nu hab ich es auch geschaft lol

« Letzte Änderung: 09.12.06, 22:04:53 von Phantom_X »

« Bilderrettungdiashow cd »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Tag
Ein Tag ist ein englischer Begriff und bedeutet so viel wie Etikett, Mal, Marke, Auszeichner und Anhänger. Generell ist Tag eine Auszeichnung eines Datenbetandes mit...

Arbeitsspeicher
Siehe RAM. ...

Directory
Ordner im Dateisystem eines Computers. Siehe auch Ordner ...