Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Netzwerk Linux-Windows bzw. Notebook als externer Monitor

Hallo!
Ich habe ein Netbook mit Windows 7 und ein Notebook mit ubuntu.
Auf ubuntu laufen viele meiner Programme für das Studium nicht, weshalb ich das Notebook vor allem für 'Privates' und das Netbook vor allem für universitäre Sachen nutze.
Das Problem an der Sache ist aber, dass das Netbook - natürlich - weder CD-Rom-Laufwerk hat noch einen sehr großen Bildschirm.
Ich wollte deshalb wissen, ob es möglich ist, eine Verbindung zwischen den beiden Geräten herzustellen, um vom Netbook aus CD-Rom-Laufwerk und/oder den Notebookmonitor (als externen Monitor) zu nutzen.
Die Alternative wäre, mir noch eine Windows-Lizenz zu besorgen, aber das ist ja nichht so ganz billig.
Vielen dank für die Hilfe!




Antworten zu Netzwerk Linux-Windows bzw. Notebook als externer Monitor:

PC-Direktverbindung mit Crossoverkabel einrichten (statische IPs vergeben)
Remotedesktop einrichten oder
Teamviewer entsprechend den Betriebssystemen Windows-7 und Linux nutzen http://www.teamviewer.com/de/download/

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Vielen Dank erstmal!
Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, dann trotzdem ohne WLAN Internetzugang zu bekommen? Gibt es sowas wie Mehrfachstecker auch für Datenkabel?
Wie kann ich IPs vergeben und einen Remotedesktop einrichten. Oder ist Teamviewer selbsterklärend, dann wäre das ja einfacher.
Kann ich damit auch mit beiden Geräten auf das CD_Laufwerk zugreifen oder eignen sich die beiden Methoden nur für den Monitor (was auch schon sehr praktisch ist)?

Für Ubuntu muß ein anderer User sein Wissen einbringen wie da eine statische IP vergeben wird.
Windows-7: Über "Eigenschaften LAN-Verbindung" - "Internetprotokoll Version4 (IPv4)" - Eigenschaften - Menü aufrufen und "IP-Adresse" und "Subnetzmaske" eintragen (IP aus dem Bereich zulässiger privater IP)
Private IP: http://de.wikipedia.org/wiki/IPv4
So ksieht das Menü aus:

PC-Direktverbindung (hier zu XP beschrieben): http://www.netzwerke.com/Anleitungen/WIN-XP-Direktverbindung.htm

Nimm Teamviewer und lies die Hilfeseiten - da muß man kein zusätzliches Handbuch schreiben.

Soll eine zweite Netzwerkverbindung (LAN) an einem Notebook oder Netbook eingerichtet werden, dann muß eben ein USB-LAN-Adapter angesteckt und konfiguriert werden.
Modelle verschiedener Hersteller (gibt es ab ca. 5 €):

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Für Ubuntu:
http://wiki.ubuntuusers.de/IP-Adresse_wechseln
der Artikel ist schon ein bisschen älter, aber funktioniert immer noch ;)

Bei Festlegen der statischen IP muß berücksichtigt werden, daß das Netz der Direktverbindung nicht mit dem IP-Adressbereich des Routers für das Netz kolliedieren darf, das Internet sicherstellt.
Das ist gewährleistet, wenn z.B. die dritte Zeichengruppe der IP unterschiedlich ist zur IP im anderen Netz.
Beispiel:
Netz über Router:  192.168.0.x (.....254) (oder wie vom Hersteller voreingestellt)
Direktverbindung:  192.168.1.1 <-> (192.168.1.2 = die andere Netzwerkkarte)


« verbindungsschwankung (alice dsl)wlan bricht zusammen und wählt sich wieder ein? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!