Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Miserable LAN Verbindung daheim, ausgezeichnete auf Arbeit

Hallo,
Jetzt wird es etwas komplizierter...
Ich bin vor 2 Monaten nach Schweden in ein Studentenwohnheim gezogen mit Internetanaschluss (T3 Provider). Um ins Internet zu kommen musste ich nur mein Kabel in die "Wand" stecken und ich war online. Jetzt (bzw. schon immer seit ich hier angekommen bin) habe ich allerdings das Problem das die Verbindung extrem schlecht ist. Ich brauche oft 10 Versuche um google.com zu erreichen, bei Seiten mit vielen Bildern wird nur ein Bruchteil (wenn überhaupt) davon geladen, oft fehlt das komplette Layout (also z.B. nur Text auf Spiegel Online). Oft kommt diese Fehlermeldung (Google Chrome)
 

Zitat
Diese Webseite ist nicht verfügbar.
Der Server unter blog.imagcon.de kann nicht gefunden werden, weil die DNS-Suche fehlgeschlagen ist. DNS ist der Netzwerkdienst, der den Namen einer Website in die zugehörige Internetadresse übersetzt. Der häufigste Grund für diesen Fehler ist eine fehlende Internetverbindung oder ein falsch konfiguriertes Netzwerk. Eine weitere mögliche Ursache ist ein nicht reagierender DNS-Server oder eine Firewall, die den Netzwerkzugriff durch Google Chrome verhindert.
Vorschläge:
Laden Sie diese Webseite später erneut.
Überprüfen Sie Ihre Internetverbindung. Starten Sie alle verwendeten Router, Modems oder anderen Netzwerkgeräte neu.
Überprüfen Sie Ihre DNS-Einstellungen. Fragen Sie Ihren Netzwerkadministrator, wenn Sie nicht sicher sind, was die Einstellungen bedeuten.
Versuchen Sie, die Netzwerkvervollständigung folgendermaßen zu deaktivieren: Wechseln Sie zum Chrome-Menü > Einstellungen > Erweiterte Einstellungen anzeigen... und deaktivieren Sie "Netzwerkaktionen voraussehen, um die Ladegeschwindigkeit zu verbessern". Wenn das Problem dadurch nicht gelöst wird, sollten Sie diese Option wieder deaktivieren, um die Leistung zu verbessern.
Fügen Sie Google Chrome als zulässiges Programm in den Einstellungen Ihrer Firewall oder Ihrer Antivirensoftware hinzu. Wenn es bereits zugelassen ist, versuchen Sie, es von der Liste der zulässigen Programme zu löschen und es erneut hinzuzufügen.
Wenn Sie einen Proxy-Server verwenden, überprüfen Sie die Proxy-Einstellungen oder wenden Sie sich an Ihren Netzwerkadministrator, um zu gewährleisten, dass der Proxy-Server funktioniert. Falls Sie keinen Proxy-Server verwenden möchten, passen Sie Ihre Proxy-Einstellungen an: Wechseln Sie zum Chrome-Menü > Einstellungen > Erweiterte Einstellungen anzeigen... > Proxy-Einstellungen ändern... > LAN-Einstellungen und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen "Proxyserver für LAN verwenden"..
Fehler 105 (net::ERR_NAME_NOT_RESOLVED): Die DNS-Adresse des Servers kann nicht aufgelöst werden.

Ok, also bin ich auf Fehlersuche gegangen, was habe ich gemacht?
Verschiedene Netzwerkkabel getestet
Der Anschluss in der Wand wurde getauscht
Ein Techniker war hier und hat die Leitung durchgemessen mit seinem Laptop und er konnte alle Seiten aufrufen die ich nicht aufrufen konnte
=> Es muss an meinem Windows liegen

Jetzt das komische: Wenn ich meinen Laptop auf Arbeit nehme und mich dort in das Netzwerk via Kabel einlogge habe ich keinerlei Probleme, alle Seiten laden schnell und vollständig.
Was habe ich getan?
Netzwerkadapter neu installiert (Realtek PCIe gbe family controller)
Den DNS-Server von Google eingetragen
IPv6 beim Adapter deaktiviert
MAC-Adresse des Adapters geändert.
Firewall (und Antiviren Suite) deaktiviert
=> Ohne Erfolg, die Verbindung ist immernoch miserabel...
Ich bin mit meinem Latein am Ende und extrem frustriert, weil ich auf das Internet auch am Wochenende angewiesen bin um zu arbeiten.

Hat irgendjemand einen Rat?

