Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Sonstiges: :Vorschlag von Berliner FDP

"Arme sollen Einkommen mit Rattenjagd aufbessern" :-X

Klick

Dann sollte doch dieser Politiker mal vorbildlich sein und es vormachen, aber vorher noch seine Apanachen abgeben.


Antworten zu Sonstiges: :Vorschlag von Berliner FDP:

Geile Aktion. Dann werden wir nie mehr putzen, alles ins Klo schütten und Lebensmittelreste irgendwo rumliegen lassen, dann kommen die von allein und wir haben bei den Ratten nen "Abo" ohne AGB`s.

Bravo, es sind oftmals die Reichen & Besserverdiener,
die mit den "guten" Vorschlägen daher-kommen.

Zitat


"Marie-Antoinette" - eine gebürtige Wienerin -
hielt ihrem hungernden Volk, das nach Brot schrie, entgegen,

"Sie sollen doch Kuchen essen."


Auch unseres EX-Finanzminister's (Karl Heinz Grasser) Frau, Fiona Swarovski, hatte heuer einen ähnl. Vorschlag.

sinngemäß:

"Tja, wer kein Geld hat für Obst und Gemüse, aber ein Gärtlein,
der soll sich doch ein bisschen was anbauen"

wir brauchen die raf wieder, die unter den bonzen aufräumt.
das da politikverdrossenheit aufkommt, da müssen die sich nicht wunder.
es knallt bald in deutschland.
hoffe die massen erheben sich bald.

Die schlauen Hartz 4 ler kaufen sich dann ein Ratten-Männchen und ein Rattenweibchen und nehmen 2-3 Käfige (Sperrmüll eignet sich da hervorragend)-

dann kann man ein paar Wochen richtig Euronen machen ! ;):D

Ich probiere, die Leute mit den eigenen Waffen zu schlagen.
Im Berufs- und Familienleben hilft das enorm ! ;)
Warum nicht in der Sozialpolitik ? ;D

@zzz:
Solche tollen Aussagen kannst Du Dir (meiner bescheidenen Meinung nach) sparen. Argumentlose Stimmungsmacher gibt es schon genug.

wiegelt das volk auf, damit es sich gegen die ungerechtigkeit erhebt.
da bekommen die banken milliarden um kredite zu vergeben, kommt aber ein kleiner mittelständler mit vollen auftragsbüchern und will einen haben, wird er in die insolvenz getrieben.
warum den banken das geld in den rachen werfen?
warum vergiebt der staat die kredite nicht selbst?
der wasserkopf ist doch gross genug um das auch noch zu verwalten.

oder 100€ almosen für hartIV empfänger und nen einkaufsgutschein über 500€ für alle anderen, wenn sie ein engiesparendes E-gerät kaufen .

steuersparnis beim kauf eines neuwagens, wer kann sich soetwas leisten?

da kommt mir die galle hoch.

« Letzte Änderung: 16.12.08, 09:52:30 von zzz »

Deine Aussagen sind aber genauso menschenverachtend, wie die der Leute, die Du verurteilst.
Es sollte doch eigentlich andere Möglichkeiten sich zu wehren geben, als die RAF oder deren Methoden.

anscheinend ja nicht. wählen hilft ja leider nicht.
ich war früher mal stolz auf die grünen und was ist aus denen geworden, die gleiche mischpoke.
die linken labern nur und wenn sie in der regierung sind - siehe berlin- kommt auch nur müll dabei raus.
rentenherhöhung 2009 prima wird ja gleich von den krankenkassen wieder einkassiert.

@zzz:
Ich glaube - trotz alledem - an die Kraft der Demokratie.
Dazu bedarf es allerdings mehr, als im Internet radikal zu sein.

Wenn man etwas erreichen will, halte ich mich da eher an Kant's kategorischen Imperativ:
„Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.“

Warum versuchst Du nicht, innnerhalb einer Partei etwas zu erreichen ?
Rummmosern ist einfach, sich jahrelang echt engagieren, sei es bei Amnesty International, den SOS- Kinderdörfern oder einer FWG,  in welcher Couleur spielt keine Rolle , auf lokalen Ebene - das wird am Ende zählen.