PC: HP Probook 4535s
OS: Windows 7 Prof. 64bit
Ipconfig bericht:
Ethernet Adapter-LAN-Verbindung:
Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: . (ja, einfach nur . )
Beschreibung: Realtek PCIe GBE Family Controller
Physikalische Adresse: zensiert
DHCP aktiviert: Ja
Autokonfiguration aktiviert: Ja
IPv4 Adresse: 213.32.77.37 (bevorzugt)
SUbnetzmaske: 255.255.255.0
Lease erhalten: heutiges Datum
Lease läuft ab: morgen um dieselbe Zeit
Standardgateway: 213.21.77.1
DHCP-Server: 87.99.255.11
DNS-Server: 80.244.65.130 oder 80.244.64.3
NetBIOS über TCP/IP: Aktiviert

Die IP-Adresse wird automatisch vergeben!

P.S. was auffällig ist, dass es relativ lange braucht bis das Netzwerk identifiziert wurde und es ab und zu auch mal als "nicht identifiziert" klassifiziert wird => Kein Internetzugang.
Deswegen habe ich mich mal durchs WWW gegoogelt und den Registryeintrag "WPAD" gelöscht, was angeblich helfen soll...
http://blog.imagcon.de/2011/01/windows-7-nicht-identifiziertes-netzwerk/


Antworten zu Miserable LAN Verbindung daheim, ausgezeichnete auf Arbeit:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Lan mal auf 100 Mbit/S / Duplex umstellen ...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi, danke schonmal für die Antwort, aber wie und wo stelle ich das genau um?

Systemsteuerung - Gerätemanager - Netzwerkkarte (Eigenschaften der Netzwerkkarte) - Register "Erweitert"

Außerdem:
zu dem "frisierten" Protokoll "ipconfig":
Wer hat dir als DHCP-Server den vom Provider "AB Bostaden" eingetragen? (DHCP-Server: 87.99.255.11)
Du hast doch DHCP aktiviert - beziehst deine IPv4 vom Standardgateway - dann sollte dein DHCP-Server im Standardgateway seinen Dienst auch übernehmen.

Ob in SE besondere Regeln zur Konfiguration von Verbindungen zum Provider einzuhalten sind - weiß ich nicht.
Welches Router-Modell ist denn im Einsatz an dem Punkt, der dir den DHCP-Server von AB Bostaden "auf's Auge drückt"?
Schon mal einen Router-Neustart durchgeführt? - Möglichst totale Trennung vom Stromnetz für mehrere Minuten.

Erstelle das Protokoll bitte nochmals und poste es vollinhaltlich - es sind doch alles lokale Einstellungen, die tausendfach in den lokalen Netzen identisch sind. - Damit ist kein Eindringen von außen möglich.

cmd-Konsole (DOS-Eingabeaufforderung) in der Startart "Als Administrator ausführen..." starten und in der Konsole an der Eingabeaufforderung nacheinander ausführen:

ipconfig /all > ip.txt + <Enter>
ip.txt > notepad + <Enter>
Text aus dem Notepad-Fenster kopieren, hier einfügen.

del ip.txt + <Enter> löscht die Datei ip.txt
exit + <Enter> schließt die Konsole

Auf Grund des Wortlautes in einem Beitrag im Blog des Herrn Holzhauer aus Remscheid hätte ich mir keinen Schlüssel in der Systemregistrierung einfach "eliminiert".
(Hoffentlich hast du eine Kopie des Schlüssels gespeichert für den Fall der Rücksicherung.)

Wird denn dein Netzwerk im "Netzwerk- & Freigabecenter" der Systemsteuerung mit einer Gartenbank als Symbol dargestellt und der Standort als "öffentliches Netz" beschrieben?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

1. Umstellen auf 100Mbit/s Vollduplex hat nichts geändert
2. Den DHCP Server hat sich Windows selber eingetragen, ich hab lediglich das Kabel in den Anschluss in der Wand gesteckt und IP Konfiguration auf automatisch gestellt (so wurde mir das gesagt vom Housing Office).
3. Router-Modell: Keine Ahnung, ich habe keinen Zugriff auf den Router, ich habe nur einen Wandanschluss, da steck ich mein LAN Kabel rein und dann sollte ich schnelles Internet haben (alle meine Nachbarn habens genauso gemacht und keine Probleme...)
IP config report:

Zitat
Windows-IP-Konfiguration

   Hostname  . . . . . . . . . . . . : NETGEAR
   Prim„res DNS-Suffix . . . . . . . :
   Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Hybrid
   IP-Routing aktiviert  . . . . . . : Nein
   WINS-Proxy aktiviert  . . . . . . : Nein
   DNS-Suffixsuchliste . . . . . . . : .