Langfristig denken, handeln und bei sich selbst beginnen-
das ist meine Maxime, um in Europa sich nicht an der Tagespolitik zu sehr "aufzureiben".

Und wenn Du dann siehst, was Du im Kleinen erreichen kannst als "zzz" - dann wirst Du auch eine positive Resonanz auf Dein Tun bekommen- live und in Farbe   :-* ! (jenseits der virtuellen Welt)

Kannst auch in eine Band gehen und Deine Texte singen- das alles fände ich effektiver als Deine Aussagen in diesem Forum. :)

Da gebe ich ned dieses Mal 100% Recht.
Nie wieder Faschismus, und nie wieder eine bleierne Zeit à la RAF.
Dann lieber die Royal Air Force.
Kein Töten von Industriellen, Bankern und anderen Vätern.
Bitte aus den Fehlern der Vergangenheit  lernen  :-*!

« Letzte Änderung: 16.12.08, 10:06:28 von zeep »

aus der vergangenheit lernen, das sage bitte mal den politikern und wirtschaftsbossen, die sich wie feudalherren 
(Der Tagesspiegel) aufführen.

wie war der spruch
 

Zitat
Marie-Antoinette" - eine gebürtige Wienerin -
hielt ihrem hungernden Volk, das nach Brot schrie, entgegen,

"Sie sollen doch Kuchen essen."

besser kann man es nicht ausdrücken.

und wozu das geführt hat wissen wir alle, hoffe ich zumindest.
« Letzte Änderung: 16.12.08, 12:45:54 von zzz »

...wozu die RAF geführt hat auch!

Alle müssen wir dazu lernen!

Wir können nicht immer wieder verlangen, dass "uns" geholfen werden muss/soll/kann, die Erwartungshaltung vieler ist einfach enorm geworden.

@zeep, Du hast schon recht damit, WIR müssen uns bewegen, dann wird sich auch etwas in unserem Leben bewegen. Nicht die Politiker können unser Leben richten, wir sind es letztendlich, die ihr eigenes Leben gestalten.

Ich finde, dass die Politiker zur Zeit einen Aktionismus an den Tag legen, der einem Monopolispiel sehr nahe kommt.

Sie sollten doch, wenn sie Vorschläge machen, wie "dem Volk" geholfen werden kann, dies erst in den eigenen Reihen besprechen, bevor solche Vorschläge an die Öffentlichkeit gelangen und nur zu emotionellen Äußerungen führen...

« Letzte Änderung: 16.12.08, 14:26:31 von webse »

Ich glaube - trotz alledem - an die Kraft der Demokratie.


ich dagegen halte diese sog. demokratie für einen der besten witze...nur weil außen demokratie draufsteht muss noch lange keine drin sein.
ich denke wenn du einige sachen wissen würdest die so unter dem deckmantel demokratie ablaufen würdest du diesen satz evtl. nicht so stehen lassen.

zzz hat schon irgendwie recht. ein denkzettel in irgendeiner form würde der obrigkeit mal ganz gut tun.

selbst mein vater, der sich sonst immer sehr für politik u.ä. engagiert hatte, hat es jetzt endgültig aufgegeben..."es bringt nichts wenn sich nur vereinzelt Leute bewegen, und wenn sie schon mal die richtige Richtung eingeschlagen hatten werden sie in 99.9% doch wieder in die entgesetzte laufen, da eigene Interessen meist eine unüberwindbare Hürde darstellen"
Bsp.: Rezzo Schlauch, erst hüh...bissle kohle auf´n tisch und nen netten aufsichtsratsposten und schwupps: hott
Einzelfall? wohl kaum.

« Sonstiges: Funny Adventskalender auf meiner WebsiteRotlichtverstoß »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!