Ethernet-Adapter LAN-Verbindung:

   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: .
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : Realtek PCIe GBE Family Controller
   Physikalische Adresse . . . . . . : E4-11-5B-4B-20-E0
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
   IPv4-Adresse  . . . . . . . . . . : 213.21.89.77(Bevorzugt)
   Subnetzmaske  . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
   Lease erhalten. . . . . . . . . . : Sonntag, 25. November 2012 10:56:18
   Lease l„uft ab. . . . . . . . . . : Montag, 26. November 2012 10:56:18
   Standardgateway . . . . . . . . . : 213.21.89.1
   DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 87.99.255.11
   DNS-Server  . . . . . . . . . . . : 80.244.65.130
                                       80.244.64.3
   NetBIOS ber TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert

Drahtlos-LAN-Adapter Drahtlosnetzwerkverbindung 3:

   Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt
   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : Microsoft Virtual WiFi Miniport Adapter #2
   Physikalische Adresse . . . . . . : 2E-B7-0D-6D-33-C4
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

Drahtlos-LAN-Adapter Drahtlosnetzwerkverbindung:

   Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt
   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : Qualcomm Atheros AR9285 802.11b/g/n WiFi Adapter
   Physikalische Adresse . . . . . . : 9C-B7-0D-6D-33-C4
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

Tunneladapter isatap.{2DAFC854-937D-4529-BBEF-EFCB26828759}:

   Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt
   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : Microsoft-ISATAP-Adapter #2
   Physikalische Adresse . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

Tunneladapter LAN-Verbindung* 3:

   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : Teredo Tunneling Pseudo-Interface
   Physikalische Adresse . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 2001:0:5ef5:79fd:853:8ae:2aea:a6b2(Bevorzugt)
   Verbindungslokale IPv6-Adresse  . : fe80::853:8ae:2aea:a6b2%13(Bevorzugt)
   Standardgateway . . . . . . . . . :
   NetBIOS ber TCP/IP . . . . . . . : Deaktiviert

Tunneladapter isatap..:

   Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt
   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: .
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : Microsoft-ISATAP-Adapter #3
   Physikalische Adresse . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

Tunneladapter isatap.{47C51B7A-B35E-4237-96D0-273C8EC81992}:

   Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt
   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : Microsoft-ISATAP-Adapter #4
   Physikalische Adresse . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

Tunneladapter 6TO4 Adapter:

   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: .
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : Microsoft-6zu4-Adapter
   Physikalische Adresse . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 2002:d515:594d::d515:594d(Bevorzugt)
   Standardgateway . . . . . . . . . :
   DNS-Server  . . . . . . . . . . . : 80.244.65.130
                                       80.244.64.3
   NetBIOS ber TCP/IP . . . . . . . : Deaktiviert

Eine Rücksicherung für den Schlüssel habe ich gemacht, ja. Ich war zu dem Zeitpunkt nu so verzweifelt, das ich quasi alles gemacht hätte um das Internet zum laufen zu bringen abgesehen von einer Windows Neuinstallation...

Danke für die Hilfe!

 

Zitat
Wenn ich meinen Laptop auf Arbeit nehme und mich dort in das Netzwerk via Kabel einlogge habe ich keinerlei Probleme, alle Seiten laden schnell und vollständig.
Wenn das funktioniert ist das
 
Zitat
Netzwerkadapter neu installiert (Realtek PCIe gbe family controller)
Den DNS-Server von Google eingetragen
IPv6 beim Adapter deaktiviert
MAC-Adresse des Adapters geändert.
Firewall (und Antiviren Suite) deaktiviert
...
Deswegen habe ich mich mal durchs WWW gegoogelt und den Registryeintrag "WPAD" gelöscht, was angeblich helfen soll...
http://blog.imagcon.de/2011/01/windows-7-nicht-identifiziertes-netzwerk/
Un.sinn!

Also den Un.sinn rückgängig machen
DNS-Cache flushen

sonst noch mit irgendwelchen Tools rumgemacht und/oder installiert - wie zB ZA oder ähnlichen Un.sinn?



Ändert der Befehl "ipconfig /flushdns" auch Einstellungen des DHCP-Server?
Ich weiß das nicht und schlug es deshalb auch nicht vor.

Interessant wäre aber die Ausgabe eines Protokoll "ipconfig" von einem der PC eines Nachbarn zum Vergleich zu sehen, der über den gleichen Router (?) im Netz ist und hervorragenden Empfang feststellt.
Das eigene Notebook an einer Netzwerkdose eines Nachbarzimmer im Studentenwohnheim stellt das Netzwerk auch so miserabel sicher wie am eigenen Anschluß? (Überlegung - weil am Arbeitsort "ausgezeichnet")

Ist das Verlegekabel des Wohnheimnetzwerkes in der Netzwerkdose mit allen Adern sauber aufgeklemmt? - Wenn nicht - zuständigen Administrator informieren / Techniker heranholen über Administrator.

Beispielbilder hier:
http://www.netzmafia.de/skripten/netze/twisted.html

 

Zitat
Ändert der Befehl "ipconfig /flushdns" auch Einstellungen des DHCP-Server?
 
nein, warum sollte es?

« WLAN VerbindungArcor StarterBox mit O2 DSL Surf & Phone Router »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!